Verträge

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1872
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 51
x 152
Kontaktdaten:

Re: Verträge

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 2. Nov 2017, 00:54

Kein Vertrag, aber ein Abkommen auf den gegenwärtigen 22. russisch - chinesischen Regierungskonsultationen in China.

China und Russland legen sich einen Fahrplan für ihre Raumfahrtkooperation für die Jahre 2018 bis 2022 zurecht.
Dazu soll es 6 Schwerpunktgebiete geben:
- gemeinsame Erforschung des Mondes und des tieferen Weltraums
- gemeinsamer Bau und Einsatz von Weltraumtechnik mit Ausbau der elektronischen Komponentenbasis
- Zusammenarbeit bei der Erdfernerkundung

Nach Premier Medwedjew (in Peking) rechnet die RF mit der Beibehaltung des gegenwärtigen Wachtstumstempos beim Warenaustausch, der allein dieses Jahr um 35% stieg. Hier redet man über 100 Mrd. $ (aber nicht als Obergrenze) und über gemeinsame Zahlungssysteme.
Ich würde hier auch deutliche Zeichen sehen in einer Verschiebung/Verstärkung des eurasischen Wirtschaftsraumes, spekulativ befördert von Trump.
Ambitioniert
China will 2020 eine eigene wiederverwendbare Raumfähre starten. DIeser orbitale Flugkörper soll einfacher zu warten sein, als herkömmliche Raumkapseln nach CAST mit höheren Startzahlen rsp.geringeren Kosten.
Wenngleich das abzuwarten gilt - ähnliche Projekte wie Spiral e.t.c. wurden letztlich auch nicht realisiert- im Riesenreich sind aber viele Dinge in Bewegung und das läßt hoffen.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1872
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 51
x 152
Kontaktdaten:

Re: Russ.-Chin. GroßraumJet

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 13. Nov 2017, 22:36

bluemchen hat geschrieben:Es tröpfelt weiter: Putin zu Studenten "Die Entwicklung der Luftfahrt ist für Russland eine der obersten Prioritäten"
... Nach dem ersten neu geschaffenen Motor nach 29 Jahren (da klingt Kritik mit), dem PD-14 wurde die MC-21 als wettbewerbsfähiges Luftfahrzeug entwickelt und gebaut. Das ist aber nicht genug, so Putin.

Es gelte jetzt, ein neues Triebwerk für das Großraumflugzeug zu schaffen - nicht mit den herkömmlichen Schub von 14 ... 15 t, sondern mit definitivem Schub von 30 ...35 Tonnen!
Ihm zufolge wird Russland solch einen Motor entweder unabhängig oder in Zusammenarbeit mit anderen Ländern, zum Beispiel mit China entwickeln und bauen.
Подробнее на ТАСС:
https://translate.googleusercontent.com ... vAOriginal Tass: http://tass.ru/ekonomika/4524897

Das dürfte wohl der letzte Impuls für das "Wintergewitter" gewesen sein, wenn mich nicht alles täuscht

Um her aktuell anzuknüpfen -
am Rande der Dubai-Air-Show hat der russische Technologiekonzern Rostec bestätigt, gemeinsam mit China ein Triebwerk für ein supermodernes Großraumflugzeug zu entwickeln.
Der Generaldirektor von Rostec, Sergej Tschemesow, sagte heute: Sowohl das Triebwerk PD-35 als auch das Großraumflugzeug sollen in russisch-chinesischer Koproduktion entstehen. Den größten Teil dabei (wohl bezogen auf den Motor) werde aber Russland übernehmen.
Die gemeinsame Maschine wird die Bezeichnung CR929 erhalten und voraussichtlich im Jahr 2025-2027 auf den Markt kommen. Vorgesehen sind drei Baureihen -
1) Die Basic-Version als CR 929-600 benannt ,
2) Die kleinere Version-CR 929-500 und
3) eine spätere Version-CR-929-700. Dabei will mir scheinen, das das "C" für Comac stehen soll.

Für weitere Informationen in der Tass von heute: http://tass.ru/ekonomika/4723031
oder auch "Sputnik" : https://de.sputniknews.com/wirtschaft/2 ... anktionen/

Es wäre beiden Ländern zu wünschen - mit Blick auf die Entwicklung des Eurasischen Wirtschaftsraum - hier echte Nägel mit echten Köpfen zu machen :-)
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1872
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 51
x 152
Kontaktdaten:

Re: Verträge

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 18. Jan 2018, 20:59

Die Pläne der NASA für das Jahr 2018 sind hier in einem YT Spot aufgelistet:
NASA 1.png
NASA 1.png (231.78 KiB) 4 mal betrachtet
>>> https://www.youtube.com/watch?v=CxguTV-xwiI

Was die Frage der bemannten Weltraumflüge betrifft, ist sich die Oberste Kontrollbehörde GAO nicht ganz sicher, denn sie befürchtet, daß die dazu benötigten Raumschiffe Dragon von SpaceX und CST 100 Starliner von Boeing nicht rechtzeitig zur Verfügung stehen.
Beide Konzerne haben Fertigstellungsprobleme und damit sind die Zertifizierungen durchaus in Gefahr (an anderer Stelle im Forum war das schon früher angesprochen).
Die Tests der Kapseln sollten ursprünglich in 2018 beginnen, sind inzwischen auf Frühjahr 2019 verschoben. Verzögert es sich weiter, sind die geplanten Starts vom eigenen Territorium weiterhin nicht möglich.

Dies bedeutet schlicht, die NASA muß für 2019 vorsorglich Sojus-Plätze kaufen. Es stehen dafür noch 3 Plätze zur Verfügung zu je 74,7 Mio § und diese hat sie bei Boeing eingekauft. Damit sind alle 5 Sojus-Plätze, die Boeing im Zuge des Finanzausgleichs von Roskosmos erhalten hat, an die NASA gegangen (auch das war früher schon thematisiert ).

Siehe dazu auch hier: https://finance.yahoo.com/news/nasa-buy ... 00238.html
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Aktuelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast