Iljuschin IL-22 M

Inklusive der Unterversionen IL-20, IL-22 und IL-18.
bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Iljuschin IL-22 M

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 16. Aug 2018, 21:43

Da hier im Thread als Unterkategorie die "Il-22" vorbereitet ist, das Thema aber bisher nicht besetzt wurde, soll aus aktuellem Anlaß eine Betrachtung begonnen werden.

Vorausgeschickt sei als bekannt auch ferner, das der Begriff "IL-22" in der OKB Historie mehrfach Verwendung findet. Nicht thematisiert wird hier die IL-22 als historisch erster (Nachkriegs)-Bomber mit TL Antrieb, der aus den Vorbild-Mustern Heinkel He-343 / Arado 234 gebaut wurde, von den Gebrüdern Kokkinaki eingeflogen, auf Luftparaden vorgestellt, aber nie in Serie gegangen ist- ein Parallelentwurf zur TU-12.

Somit bleiben wir bei der IL-18, die in unzähligen Varianten produziert wurde mit speziellen Überleitungen für die militärische Verwendung, maßgeblich in der EloKa [elektronische Aufklärung und Niederhaltung], und die ihren Ausdruck in der "IL-20" maritim als See-Aufklärer wie in der
IL-22 als Führungsstelle [fliegender Gefechtsstand] fand.

Es macht durchaus etwas Mühe, aus öffentlichen Quellen diesbezügliche Themen-Komponenten zu finden, am Ende haben wir vlt. eine gewisse Übersicht dazu, auch, um die aktuelle Entwicklung einzuschätzen / verstehen zu können.

Aktuell meine ich eine "Iswestija"-Veröffentlichung, inhaltlich, das von der außerordentlich zuverlässigen Turbo-Prop "IL-22" bis 2021
5 Maschinen aus dem gegenwärtigen Bestand, modernisiert den Luft- und Weltraumtruppen übergeben werden sollen.
Hier der Link dazu --> https://sptnkne.ws/jphC

Modernisiert nicht im Sinne der TW /Zelle- Bereiche, denn diese Konstruktion ist in der damaligen Fertigungsweise nach wie vor Ermüdungsriß- und Korrosionsfrei.

Es geht vielmehr darum, die zu modernisierenden Maschinen mit einer Übertragungsanlage auszustatten, die in der Funktion als "Fliegender Gefechtsstand" mit boden- und luftgestützten Automatisierten Steuerungssystemen integriert werden soll. Auch eine hochtechnologische Fernmeldeausrüstung soll installiert werden, um ihre Fähigkeiten zu komplexisieren.
Nun ist die elektronische/fernmeldetechnische Ausrüstung sicher hoch interessant wie auch "secretny", allerdings beschreibt das Forum eher die "fliegertechnisch" anderen Dinge und so wollen wir es halten.


Ich sehe es mal unaufgeregt so: Eine durchaus interessante Nische der IL-18, die wir hier maßgeblich in den Passagiervarianten betrachten
- Ergänzungen/Korrekturen/Dispute sind, wie immer, jederzeit gewünscht
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Iljuschin IL-22 M

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 19. Sep 2018, 21:11

Anmerkungen zum Thema

Ich hatte das Thema aufgrund einer Vielzahl anderer aktueller Themen erst einmal zur Seite gelegt.
Aufgrund der aktuellen Sachlage - IL-20 Syrien - nehme ich vorerst Abstand zu weiteren Betrachtungen
Wenn Interesse besteht, können wir es später wieder aufgreifen
19. 09. ´18
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Iljuschin IL-22 M

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 6. Nov 2019, 16:17

Die Faszination "Iljuschin" optisch wie akustisch, da wird uns insbesonder Manfred in Erfurt rechtgeben, ist schlichtweg einmalig. In einem Beitrag auf Tw fand ich dazu überraschend eine treffende Bildfolge, die das "Iljuschin-Gefühl" regelrecht "beflügelt".

Eine IL-22M im An- / Über- /Abflug und man findet sich förmlich mittendrin … mit dem Sinneskomplex Auge-Ohr-Nase
ECB0LEqWkAEX31d.jpg
ECB0LFDW4AEqsRu.jpg
ECB0LE7XsAAc7e5.jpg
ECB0LExX4AAtvdQ.jpg
Alle Bilder -Quelle: Илья фон Соловей auf Tw https://twitter.com/Der_Nachtigall/stat ... 6944653312

# Daß wir mit Greta keine Freunde werden, ist schon klar >finger< - mit dem Segelboot über den Atlantik ist schließlich auch gesünder … ist aber nicht unser Fach #
Insofern
Viele Grüße
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Iljuschin IL-22 M

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 31. Jul 2020, 23:59

Mit diesen Iljuschin´s eben als Typ werden wir es noch ein ganzes Weilchen zu tun haben (schade, daß Manfreds so schön hochglanz Lackierte in Erfurt ihre Triebwerke verkauft hat >boes< )

Nach Avia-Port aktuell https://www.aviaport.ru/digest/2020/07/30/647731.html und obigen Ausführungen zuvor
wurde jetzt ein modernisiertes elektronisches Aufklärungsflugzeug IL-20M im Südl. Militär Distrikt (SVD) - Region Rostow - in Betrieb genommen.
Die Zeremonie der Inbetriebnahme der Maschine fand auf einem der Flugplätze in der Region statt.
Nun "glauben" Spezialisten, dass das Hauptmerkmal der Flugzeugmodernisierung die Fähigkeit ist, neben der Aufklärung eine Zielbekämpfung über einen sicheren Kommunikationskanal direkt zu dem Hyperschall (Flugzeug)Raketensystem "Kinschal" der damit ausgerüsteten Maschinen zu ermöglichen.
(Aus dem Hintergrund, da zuvor berichtet wurde, daß der Komplex Kinschal im Verantwortungsbereich der SVO ... eingeführt wurde/sein soll).

Wie ausgeführt wird, soll
darüber hinaus das (umgerüstete) Aufklärungsflugzeug mit modernen Komplexen aus Funkelektronik, Funktechnik und optoelektronischer Intelligenz ausgestattet sein und das Abfangen von Funk in einem breiten Frequenzbereich ermöglichen.

Die aufgerüstete "IL-20" ist in der Lage, Aufgaben unter allen Wetterbedingungen auszuführen (eigentlich immer schon) , und die neueste Ausrüstung soll in der Lage sein, kleine Objekte in der Luft mittels Video und hochauflösender Fotografie zu erkennen.

Die -18 mit einer Zelle, die einfach nicht zu altern scheint
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Iljuschin Il-18“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast