DDR-STP/D-AOAQ

Inklusive der Unterversionen IL-20, IL-22 und IL-18.
Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3953
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 132
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur IL-18 Kalibiermaschine der Interflug.

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 3. Sep 2010, 12:14

Vielen Dank für diesen ausführlichen Beitrag.

Könnte die Il-18 DDR-STP nicht schon 1990 bei der GFMS in Klosterlechfeld zu Besuch gewesen sein?

Der graue Anstrich der Maschine war in der Tat wichtig für die korrekte Arbeit des automatischen Zielverfolgungsgerätes am Boden. Dieses bestand aus einer industriellen Fernsehkamera auf einer elektronisch geregelten Nachführplattform. Die Kamera behielt den speziellen Bugscheinwerfer der anfliegenden Meßmaschine im Blickfeld.
Damit keine Reflektionen des Sonnenlichtes den Scheinwerfer überstrahlen konnten, mußte die Maschine diesen mattgrauen Anstrich tragen. Zur weiteren Kontraststeigerung war außerdem vor dem Kameraobjektiv ein Rotfilter angeordnet. Ein roter Anstrich des Flugzeuges wäre somit recht unzweckmäßig gewesen.
Der per Telemtrie zum Flugzeug übermittelte Meßwert (Azimuth- oder Elevationswinkel) wurde automatisch aus dem Neigungswinkel der Plattform und der Rasterlinienposition des Scheinwerfers im Kamerabild ermittelt. Das war eine frühe (wenn auch vergleichsweise primitive) Anwendung der heute als automatische Bilderkennung bekannten Technologie.
In der Aufzeichnungsanlage an Bord der Tango Papa wurden die aktuellen Meßwerte der Kurs- oder Gleitwegabweichung mit den präzisen "Peilungen" des bodenseitigen Zielverfolgungsgerätes kombiniert. Daraus ließ sich eine genaue Aussage über den wahren räumlichen Verlauf des vom ILS abgestrahlten Kurs- und Gleitwegsignals ableiten.
Die gesamte Meßanlage erlaubte eine Winkelmessung mit einer Genauigkeit von +/- 0.02 Grad.

Leipzigradar hat völlig recht. Diese im eigenen Haus entwickelte Flugvermessungstechnik war schon mächtig gewaltig.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 6
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur IL-18 Kalibriermaschine der Interflug.

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Fr 3. Sep 2010, 21:09

http://www.interflug.biz/graue_maus.htm
hier noch weitere ausführliche Informationen. Im Cockpit der unvergessene Kapitän Hermann Entrich. Kalibrierung der Messgeräte durch meinen unvergessenen Schwiegervater Manfred Staub.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

DDR-STP/D-AOAQ

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 5. Mär 2011, 13:52

Mir ist ein interessantes Detail an der "Grauen Maus" aufgefallen.

Auf dem Dach, etwa in Höhe des zweiten Kabinenfensters befindet sich eine Art Kuppel.
D-AOAQ_IL-18d_IF_SXF-12041991_Nr-1_M-Kissel_R.jpg
D-AOAQ als "Graue Maus"
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Re: DDR-STP/D-AOAQ

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 5. Mär 2011, 13:57

Nachdem das Flugzeug wieder zu einem Passagierflugzeug zurückgerüstet wurde (War es eigentlich innen stark umgebaut?) und in der Flotte der Berline auch eine neue Lackierung erhielt, ist diese Kuppel noch immer vorhanden:
D-AOAQ_IL-18_Berline_DUS_D-Eggert_W.jpg
Die D-AOAQ in Düsseldorf.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Re: DDR-STP/D-AOAQ

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 5. Mär 2011, 14:01

Im April 1975 war diese Kuppel noch nicht vorhanden.
DM-STP_IL-18D_IF_SXF-04-1975_D-Eggert_W.jpg
DM-STP im April 1975 in Berlin-Schönefeld.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Re: DDR-STP/D-AOAQ

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 5. Mär 2011, 14:05

Auch 1982 war das "Ding" noch nicht vorhanden:
http://www.airliners.net/photo/Interflu ... b70644b2dc
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Re: DDR-STP/D-AOAQ

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 5. Mär 2011, 14:09

1984 aber war "das Teil" drauf!
http://www.planeboys.de/sxf/Airlines/if ... ddrstp.htm
Offenbar wichtig mit dem Einsatz als Kalibrator.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3953
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 132
Kontaktdaten:

Re: DDR-STP/D-AOAQ

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 28. Jun 2011, 20:51

Das nachfolgende Video zeigt zwar größtenteils die "vergoldete" Il-18W EX-601 von National Paints, aber von 00:54 bis 01:07 sieht man unsere ehemalige DDR-STP als D2-FAM in der Bemalung von Alada durch das Bild fliegen.



Die EX-601 kam als SP-LSF bei LOT auf die Welt. Wie man am elektronischen Variometer erkennen kann, ist sie inzwischen ebenfalls mit dem Kollisionswarnsystem TCAS II ausgestattet worden (wie auch die D2-FAM).
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3953
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 132
Kontaktdaten:

Re: DDR-STP/D-AOAQ

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 28. Jun 2011, 21:07

...und im Cockpit glaube ich den INTERFLUG-Sticker "1960-1990 IL-18" zu erkennen (bei 05:22).
Vielleicht entstammt diese Aufnahme ja der D2-FAM ex DDR-STP.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Re: DDR-STP/D-AOAQ

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 29. Jun 2011, 07:31

In Gold gefällt sie mir nicht, die IL-18.
Der Aufkleber kann aber auch anders hingekommen sein, aber der Gedanke an sich ist gut.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „Iljuschin Il-18“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste