Direkter Flugfunk vom ZGS LSK/LV

schelle2011
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Apr 2011, 13:27
Postcode: 15331
Country: Germany
Wohnort: XXYY
Kontaktdaten:

Direkter Flugfunk vom ZGS LSK/LV

Ungelesener Beitragvon schelle2011 » Fr 8. Apr 2011, 22:02

Der ZGS LSK/LV verfügte über direkte Zugriffe zu sogenannten Flugfunkstationen.
In der Regel wurde der Flugfunkverkehr nur mitgehört.
Jedoch konnte mittels dieser Flugfunkstationen vom ZGS LSK/LV mit jedem Luftfahrzeug - egal ob milit. oder zivil- ein direkter Sprechkontakt erfolgen.

Durch den ZGS am häufigsten genutzt waren die Flugfunkstationen Obj. Eggersdorf, Turm Birkholzaue/Bernau und Fernsehturm Berlin -Alex.
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3973
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 44
x 134
Kontaktdaten:

Re: Direkter Flugfunk vom ZGS LSK/LV

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 9. Apr 2011, 23:02

ZGS = Zentraler Gefechtsstand der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung = Geheimobjekt Raduga ?

Hier lesen nicht so viele mit, die diese Abkürzungen kennen.

In welche Richtung steuert dieses Thema, d.h., wo ist die Frage?
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

schelle2011
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Apr 2011, 13:27
Postcode: 15331
Country: Germany
Wohnort: XXYY
Kontaktdaten:

Re: Direkter Flugfunk vom ZGS LSK/LV

Ungelesener Beitragvon schelle2011 » So 10. Apr 2011, 12:01

Ich werde mich bessern hinsichtlich Abkürzungen-- ZGS ist immer der Zentrale Gefechtsstand LSK/LV... in der Regel Fürstenwalde.. oder auch FBZ / Flug-Beobachtungs-Zentrum) Raduga.... oder auch Fuchsbau umgangssprachlich..

Thema : Funkverbindung des militärischen Teils auf zivile Flugzeuge ( Zivilluftfahrt)

Auf 2 anderen Foren gab es dazu fage Andeutungen durch Dritte und Verwunderung, dass von Militär mit Zivilmaschinen kommuniziert werden konnte.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5569
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 264
x 34
Kontaktdaten:

Re: Direkter Flugfunk vom ZGS LSK/LV

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 10. Apr 2011, 15:25

Also, das scheint doch interessant zu werden!
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: Direkter Flugfunk vom ZGS LSK/LV

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » So 10. Apr 2011, 18:18

Da muß ich mich erst einmal reinlesen.
Hat mich zwar irgendwie betroffen aber kommt nur sehr langsam hoch :roll:
0 x
Anfang sky
Endeground

schelle2011
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Apr 2011, 13:27
Postcode: 15331
Country: Germany
Wohnort: XXYY
Kontaktdaten:

Re: Direkter Flugfunk vom ZGS LSK/LV

Ungelesener Beitragvon schelle2011 » Mo 22. Sep 2014, 20:58

Mit dem Gerätesatz R-831 waren diverse Regionen versorgt. Die Stationen waren nummeriert.

U1 - stand in der UKW/Flugfunkzentrale Eggersdorf im Kommando- Antenne auf dem Richtfunk-Stahlgittermast-
U2- stand auch dort
diese Stationen standen bis Ende 1978 in Eggersdorf/Strausberg im Gebäude U2. Dem ehemaligen Zentralen Gefechtsstand LSK/LV (1957-1978).
U3 - stand im Funksendeamt Limsdorf.
U4 - stand im Funksendeamt Großobringen und war von Interesse bei Luftraumverletzungen oder unklaren Lagen im Südwesten der DDR.
U5 - stand im Fernsehturm Birkholzaue/Bernau- oben in der Kuppel- für Raum Berlin bzw. soweit der Funk reichte.
U6 - stand in der Richtfunkbetriebsstelle Klein Kussewitz/Rostock und arbeitete besonders bei Luftraumverletzungen oder unklaren Lagen im Ostseeraum.
0 x


Zurück zu „Nachrichten und Flugsicherung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast