Kosmonauten / Astronauten

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5278
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 312
x 1149
Kontaktdaten:

Re: Kosmonauten / Astronauten - Oleg auf der ISS

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 6. Jun 2024, 18:25

Nachgereicht -Oleg und die Crew auf der ISS zum 1.000-ten im All

а14.jpg
Q.: NovKos / https://vk.com/spacex?w=wall-41152133_494417
Da feiern natürlich alle mit
>sup<
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Willi58
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 26. Sep 2022, 11:22
Postcode: 2994
Country: Germany
x 2
x 29
Kontaktdaten:

Re: Kosmonauten / Astronauten

Ungelesener Beitragvon Willi58 » Do 13. Jun 2024, 22:39

Gestern, am 12. Juni 2024, verstarb im Alter von 82 Jahren der Fliegerkosmonaut Wjatscheslaw Sudow. Er absolvierte nur einen einzigen zweitägigen Raumflug mit Sojus-23, der die Raumstation Saljut-5 (Almas-3) zum Ziel hatte. Wegen technischer Probleme musste die Kopplung abgesagt werden. Bei der vorzeitigen Rückkehr kam es zur ersten und bis heute einzigen Wasserlandung eines bemannten sowjetischen Raumschiffs.
Gemeinsam mit seinem Bordingenieur Boris Andrejew stand Sudow später jeweils als Kommandant der Doublecrews von Sojus-35 und Sojus T-4 in Bereitschaft. Er kam aber nie wieder zum Einsatz.
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5278
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 312
x 1149
Kontaktdaten:

Re: Kosmonauten / Astronauten

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 14. Jun 2024, 15:13

Kleine Ergänzung
zum Helden der Sowjetunion, Fliegerkosmonaut der UdSSR W. Dmitrijewitsch Zudow
oTjO8KuK1kE.jpg
Q.: vk.com/roscosmos

Willi hat die Momente genannt und es war offenbar mehrfach recht dramatisch:
Einmal kam es nicht zur Kopplung wegen Ausfalls des Igla-Rendezvous- und Andocksystems
Zum Anderen, wie Willi schon schrieb, erfolgte die einzige Notwasserung eines sowjetischen bemannten Raumschiffs auf dem Tengiz-See (озеро Тенгиз) und das zwei Kilometer vor der Küste.
Zum Dritten erfolgte kein Abschuß des Haupfallschirmes von der Kapsel, worauf diese durch den durchtränkten Schirm gedreht wurde, was einen Ausstieg verhinderte.
Die Rettungsaktion dauerte mehrere Stunden.
Für seinen Mut und Heldentum wurde Wjatscheslaw Dmitrijewitsch Zudow mit
- der Goldstern-Medaille des Helden der Sowjetunion und
- dem Lenin-Orden ausgezeichnet.
- er trägt den Titel des Ehrenbaumeisters von Baikonur (звание почётный строитель Байконура).
- Im Jahr 2011 wurde er mit der Medaille "Für Verdienste um die Weltraumforschung" ausgezeichnet.

Die Abschiedszeremonie für Wjatscheslaw Zudow fand heute, am 14. Juni, um 13 Uhr auf dem Föderalen Militärgedenkfriedhof des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation in Mystischtschi statt.
# # #
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Willi58
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 48
Registriert: Mo 26. Sep 2022, 11:22
Postcode: 2994
Country: Germany
x 2
x 29
Kontaktdaten:

Re: Kosmonauten / Astronauten

Ungelesener Beitragvon Willi58 » So 16. Jun 2024, 09:51

Danke an bluemchen für die Ergänzungen zu Wjatscheslaw Sudow.
In einem Punkt muss ich dich allerdings korrigieren: Es war nicht der Hauptfallschirm von Sojus-23, der sich nicht ausklinken ließ, sondern der Reservefallschirm, der infolge eines Kurzschlusses durch eingedrungenes Salzwasser eine viertel Stunde nach der Wasserung ausgeworfen wurde und sich durch den starken Wind entfaltete. Dadurch wurde die Kapsel noch weiter vom Ufer des Tengis-Sees weggezogen und die Luke der Kapsel geriet unter Wasser. Nicht ganz klar ist mir, ob man den Reservefallschirm konstruktiv bedingt nicht abwerfen konnte (weil so etwas nicht vorgesehen war), oder ob es beim Versuch des Ausklinkens zu einer weiteren Fehlfunktion gekommen ist.
Quelle der Informationen ist das folgende Buch:

Screenshot 2024-06-16 094217.jpg

Screenshot 2024-06-16 094250.jpg
1 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5278
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 312
x 1149
Kontaktdaten:

Re: Kosmonauten / Astronauten - Ungarn mit Ax5

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 13. Jul 2024, 23:10

Ergänzung zum ungarischen Aspiranten Kapu
bluemchen hat geschrieben:Eine Sonderkommission in Ungarn hat nun den Hauptkandidaten für einen Flug mit einem amerikanischen bemannten Raumschiff zur ISS
Ende 2024 - Anfang 2025 benannt :
- Nach Angaben des ungarischen Ministers für auswärtige Angelegenheiten und Außenwirtschaftsbeziehungen, Peter Szijjártó, handelte es sich
um den 32-jährigen Ingenieur Tibor Kapu,

Er ist auf der private Mission Axiom 5 im Januar geplant nach http://spacefacts.de/schedule/d_schedule.htm
Ax5.png
Ax5.png (29.38 KiB) 41 mal betrachtet

(Anm.: Für den indischen Aspiranten, der vor der bemannten GaganYaan3 Mission Ende 2025 mit Axiom 4 starten sollte, fand ich noch keinen Startplatz - (dort steht derzeit nur der Pole Uznanski drin
- Axiom 4 ist heuer für Oktober ´24 geplant)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Aktuelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast