Flugsicherungsleitungen

schelle2011
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Apr 2011, 13:27
Postcode: 15331
Country: Germany
Wohnort: XXYY
Kontaktdaten:

Flugsicherungsleitungen

Ungelesener Beitragvon schelle2011 » Do 7. Apr 2011, 18:47

Fein Fein- so KMS-- deine Frage.
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3747
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsleitungen

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 8. Apr 2011, 14:49

Meine Frage ist inzwischen im Thema "ACC Friedland und Cottbus" beantwortet worden. Dankeschön.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

schelle2011
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Apr 2011, 13:27
Postcode: 15331
Country: Germany
Wohnort: XXYY
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsleitungen

Ungelesener Beitragvon schelle2011 » Fr 8. Apr 2011, 22:10

Hmm- gut...

Berlin-Schönefeld hatte direkte Sprech-Verbindungen als Standleitungen zu allen milit. Flugplätzen der Region... egal ob NVA oder GSSD.

Zusätzlich zur Gruppe Flugsicherung des ZGS ( P 2484 und P 2485 ).... ganz heisse Leitungen, da darüber auch Sonderflüge, Sperrzonen etc. koordiniert wurden.
Weiterhin zur VHZ-14 Wünsdorf zwecks Koordinierung der Flugpläne.

Zu Flugsicherung gehörte auch die Nutzung des AFTN-Rechners in Berlin- Schönefeld durch den ZGS und das TG-44. Jeweils mit direkten-Fernschreibverbindungen.
0 x

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsleitungen

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Fr 8. Apr 2011, 23:20

schelle2011 hat geschrieben:Zu Flugsicherung gehörte auch die Nutzung des AFTN-Rechners in Berlin- Schönefeld durch den ZGS und das TG-44. Jeweils mit direkten-Fernschreibverbindungen.


1. Was ist der AFTN-Rechner ?

2. Was ist ZGS ?

3. Danke für die Erläuterungen.
0 x

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 334
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 4
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsleitungen

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Sa 9. Apr 2011, 08:19

AFTN = Aeronautical Fixed Telecommunication Network
ZGS= Zentraler Gefechtsstand 14
0 x

schelle2011
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Apr 2011, 13:27
Postcode: 15331
Country: Germany
Wohnort: XXYY
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsleitungen

Ungelesener Beitragvon schelle2011 » Sa 9. Apr 2011, 20:20

Yes Sir- corect.

ZGS Zentraler Gefechtsstand in Fürstenwalde.

Im AFTN wurde alle Flüge automatisiert bearbeitet, gemeldet, abgemeldet.... und mittel Duplex-Fernschreibverbindungen ( getrennte Sende u. Empfangs Fernschreiber) übertragen....

siehe auch den Beitrag zu NOTAM und FSI http://www.nachrichtenbetriebsamt.de/notam.htm

Dort wurde in Kurzform bissel was dazu zusammengefasst.
0 x

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsleitungen

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Sa 9. Apr 2011, 21:29

Danke für die Erklärungen.
0 x

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 334
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 4
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsleitungen

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Sa 9. Apr 2011, 22:00

schelle2011 hat geschrieben:Yes Sir- corect.


Hallo Schnelle 2011 - in dem Link von Dir sind etliche Fehler enthalten
Beispiel: Budapest war nicht LHBB sondern LHBP, Constanta war nicht LRCH sondern LRCK, Taschkent war nicht KTTT sondern UTTT - mit K fangen Flughäfen in den USA an. Zum Beispiel IATA Code New York JFK und ICAO Code KJFK, Fort Lauderdale IATA FLL - ICAO KFLL, Miami IATA MIA ICAO KMIA
Beispiel: "Adressierungen: Die Adressierung im NOTAM für bestimmte Nutzer war Verschlüsselt." Die waren nicht verschlüsselt - es waren die Adressen der jeweiligen Empfänger mit ICAO konformen Adressen.
zum Beispiel Tower wurde adressiert mit ZT also ETBSZT später EDDBZTZX, ACC wurde adressiert mit ZQ später ZQZX, militärische Stellen mit YX am Ende - für die Adressierung gab und gibt es einen speziellen ICAO-DOC, an den sich auch die DDR halten musste.
Notam Zntralen weltweit hatten (haben) die Kennung YN bzw. heute YNYX.
Flugpläne zu DDR Zeiten von zum Beispiel Berlin Schönefeld nach Prag wurden adressiert: ETBSZT ETBSZQ ETCOZQ LKPRZQ LKPRZT, später als die FIR (Fluginformationsgebiete) eine anderen Bezeichnung als die Flughäfen bekamen, wurde aus LKPRZQ - LKAAZQ (FIR Prag) - heute LKAAZQZX
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3747
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsleitungen

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 9. Apr 2011, 23:35

schelle2011 hat geschrieben:...
Im AFTN wurde alle Flüge automatisiert bearbeitet, ...

Da liegt ein mittelgroßes Mißverständnis vor. Im AFTN wurden keine Flüge bearbeitet. (Der Rest stimmt.)

Das AFTN ist "nur" ein weltweites Netzwerk zur Übertragung von Meldungen und digitalen Daten für die Luftfahrt. Zur damaligen Zeit war es im weitesten Sinne vergleichbar mit dem heutigen Internet und der Übermittlung von E-Mails.

Der sogenannter AFTN-Rechner in AFTN Communication Center Berlin-Schönefeld war ein französisches Rechnersystem vom Typ S.E.S.A. KLB-5 und fungierte als automatisches Fernschreibspeicher- und -vermittlungssystem. Das AFTN-System bediente nicht nur Fernschreibkanäle, sondern auch High-Speed* Datenleitungen.
Auf Grund der hohen Leistungsfähigkeit des KLB-5 Systems wurden später durch die INTERFLUG noch weitere Flugsicherungsfunktionen in dem System implementiert: OPMET-Wetterdatenbank, NOTAM-Datenbank "NODAB" und Flugplan-Datenbank mit automatischem Kontrollstreifendruck.

*) Heute würden wir eine RS-232 Leitung mit einer Übertragungsrate von 1200 Baud natürlich nicht als High-Speed bezeichnen.

OPMET = operative Flugwetterinformationen
NOTAM = Notice to Airmen = Nachrichten für Luftfahrer
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

schelle2011
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Apr 2011, 13:27
Postcode: 15331
Country: Germany
Wohnort: XXYY
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsleitungen

Ungelesener Beitragvon schelle2011 » So 10. Apr 2011, 13:13

Hmmm.
RV besten Dank für die Hinweise:
Als Vorlage diente ein über 25 Jahre alter handschriftlicher Script... dann treten auch mal lese-oder Tippfehler auf .

verschlüsselt- ok- man kann vor Korrektheit auch platzen--- die Adressierung erfolgte zumindest nicht im Klarnamen und auch im Sinne der ICAO Doc wären die Buchstaben Codierung für den Außenstehenden eine Art Verschlüsselung.... aber das lässt sich im Text ja noch nachtragen und verbessern....

@KMS...... ja es ist ein weltweites Netzwerk zur Übertragung von Daten
Bitte nicht vergessen... auch auf der Website werden Dinge dargestellt aus Sicht der Militärluftfahrt und da interessierte bis 1989 kein weltweites Netz..
Im LSK/LV Sprachgebrauch handelte es sich um einen AFTN-Rechner.... was sich dann auch immer dahinter verbarg...
Wir beschreiben dort die Nutzung AFTN für LSK/LV NVA... dort spielen nur 2 Fernschreibverbindungen 100 Bd eine Rolle.....

Sicher, ihr betrachtet die Dinge aus Interflug Sicht.... es war aber nicht die gleiche Sicht der Militärs...

Wir können die Website gerne zur Verbesserung der Darstellung präzisieren.
0 x


Zurück zu „Nachrichten und Flugsicherung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast