20 (50) Tausend Satelliten für 5G-Mobilfunk

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3221
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 115
x 333
Kontaktdaten:

Re: 20 (50) Tausend Satelliten für 5G-Mobilfunk

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 17. Feb 2020, 18:31

Jo, diese Geschichte läuft schon,
16:05 Uhr feuert SpaceX auf der schweren Falcon-9 von der CCAFB Florida weitere 60 "Starlink" Satelliten in die Umlaufbahn.
Stückgewicht a´ 260 Kg.
Damit erhöht sich die "Starlink"-Satellitenflotte auf 300 von bisher genehmigten 12.000 Stück.

Wie G. Kowalski schreibt,
hat gegen die geplante Satellitenflut inzwischen die Internationale Astronautische Union (IAU) in Paris protestiert.
Sie beklagt, dass dadurch der Nachthimmel „zerstört“ werde. Die Astronomen würden rund 30 Prozent ihrer Beobachtungszeit in der dunkelsten Nachtphase beraubt.
Die IAU fordert deshalb vom UNO-Ausschuss für die friedliche Nutzung des Weltraums die Festlegung von internationalen Regeln für die Einschränkung der Helligkeit, die von künstlichen kosmischen Objekten ausgeht.


Das ist schon mal ein Lebenszeichen, inwieweit der Papiertiger UNO etwas bewirken wird, bleibt noch ein >frage<
R.
Nachweisfoto
Der Start von heute (aus der Tass/Kosmos)
Falcon 9.png
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4310
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 159
x 188
Kontaktdaten:

Re: 20 (50) Tausend Satelliten für 5G-Mobilfunk

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 20. Feb 2020, 20:04

Ich habe keine Hoffnung, daß der Protest von Wissenschaftlern hier noch irgend etwas bewirken kann. Die Wissenschaft wird unter den neuen Bedingungen nicht mehr gehört. Sie hat keine maßgebliche Stimme mehr, sondern hat den neuen Herren zu dienen.

Mal sehen, wie sich die Planetary Society dazu stellt. (Bis jetzt ohrenbetäubende Stille - was bei diesem Thema geradezu unglaublich ist)
Diese von Carl Sagan gegründete "Lobby-Gruppe" zur Förderung der Weltraumforschung war früher sehr einflußreich und hat oft überaus positiv wirken können. Inzwischen wird diese ehemals überaus angesehene Gesellschaft von einem fachfremden Propagandisten geführt.
Die Sache mit dem sich anbahnenden Satelliten-Tsunami könnte die Planetary Society dazu zwingen, endlich einmal wieder eine deutliche Position zu beziehen und diese nicht ideologisch, sondern rational zu begründen. Ich sehe diesem Spagat mit Spannung entgegen.
0 x
Thomas

Hallo Berlin! Süd-Korea hat die Lage in den Griff bekommen, ohne seine Wirtschaft zu ruinieren.

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 609
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 117
x 75
Kontaktdaten:

Re: 20 (50) Tausend Satelliten für 5G-Mobilfunk

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Sa 22. Feb 2020, 22:22

Ich glaube heute morgen so circa 5:30 sah ich so eine Kette dieser Satelliten vorbeifliegen.
Es sah schon beindruckend aus ... wie an einer Perlenschnur aufgefädelt.
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3221
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 115
x 333
Kontaktdaten:

Re: 20 (50) Tausend Satelliten für 5G-Mobilfunk

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 22. Feb 2020, 22:51

heiko76 hat geschrieben:Ich glaube heute morgen so circa 5:30 sah ich so eine Kette dieser Satelliten vorbeifliegen.
Es sah schon beindruckend aus ... wie an einer Perlenschnur aufgefädelt.

Ja heiko, das sind mit großer Wahrscheinlichkeit die "Starlink - Sats, am 07. und 29. Januar gestartet, passt genau in den Zeitrahmen der Sichtbarkeit und mit fast ~ 70° Höhe SSW nach OSO ziehend.
Dann war das Glück mit dem blanken Himmel auf Deiner Seite.
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3221
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 115
x 333
Kontaktdaten:

Re: 20 (50) Tausend Satelliten für 5G-Mobilfunk

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 3. Mär 2020, 23:01

Bei den ... 20-tausend Satelliten wird schnell der Überblick verloren gehen, deswegen vlt. doch mal eine Zwischenbilanz zum britischen OneWeb- System bei dem Roskosmos eine Dominanz hat:

Die ersten sechs OneWeb-Satelliten wurden am 28. Februar 2019 vom Startplatz Kourou (Franz.-Guyana) mit der Sojus-ST-Rakete gestartet
Am 7. Februar dieses Jahres wurden weitere 34 Satelliten mit Sojus-2.1b in Baikonur in die Umlaufbahn gebracht. Insgesamt beabsichtigt das Unternehmen, etwa 600 Satelliten (588 + Reserve) in der Erdumlaufbahn im LEO zu stationieren und ihre kommerzielle Nutzung im Jahr 2020 aufzunehmen. Bis 2021 will OneWeb eine 24-Stunden-Leistung über die Erde anbieten.

Die britische Firma OneWeb plant, die größte Kapazität für die Arbeit in Russland bereitzustellen, denn nach Meinung OneWeb ist Russland ein sehr großes Land, in dem die OneWeb-Kapazität das gesamte Gebiet abdecken kann mit der Qualität von Glasfaser auch außerhalb von Städten, in Eisenbahnen, Flugzeugen e.t.c., die das Land durchqueren.

OneWeb hat bisher nach eigenen Angaben ~ knapp 3 1/2 Mrd. Dollar in das Programm investiert und ein Großteil davon für Russland.
Fast alle Satelliten würden in Zusammenarbeit mit Arianespace mit russischen Sojus-Trägerraketen in die Umlaufbahn gebracht werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Hier gibt es eine interessante Animation, die erklärt, wie OneWebs globales Kommunikationssystem mit Hilfe von mehr als 600 Satelliten in der erdnahen Umlaufbahn eine überlegene globale Konnektivität mit hoher Geschwindigkeit und geringer Latenzzeit liefert und aufrechterhält:

https://www.youtube.com/watch?v=REzA_SYInvc

# # #
R.

(auch Wedomosti dazu: https://www.vedomosti.ru/technology/cha ... moi-oneweb )
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3221
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 115
x 333
Kontaktdaten:

Re: 20 (50) Tausend Satelliten für 5G-Mobilfunk

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 18. Mär 2020, 19:37

Heute sind weitere 60 Schdaar- Ling - Saddelliden vom SchbaaseX hochgewienert worden - in Florida nur, mit guudem Weddor dorde.

- es sind auch alle angekommen, obwohl von den 9 TW der Falcon eines nicht bis zum Ende mitgemacht hat, ist zerflogen und deswegen gab es auch keine weiche Landung des Boosters.
Aber immerhin flog dieser Booster mit diesem Start auch schon das fünfte Mal.

Nun sind von den StarLinks 360 Stück neben Mars und Venus und sonstwem oben zu sehen, alles noch astrophyskalisch unbedenklich. Die Ebbe und Flut werden sich erst später anpassen >finger<
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5735
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 380
x 50
Kontaktdaten:

Re: 20 (50) Tausend Satelliten für 5G-Mobilfunk

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 18. Mär 2020, 19:42

Mir macht die Sache trotzdem noch ein unwohles Kopfjucken.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3221
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 115
x 333
Kontaktdaten:

Re: 20 (50) Tausend Satelliten für 5G-Mobilfunk

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 18. Mär 2020, 20:20

EA-Henning hat geschrieben:Mir macht die Sache trotzdem noch ein unwohles Kopfjucken.

Henning ich sach mal was:
Das geht jetzt wie das Eierlegen bei Bodenhaltung :wind:

Heute Morgen, am 18. März 2020, wurde die Sojus-2.1b-Trägerrakete mit der Fregat-Oberstufe und einer neuen Charge von OneWeb-Kommunikationssatelliten aus dem Montage- und Testgebäude zum Startkomplex Platz 31 des Kosmodroms Baikonur gebracht.

6162030750 (1).jpg

Es gab noch nie so viele Bilder in der Galerie dazu, auch in den Details: https://www.roscosmos.ru/28202/

Start am 21. März >grins<

Es sind aber Waisenknaben zu StarLink: Nur 600 Stück
Der OneWeb-Satellit im niedrigen Orbit (LEO) ist so konzipiert, dass er den Nutzern am Boden direkt über Satellitenkommunikation Hochgeschwindigkeits-Internet zur Verfügung stellt, sagt das Unternehmen.
Die Orbitalkonstellation wird aus 18 Orbitalbahnen mit je 36 Satelliten bestehen. Insgesamt beabsichtigt das Unternehmen ihre kommerzielle Nutzung dieses Jahr 2020 aufzunehmen.
Ein Schema hatten wir oben.

Soweit aus dem Hühnerstall
R.

Arianespace ST 28 press relaese hier: https://www.arianespace.com/press-relea ... hird-time/
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4310
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 159
x 188
Kontaktdaten:

Re: 20 (50) Tausend Satelliten für 5G-Mobilfunk

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 19. Mär 2020, 20:34

Weiter oben hatte ich die Frage gestellt, wer dieses nicht wesentlich schnellere, aber mit deutlich verkürzter Reaktionszeit arbeitende Satelliten-Internet braucht.
Jetzt habe ich die Antwort gefunden. Es soll vor allem das autonome (fahrerlose) Fahren unterstützen?

Meine nächste Frage: Wer braucht autonomes Fahren?
Seien wir ehrlich. Niemand.
0 x
Thomas

Hallo Berlin! Süd-Korea hat die Lage in den Griff bekommen, ohne seine Wirtschaft zu ruinieren.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3221
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 115
x 333
Kontaktdaten:

Re: 20 (50) Tausend Satelliten für 5G-Mobilfunk

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 20. Mär 2020, 18:24

Um ein paar Gedanken einzufügen - mit dem Letzten zuerst
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Wer braucht autonomes Fahren?
Das würde ich so pauschal gar nicht mal abtun und könnte mir gegenwärtige wie zukünftige spezifische Anwendungen in der Industrie wie auch Transportlogistik, nicht ausgeschlossen Schiffsverkehre, durchaus vorstellen. Wenn nicht heute, dann morgen.
Zu Ersterem
Kilo Mike Sierra hat geschrieben: ... wer dieses nicht wesentlich schnellere, aber mit deutlich verkürzter Reaktionszeit arbeitende Satelliten-Internet braucht
füge ich nochmal vorige Gedanken ein, ist vlt. untergegangen: wie z.B.
bluemchen hat geschrieben: Russland ein sehr großes Land ist, in dem die OneWeb-Kapazität das gesamte Gebiet abdecken kann mit der Qualität von Glasfaser auch außerhalb von Städten, in Eisenbahnen, Flugzeugen e.t.c., die das Land durchqueren.
Außerhalb der Metropolen Moskau e.t.c. / Industrie- u. Wissenschaftszentren gibt es im Riesenreich natürlich Kommunikations- Datenkanäle, wie auch immer geartet, ob flächendeckend, wage ich zu bezweifeln und vermutlich auch kaum in Glasfasertechnologie. Militärische Anwendungen seien ausgeklammert.
Ob nun die Latenzzeit die ausschlaggebende Rolle für eine Allgemeinnutzung ausschlaggebend ist, mag dahingestellt sein. Wenn aber etwas getan wird, dann mit Sicherheit auch für Übermorgen. Und hier deckte OneWeb die Fläche in den entlegendsten Winkel ab - von denen es mit Sicherheit unzählige gibt und wo die Ingenieure auch dort die Dienst einmal abrufen können
Das Problem dort ist sicher nicht so sehr der europäische Teil, was aber alles in den fernen Osten geht, bleiben riesen Herausforderungen, die zunehmend in Angriff genommen werden. Das das überfällig ist, darüber brauchen wir nicht diskutieren, ist aber eine Frage ökonomischer Möglichkeiten.

Soweit, trotz allem astrophysikalisch Bedenklichem.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ohne zu spekulieren, steht überraschend (oder auch nicht) im Raum, daß dem Unternehmen das Geld knapp wird, was Arianespace wie Roskosmos nicht freuen wird, es sind Gerüchte https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 86666.html
und das sind nicht die vier Buchstaben
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Aktuelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast