Chinesische Raumfahrt

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 3. Nov 2016, 00:35

Ich stoße mal eher temporär gedacht, diesen Thread an, denn

morgen, am 03.11. wollen die Chinesen ihren schweren Träger, den "Langen Marsch 5" mit dem lange geplanten Erststart in die Luft, natürlich in den Orbit, bringen,
und das vom neuen Startzentrum Wenchang. Dieses wurde notwendig, da die CZ-5 mit ihrer Größe nicht Land-Transportabel ist.

Seit ~ 2007 auf dem "Reißbrett", sollte er schon 2013 starten, aber mit einem 5 m Durchmesser der Zentralstufe gab es vermutlich doch ein paar ... Probleme mehr in der Fertigung und Erprobung. Beachtenswerter Weise verfügt der Hersteller über das moderne Reibschweißverfahren für den (dünnwandigen) Segmentaufbau.
Das Projekt gehört zu einer Raketenfamilie, seine Booster z.B. sind eigenständige Raketen, die einmal die CZ-7 werden sollen (Masse je 14 t).
Die Projektdaten waren: - 25 t in den LEO (niederen Erdorbit) und 14 t in den GEO, ich glaube aber, hier meint man eher den GTO (Transferorbit) . Das wäre sonst der Hammer. - 3 Gewichtsklassen sind vorgesehen, perspektivisch ~100 t für die Mondvariante.
Und noch ein Wandel: Vom bisherigen (giftigen) UDMH-Treibstoff abgekommen, werden jetzt ökologisch Cryogene (LOX, LH²) verbrannt. Neuland! Und auch das hat Zeit gekostet.

Die CZ-5 morgen wird mit dem Satelliten Shijian-17 (verm. ein Testsatellit - Betankung und Rep. von Satelliten) eine echte Nutzlast haben und vermutlich auch noch mehrere Kleinsatelliten im Cluster mitnehmen.
Das RollOut war am 28. Oktober, alles schön bunt, wie es sich gehört. Ein kurzes Video dazu - imposante Perspektiven ! https://www.youtube.com/watch?v=tlOPuMVeYJs

Da steht sie: (Klick auf Bild zum vergrößern)
1477622247692158.jpg
Quelle:CCTVNEWS

Die NOTAMs sind raus, danach Start gegen 10:00 Uhr UTC = 11:00 Uhr MEZ
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 3. Nov 2016, 13:29

Zunächst eine Verzögerung auf 12:00 Uhr,

bombastische Musik, Stream z.T. auch, offiziell soll es aber keinen Webcast geben
Hier noch ein Eindruck - 8 Blitzableiter, 2 Launchpads
CwU5OrZW8AAi9_4.jpg
CwVTY-gXEAA43IL.jpg
Q.: https://twitter.com/NASASpaceflight
Sie steht aber immer noch - irgendein Problem - scrubbet heute,
dann morgen, mit neuer Musik
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 3. Nov 2016, 23:14

Da hatte ich mich damit abgefunden und dann

machen die Chinesen doch noch einen Schuh daraus, Sensorikdaten erfolgreich bearbeitet: ~ 13:45 Uhr MEZ, START und weg ist sie - in die Nacht
Das Staatsfernsehen ist doch dabei, Streams geschaltet und es gibt Onboard-Kameras, kuck mal an!

Hier ein zusammenfassendes Kurz-Replay, eben gefunden - Start/ Aufstieg/ Stufentrennungen - Beeindruckend: https://www.youtube.com/watch?v=kE9h1FaZNuE

cz5c.jpg
cz5c.jpg (72.72 KiB) 1026 mal betrachtet

Inzwischen hat NORAD sicher die Bahndaten, ein Erfolg sollte gegeben sein und manche, die im ständigen Focus sind, werden sich wohl noch die Augen reiben
Das Reich der Mitte ist für Überraschungen immer gut.
# # #
R.
Bis hierhin natürlich Glückwunsch an die Wissenschaftler und Akteure dort :-)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 3. Nov 2016, 23:45

CSF liefert noch Onboard-Bilder aus dem Stream

wie hier: Zündung der zweiten Stufe nach der Separation:
CwVsbxwUQAAnHMw.jpg
Q.: https://twitter.com/cnspaceflight
Hat man westeuropäisch nicht so oft
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 4. Nov 2016, 12:26

Kurzes Resümee zu gestern

Wenn ich oben etwas salopp meinte - die Etablierten werden sich noch die Augen reiben, war das eher ein Gefühl.
Nüchtern betrachtet scheint sich folgendes Bild zu ergeben:
1. Die Chinesen haben gezeigt, daß sie die Technologie cryogener Antriebe prinzipiell beherrschen, hier in der ersten UND zweiten Stufe (was nicht heißt, daß Fehlschläge prinziell ausgeschlossen wären)
2. Der "Lange Marsch 5" ist derzeit das leistungsstärkste Aggregat - es übertrifft den stärksten amerikanischen aktiven Träger Delta-4 Heavy und erst recht die europäische Ariane
3. Die Chinesen haben damit einen Träger, der mehr Nutzlast befördern kann, als die Ariane (= LEO ~5 t, GTO ~4 t), mithin 3 ... 5 mal mehr!
4. Die Chinesen haben sich den Weg frei gemacht zum Transport großer Module, wie Raumstation, Mond-/ Planetenmodule

Unbekannt ist eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, die Delta-4 Heavy z.B. wird i.d.R. für militärische Nutzlasten verwendet (großzügiges Budget)
Das beachtenswerter Weise noch dazu
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3744
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 7. Nov 2016, 16:19

Gibt es eigentlich europäische/russische/amerikanische Kooperationsprojekte mit der chinesischen Raumfahrt?
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 8. Nov 2016, 01:24

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Gibt es eigentlich europäische/russische/amerikanische Kooperationsprojekte mit der chinesischen Raumfahrt?

Auf den ersten Blick zumindest sind keine gegenwärtig mit dem Reich der Mitte, ein zweiter Blick sei erlaubt.

Abgesehen davon, daß Russland im Zuge der ANGARA- und der PROTON Weiterentwicklungen ~ 10.000 Km² Land von China pachten möchte (Abwurf-/ Niederfallgebiete von Startstufen / Nutzlastverkleidungen bei Starts mit bestimmten Inklinationen. Dort muß dann u.U. evakuiert werden und es dürfen keine Anlagen-Investitionen erfolgen, der Sicherheit wegen) Wie heiß es gegessen wird, ist dann immer noch die Frage.
Und irgendwie ändert sich auch die Zeit, glaube ich.
# # #
R.

P.S.
Die internationale Vermarkterin von Trägerraketen und Satelliten aus China ist die China Great Wall Industry Corporation (CGWIC ) - wenn da mal jemand nachhaken möchte ...
Eine Kooperation bei Komponenten z.B. findet man dort natürlich auch nicht. Ansonsten "verträgt" sich die halbe Welt, mithin bes. Indien, Indonesien ...
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3744
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 8. Nov 2016, 04:09

Vielen Dank, Blümchen.
Da ist also noch viel Potential.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 8. Nov 2016, 13:02

Mit Sicherheit Ja, wenn die systemische Schaumgebremstheit reduziert werden kann.

Ein erster "zweiter" Blick - Stichwort GloNaSS (Globalnaja Nawigationnaja Sputnikowaja Sistema)

Neben GPS und dem künftigen europäischen Gallileo ist das russische GloNaSS mit 24 Satelliten in den 3 Ebenen voll funktionsfähig. Den Status kann man sich hier ansehen: https://www.glonass-iac.ru/en/GLONASS/
Die Satelliten sind in der K1-Technologie designt, es erfolgt eine Umstellung auf die K2- SatellitenBus Technologie für die Austauschsatelliten.
Hersteller ist der renomierte ISS-Reshetnev, der auch weltweite Aufträge abarbeitet.
Das Problem sind aber die Sanktionen, die hier (möglicherweise) Wirkung zeigen. Die Impulse daraus, alle Komponenten aus russisch-eigener Produktion zur Verfügung zu haben, ist verständlicher Weise nicht null Komma nichts realisierbar.
Daraus wuchsen Versuche der Zusammenarbeit mit China (- ohne auf Beleg dafür und Ergebnis verweisen zu können)
Zu wünschen wäre es zweifelsohne, wenn hier der fernöstliche Motor in Gang käme
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1761
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 43
x 145
Kontaktdaten:

Re: Chinesische Raumfahrt

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 8. Nov 2016, 14:24

Ein weiterer Seitenblick auf einen militärischen Aspekt, der aber nicht in unsere Betrachtung einfließt:

Obwohl China über Jahrzehnte moderne Streitkräfte aufgebaut hat, wurde ein Vertrag mit der russischen Technologieholding Rostec
über den Import von (russ.) hochkomplexen S-400 Luftabwehrsystemen geschlossen.

Dieser Vertrag geht auf das Jahr 2014 zurück, China hatte als erstes Land sechs S-400-Divisionen im Gesamtwert von mehr als drei Milliarden US-Dollar (!) gekauft. Der Vertrag ist derzeit in der Erfüllung und soll bis 2020 abgearbeitet sein.
Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/2016 ... -russland/

Das S-400-System (Nato-Code: SA-21 Growler) ist gegen alle Typen von Flugzeugen wirksam (incl. Stealth) und kann auch taktische Raketen abfangen. Jedes System kann gleichzeitig 36 Ziele mit insgesamt 72 Raketen in einer Entfernung von bis zu 400 Kilometern bekämpfen.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Aktuelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste