Beachtenswerte Ereignisse

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Beachtenswerte Ereignisse

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 22. Aug 2017, 15:28

Diese Sonnenfinsternis war natürlich auch ein ISS-Thema!

Der russische Kosmonaut Fjodor Jurtschichin hat am Montag aus der Internationalen Raumstation ISS die totale Sonnenfinsternis über Teilen der USA fotografiert
Bilder via Twitter im Nasa Kanal https://www.nasa.gov/mission_pages/stat ... index.html /
https://twitter.com/Space_Station/statu ... index.html

Sonnenfinsternis.png
wie der wandernde Schattenwurf auf unsere Erde "von oben" aussieht.
Dieses Ereignis war bei uns zuletzt 1999 und das Nächste wird im Jahre 2081 sein ... Ich fürchte, das ist noch zu lange hin. Selbst den berühmten Halleyschen Kometen, der vorher schon im Jahre 2062 wieder an der Erde vorbeirauscht, den werde ich auch nicht mehr sehen können - 1986 hatten wir den im Focus, wer sich erinnert.
Kleiner Gedankensprung, bot sich eben an
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Beachtenswerte Ereignisse

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 31. Aug 2017, 11:14

In Erwartung des katastrophalen Wirbelsturms "Harvey" wurde frühzeitig das "Internationale Charter 'Space and Major Disasters' aktiviert.

Daraufhin stellte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) aktuelle Aufnahmen und Archivdaten des deutschen Radarsatelliten TerraSAR-X zur Verfügung, mit denen eine detaillierte Analyse und ein großräumiger Überblick der Überschwemmungslage möglich wurde.

An Hand dieser und anderer Daten arbeitet das Zentrum für Raumfahrtforschung an der Universität Texas derzeit daran, den Informationsbedarf der Katastrophenschützer vor Ort bedarfsgerecht zu bedienen.

Bilder der Lage von Houston hier von der DLR TerraSAR-X:
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.as ... lery/28054

(Bezug gestern ISS Media Kontakt / Peggy Whitson viewtopic.php?f=178&t=2049&start=240 )
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Beachtenswerte Ereignisse

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 8. Sep 2017, 22:05

Die Hurrican Saison dieses Jahr hat es in sich:

Irma.png
Quelle: https://earth.nullschool.net/#current/w ... 180,28.229

Das hier ist Irma und schon der Nächste José und ...

Da können die "SpaceX-Teams froh sein, ihren Falcon-Start mit dem X-37B Minishuttle der USAF (1. Privatstart des Geheimapparates) noch hochbekommen zu haben. Kein Tag später.
Alles Weitere wird erst mal ins Wasser fallen.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Beachtenswerte Ereignisse

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 9. Sep 2017, 20:07

Wenn ich richtig las, wurde IRMA wieder in die Kategorie 5 hoch gestuft. >boes<
Das KSC wurde zunächst bis Dienstag geschlossen.
Interessante Artikel:
https://www.theverge.com/2017/9/8/16266 ... reparation
http://abcnews.go.com/US/hurricane-irma ... d=49697542

Der Weg des Hurricans ist politisch nicht beeinflußbar, kann sein, er zieht über die Küste oder über das Land, inzwischen weniger wahrscheinlich der Golf
http://www.nhc.noaa.gov/refresh/graphic ... l?gm_track

Wenn diese Kategorie bleibt, ist Schluß mit lustig in Florida. Die Startanlagen sind nicht das prekäre, die kann man wieder aufbauen. Es geht um Menschen, auch um zwei KKW´s , (die wohl inzwischen runter gefahren wurden).
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Beachtenswerte Ereignisse

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 10. Sep 2017, 11:43

Die Sonntags Prognose vom NHC : http://www.nhc.noaa.gov/refresh/graphic ... e#Contents

Danach ist eine nordwestliche Bahn entlang der Küstenlinie prognostiziert, mehr Wasserfläche heißt aber auch Energiezufuhr.
Nach "earth" wiederum sieht die Tendenz zum Golf aus https://earth.nullschool.net/#current/w ... 561,24.743
Falls die aktuelle Datenlage stimmt mit zunehmender Windgeschwindigkeit ~ 175 Km/h dort.
Der Momentaneindruck kann aber täuschen, man müßte stundenlang draufschauen
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Beachtenswerte Ereignisse

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 10. Sep 2017, 19:42

Der Sonntag Abend mit IRMA an der Florida-Ostküste mit > 200 Km/h (entspricht bisher der Erwartung) ist schon heftig

https://earth.nullschool.net/#current/w ... 999,25.295

Die Golf-Tendenz scheint noch so, aber nur als Momentaneindruck wie schon gesagt
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Beachtenswerte Ereignisse

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 13. Nov 2017, 15:08

Als beachteswertes Ereignis erscheint mir,
das der US-Konzern Sierra Nevada am Samstag sein wiederverwendbares Raumschiff "Dream Chaser" auf der Edwards AFB in der Mojave -Wüste erfolgreich erprobt hat.
Das ist die erste erfolgreiche Landung nach Tests im Freiflug-Modus. Im Jahr 2013 schon wurden ähnliche Tests durchgeführt, dabei allerdings wurde der Flugkörper beschädigt durch Ausfall des Fahrwerks.

Warum beachtenswert? Dazu ein kurzer Blick in die Geschichte
Drean Chaser.png
Drean Chaser.png (749.6 KiB) 138 mal betrachtet
Quelle: Tass v. 19.02.16 http://tass.ru/kosmos/2683710

- Mit Verweis auf Nasa-Dokumente berichtete die Tageszeitung The Washington Post, wie den Amerikanern praktisch "die Augen geöffnet wurden" :
Die Publikation beschreibt, wie im Jahr 1982 das sowjetische Gerät "BOR-4" in den Indischen Ozean fiel und das sowjetischen Bergungsschiff in dem Fallgebiet die Bergung versuchte. Die Aktivitäten verfolgten australische Aufklärer und es gab Informationen in den Vereinigten Staaten durch die CIA. Jedenfalls konnte das "Objekt" identifiziert und analysiert werden mit Hilfe der NASA.
"Nach dem Studium des Bildes des sowjetischen Raumflugkörpers entwickelt die NASA ihr eigenes Modell, schreibt die Zeitung." Die Amerikaner waren erstaunt, wie gut es funktionierte. "Unsere Mitarbeiter haben ihre Augen geöffnet", so der Bericht in einem der Büros.

Die Amerikaner legten ein Programm auf unter dem Projekt-Codenamen HL-20 . Es ging um ein Notfallrettungs Gerät für Astronauten an Bord der Raumstation zu erstellen. Aber am Ende wurde es vor allem aufgrund fehlender Mittel auf Eis gelegt.

Warum die Sowjetunion das - heute erfolgreich wiederbelebte Raumgleiter-Projekt - "BOR-4" damals nicht weiterverfolgt hatte, möge ähnliche Gründe gehabt haben, Umverteilung der Mitte o.ä..

Jedenfalls wurden später von der Nasa Mittel bewilligt für die SNC und der weitere Plan sieht vor, das der "Dream Chaser" ab 2020 zunächst als Frachter zur ISS eingesetzt werden soll. Start mit der "Atlas" und Landung auf jeder normalen RWY. Für den späteren bemannten Einsatz ist er auf 5 ...7 Astronauten ausgelegt.

Siehe auch Tass von heute http://tass.ru/kosmos/4722621
Mit den beiden Tass Artikeln erhält man einen ungefähren Einblick in das Raumgleiter-Projekt

# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1814
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Beachtenswerte Ereignisse

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 5. Dez 2017, 00:27

NASA удалось запустить двигатели Voyager 1 после 37 лет простоя

Für die Techniker unter uns hoch interessant
- Der Nasa gelingt es, nach 37Jahren der "Betriebsruhe" einen Satz Triebwerke der Sonde Voyager 1, die mit 37 Mrd. Meilen am weitesten von der Erde entfernt ist, zu starten / in Betrieb zu nehmen. Immerhin - sie wurden 1980 das letzte Mal benutzt und die Sonden befinden sich inzwischen im Interstellaren Raum außerhalb des Sonnensystems, der Heliosphäre und der Heliopause!

Es handelt sich um 4 Stück Lageregelungs-TW von Aerojet Rocketdyne, die mit Millisekunden Gasausstößen die Ausrichtung der Sonde so vornehmen, daß sie für weitere ~ 2 ... Jahre gesteuert/genutzt werden kann.
>>> https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?release=2017-310
Die Besonderheit dabei: Es mußte die damalige (und veraltete) Assemblersprache dazu wieder genutzt werden. Die Signallaufzeit beträgt auf diese Distanz ~ 19:35 Stunden.
Ein Schema (aus der Tass) verdeutlicht die Lage beider Sonden
Voyager.png
Voyager.png (296.87 KiB) 45 mal betrachtet
Quelle: http://tass.ru/kosmos/4488655

Die Tass selbst widmet sich ebenfalls diesem Thema hier: http://tass.ru/kosmos/4779790

Es ist schon ein Außerordentliches und - ehrlich gesagt, bei aller Vorstellungskraft eher nicht vorstellbar
R.

Alleine ihre "Begegnungen" in unserem Sonnensystem sind schon einmalig: Voyager Images from the Odysseys
https://www.youtube.com/watch?v=VJn8nfgjecc
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Aktuelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast