Erinnerungen an 50 Jahre Interflug

Der Betrieb Verkehrsflug der INTERFLUG GmbH war die eigentliche Fluggesellschaft der DDR.

Moderator: Kilo Mike Sierra

Daniel
x 10

Erinnerungen an 50 Jahre Interflug

Ungelesener Beitragvon Daniel » So 12. Jun 2005, 19:03

Zunaechst..., ich bin dem Webmaster Henning sehr dankbar, dass er sich die Muehe macht, und das Projekt INTERFLUG im Web so tapfer fortfuehren will. Meine Unterstuetzung ist ihm sicher und ich hoffe, dass sich noch viele Mitstreiter finden, sich jenseits des gehaessigen Gezankes um Copyrights und Originalitaet, um Patentrechte und dem Besitz der alleinigen Wahrheit im hiesigen Forum zusammenzufinden, um ein Stueck Geschichte der DDR-Luftfahrt weiterzuschreiben und nachfolgenden Generationen lebendig zu erhalten. Das wird nur zum Teil gelingen, da es einfach zu viele Facetten, persoenliche Schicksale gibt, die sich mitnichten nur auf den Kreis ehemaliger Interflieger beschraenkt.
Interflug war ein Stueck Allgemeingut und Aushaengeschild der DDR und der dort lebenden Generationen, Interflug war der staatlich organisierte Versuch der DDR, ausserhalb des Landes Flagge zu zeigen. Dieser Versuch blieb letztlich ein Versuch, der sich an der Realitaet von Markt und Kommerz messen und zwangslaeufig am Crashkurs in Sachen Marktwirtschaft und politischem Kluengel der 90er Jahre scheitern musste.

Trotzdem lohnt ein Blick auf diesen Mikrokosmos INTERFLUG, der so nie wieder entstehen wird, da die damaligen Regeln gesellschaftlichen Zusammenlebens heute ausser Kraft gesetzt worden sind.

Seit dem Untergang der DDR-Interflug (ich meine nicht die jetzige Pleite des tuerkischen Veranstalters mit gleichem Namen) ist viel Wasser die Spree, die Unstrut, Pleisse, Elbe, Saale und Havel heruntergeflossen, die Seen sind wieder sauberer, die Luft reiner, die Menschen anders als damals, es ist seitdem eine komplett neue Generation von Mitmenschen herangewachsen, die Vokabeln, wie Glueck / Unglueck, Erfolg / Misserfolg, Gesellschaft und Individuum voellig anders definieren, als meine Generation mit Baujahr 1963.

Ich bin ein Outsider, d.h. ich gehoerte nie dem - Kollektiv - der Interflug an, meine Kaderakte liess das nicht zu, ich kann also die damalige Stimmungslage unter den Mitarbeitern nicht einschaetzen. Als zufriedener Passagier war ich jedoch immer ein dankbarer Zuschauer dessen, was hinter den Kulissen so abging, schoene wie weniger schoene Aspekte.
Interflug war fuer mich seit meiner Kindheit in den 60er Jahren immer ein Sinnbild von Zuverlaessigkeit und allen Tugenden eines Guetesiegels - Made in GDR - .

Die Anfangsschwierigkeiten neuer Pioniergenerationen von Flugzeugentwicklern der 50er und 60er Jahren in Ost / West waren fast jaehrlich von spektakulaeren Abstuerzen und tragischen Ungluecken begleitet, sowohl bei den Comets, als auch bei den Baade 152, den IL-18 und Convair Coronados, wie bei DC-10 und anderen. Nur Interflug schien lange wie durch ein Wunder verschont. Bis zum tragischen Absturz der DM-SEA im Jahre 1972 auf dem Flug an die bulgarische Schwarzmeerkueste, just an den Ort, an dem wir gerade gluecklich Urlaub machten (nach 96 Stunden Autofahrt in unserem POLSKI FIAT), ich als 9-jaehriger war schon damals voellig fassungslos. Wie konnte das passieren ??

Ich bin nun gespannt, welche Beitraege wir im Laufe der naechsten Monate und Jahre von vielen Zeitzeugen zu erwarten haben. Viele - Ehemalige - haben sich in ihre privaten Nischen verkrochen, viele Fotos vergilben mit der Zeit auf den Dachboeden, viele Dokumente werden heute anonym ueber E-Bay verscheuert, viele wollen einfach ihre Ruhe haben und jenseits von Handy, Scanner, Computer und SMS ihren Lebensabend verbringen, andere haben sich mit dem neuen Zeitgeist arrangiert und sind - erwachsen - geworden. Trotzdem kann ich alle nur ermuntern, sich an Hennings einmaligem Projekt zu engagieren, und sich zu erinnern und diese Erinnerungen der Nachwelt zu erhalten.
0 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 5
Kontaktdaten:

Re: Erinnerungen an 50 Jahre Interflug

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » So 12. Jun 2005, 19:34

Daniel hat geschrieben: ... Viele - Ehemalige - haben sich in ihre privaten Nischen verkrochen, viele Fotos vergilben ... alle nur ermuntern, sich an Hennings einmaligem Projekt zu engagieren, und sich zu erinnern und diese Erinnerungen der Nachwelt zu erhalten.


Das ist richtig Daniel,
ich bin auch so Einer der mit DDR-Interflug nichts am Hut hat !
Andere trauen sich nicht, schämen sich, können nicht über ihren Schatten springen, leben noch in der Vergangenheit, ........ oder haben PC-Probleme, die alten Herren :-?

Das Fliegen als solches war sehr schön aber der Politstreß
hat mir das das Leben in dieser Umgebung verdorben! Ich erspare mir weitere Ausführungen.

Warum mache ich in diesem Forum mit ??
Weil ich Deiner Meinung bin: Geschichte sollte nicht verloren gehen und nicht gewissen Typen allein überlassen werden.

Regards, read you later FlieBe.
0 x
Anfang sky
Endeground

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 5
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Di 28. Jun 2005, 14:05

Hallo Gemeinde,
ich habe hier noch etwas aus meinem Giftschrank :lol:

Paßt zum Thema 50 Jahre - Ich war bei der Feier 25 Jahre dabei, hä hä

Bild
Klick - dreh die Zeit zurück

8-) FlieBe.
0 x
Anfang sky
Endeground


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Verkehrsflug (VF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste