Chinesische Raumfahrt

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 24. Jul 2020, 22:31

Nachtrag zur Mission

Wenchang ist tatsächlich ein schöner Startort auf Hainan als Urlaubsregion - links ... und rechts das Kraftpaket, Chinas stärkstes
wenchang.png
Q.: Cosmic Penguin https://twitter.com/Cosmic_Penguin/stat ... 53440?s=20

Ein schönes Startvideo einschl. Boostertrennung, Stufentrennung, Aussetzen Tienwan-1 auch mit Onboard-Kamera gibt es, da haben sie eine Menge gelernt und umgesetzt
https://youtu.be/LC9CDUK660c

Mit CONAE liefert Argentinien die Tracking-Station in der Provinz Neuquen zur Kommunikation, wenn die nördliche Hemisphere im Funkschatten liegt
Edi6DQsWkAAyBHC.jpg
Q.: https://twitter.com/BugWarp/status/1285982513282850821

Von "Chinadaily" gibt es einen recht ausführlichen Bericht zur Mission
"China startet erste unabhängige Mission zum Mars" http://www.chinadaily.com.cn/a/202007/2 ... 5ba07.html (bebildert)

Wenn man bedenkt - vor 4,5 Jahren das Projekt ins Leben gerufen (Mittel freigegeben) und pünktlich gestartet (!), das setzt eben Ausrufezeichen.
Ich finde es absolut beeindruckend, wie China zu den etablierten Raumfahrtnationen aufschloß und in Bereichen auch vorbei zog.
Daß die Marslandung sehr schwierig ist, hat CNES sicher bedacht und aus den Fehlern der Vorreiter gelernt

Man darf den Chinesen den Erfolg wünschen und gönnen,
solange heißt es "abwarten"
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4428
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 195
x 240
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 25. Jul 2020, 11:05

bluemchen hat geschrieben:...
(Wenn auch die "Entwicklungshilfe" sehr konträr diskutiert werden kann - im Weltklima kommt niemand an China und Indien vorbei - das könnte ein Aspekt sein)

Es ist reine Symbolpolitik, "Klimaprojekte" in China zu finanzieren - in einem Land, das diese Projekte aus der Portokasse selbst finanzieren kann. Stattdessen muß der deutsche Steuerzahler dafür herhalten.
Umfang und Erfolg der chinesischen Raumfahrt (aber auch andere chinesische Industriezweige) zeigen die Absurdität dieser Politik auf. Würde die Bundesregierung hier mitlesen, so hätte sie Kenntnis des chinesischen Raumfahrtprogrammes - und müßte schwer ins Grübeln kommen. China ist schon seit Jahrzehnten kein armes Entwicklungsland mehr.
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.


Zurück zu „Aktuelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast