LISTENPREISE IL-62, IL-18, TU-134 & AN-24

Der Betrieb Verkehrsflug der INTERFLUG GmbH war die eigentliche Fluggesellschaft der DDR.

Moderator: Kilo Mike Sierra

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1156
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Listenpreise von Flugzeugen, oder: Wie teuer war eine IL-62?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Mo 5. Mai 2008, 21:26

Wie teuer war eigentlich die Anschaffung einer Il-62 für die Interflug?

Mir ist sicherlich klar, dass man das nicht so einfach sagen kann. Schon allein wegen der internen Verrechnung innerhalb des RGW! Bedingt durch den sog. "Valuta-Rubel".

Vielleicht aber "so ungefähr"?
0 x
jrjr

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Wie teuer war eine IL-62?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 6. Mai 2008, 08:18

1994 hatten die 3 früheren NVA Maschinen der Ausführung IL-62M(k), die nun im Besitz der Bundeswehr waren, einen gerichtlich festgelegten Nenn/Zeit-Wert von jeweils 10 Millionen U.S.Dollar.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3848
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 119
Kontaktdaten:

Re: Wie teuer war eine IL-62?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 8. Mai 2008, 20:22

Ich habe früher einmal über längere Zeit eine "Preisliste" für Flugzeuge aus Ost und West zusammengetragen. Leider enthält sie keinen Eintrag für die Ilyushin Il-62, aber ich möchte dennoch ein wenig daraus zitieren.

Ilyushin Il-14 - 600.000 DM (1955)
- ASh-82T - 80.000 DM (14 Zylinder-Doppelsternmotor, 1.900 PS)

Ilyushin Il-18 - 8.000.000 DM (1960)

Kamov Ka-26 - 570.000 DM (1971)

Let L-13 Blanik - 13.600 US$ (1976)

PZL-104 Wilga 35 - 150.000 DM

PZL M-18 Dromader - 2.060.000 DM (1984)

SZD-51-1 Junior - 29,000 DM (1985)

Yakovlev Yak-40 - 3.151.000 DM (1971)
- Auto-Pilot - 65.000 DM
- Wetter-Radar - 86.000 DM

Zlin Z-50L - 135.000 US$ (1985)


Preisänderungen vorbehalten. Für Irrtümer keine Gewähr. Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Markeninhaber. :-P
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3848
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 119
Kontaktdaten:

Re: Wie teuer war eine IL-62?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 8. Mai 2008, 21:18

Das sind wohlgemerkt alles Neupreise.

Besonders die PTL-getriebene Il-18 war mit 8.000.000 DM ein Schnäppchen, wenn man sie mit der Lockheed L-1649 Super Constellation vergleicht, die 1957 noch 15.000.000 DM gekostet hat.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Wie teuer war eine IL-62?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 8. Mai 2008, 21:21

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Das sind wohlgemerkt alles Neupreise.

Besonders die PTL-getriebene Il-18 war mit 8.000.000 DM ein Schnäppchen, wenn man sie mit der Lockheed L-1649 Super Constellation vergleicht, die 1957 noch 15.000.000 DM gekostet hat.


Zumal die L-749 und Co. ja noch Kolbentriebwerke hatte, die offenbar recht anfällig waren. So galt die Constallation als "bestes 3-motoriges Flugzeug", da auf Langstrecken wohl hin-und- wieder ein Triebwerk ausfiel.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3848
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 119
Kontaktdaten:

Re: Wie teuer war eine IL-62?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 8. Mai 2008, 23:15

Der offizielle Umrechnungskurs war doch 1 zu 1. :wink:

Dieser Einwurf ist völlig berechtigt.

Generell gesagt sind aber auch heute noch die vormals sowjetischen Flugzeugtypen ab Werk vergleichsweise günstig zu haben. Allerdings kann man die gesparten Dollars dann u.U. gleich wieder für den Mehrverbrauch an Kerosin ausgeben.

Die Kostenrechnung beim Kauf eines Flugzeugs ist natürlich ein weites Feld. Leider verstehe ich davon nicht sonderlich viel.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1156
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Wie teuer war eine IL-62?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Fr 9. Mai 2008, 05:21

Eine einheitliiche Berechnungsgrundlage (d. h. die Angaben sind in ein und derselben Währung) würde vielleicht klar stellen, dass es sich hierbei um einen frühen Fall von Lohndumping in der Hochtechnologie handelt!
0 x
jrjr

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Wie teuer war eine IL-62?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 9. Mai 2008, 07:26

joschie99 hat geschrieben:Eine einheitliiche Berechnungsgrundlage (d. h. die Angaben sind in ein und derselben Währung) würde vielleicht klar stellen, dass es sich hierbei um einen frühen Fall von Lohndumping in der Hochtechnologie handelt!


Lohndumping wäre es, wenn man das Flugzeug innerhalb des Marktes gebaut hätte. Da aber aufgrund des Wirtschaftssystems eine völlig andere Wertigkeit vorlag , ist das nicht richtig.

Anders herum:
mit meinen knapp 1150 M (DDR-Mark) konnte ich wesentlich mehr erreichen, als heute mit 1600 Euro.
1150 M erreichte ich mit Arbeit im AWE im 3-Schicht System und jede Woche Lackierereireinigung am Wochenende.
Letzteres erhalten zwei Personen im Vollschichtsystem als Facharbeiter. Meist 6 Tage Woche. Naja, Plus Harz 4.
Muss ich nicht sagen, mache ich aber. Und das ist Lohndumping.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1156
Registriert: So 18. Nov 2007, 23:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
Kontaktdaten:

Re: Wie teuer war eine IL-62?

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Fr 9. Mai 2008, 15:54

Nur um gerechnet auf die damalige Zeit hat ein sowjetischer Industriefacharbeiter, 150 Rubel (450 DM West) und ein westdeutscher Industriefacharbeiter stolze 600 DM West bekommen.

Um hier mal eine einheitliche Berechnungsgrundlage zu schaffen!

Und da tröstet es wenig hinweg, dass eine Straßenbahnfahrt als Beispiel dort 45 Kopeken (etwa 1,35 DM West) kostete während sie in der Bundesrepublik in den sechziger Jahren durchschnittlich 0,50 DM waren.

Es ist ja schließlich mehr vom Ganzen!!!
0 x
jrjr

il62flyer
ex-Interflieger (FB/VF)
ex-Interflieger (FB/VF)
Beiträge: 196
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 00:48
Postcode: 15344
Country: Germany
x 16
Kontaktdaten:

LISTENPREISE IL-62, IL-18, TU-134 & AN-24

Ungelesener Beitragvon il62flyer » Mi 13. Jul 2011, 13:29

Hallo Gemeinde,

in Vorbereitung eines Projekts suche ich verlässliche Angaben, zu welchen Preisen die INTERFLUG die damligen Flugzeugtypen über den Aussenhandel der DDR und Aviaexport bezog.
Kann jemand mit Daten und Fakten helfen? Vielen Dank!
0 x


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Verkehrsflug (VF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast