Navigationsrechner

Der Betrieb Verkehrsflug der INTERFLUG GmbH war die eigentliche Fluggesellschaft der DDR.

Moderator: Kilo Mike Sierra

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: Navigationsrechner

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Di 18. Dez 2012, 20:41

Nu gugge, ich habe einen Navigat und das erfahre ich nach 40 Jahren Bild
Der war gut für Winkel (Kurvenvorhalt), irgendwetwas mit Höhentemperatur.
Wind, Steigen und Sinken mit Aviat ...
Es war seehhr selten zu sehen, daß ein Pilot mal einen Rechenschieber in die Hand nahm.
Ich weiß nicht, ob jeder einen hatte.
0 x
Anfang sky
Endeground

max0685
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 107
Registriert: Di 25. Okt 2011, 15:13
Postcode: 2929
Country: Germany
x 2
x 10
Kontaktdaten:

Re: Navigationsrechner

Ungelesener Beitragvon max0685 » Mi 19. Dez 2012, 15:09

Bei den LSK gehörte er zur Grundausstattung eines jeden Piloten, wurde vom Steuermannsdienst ausgegeben. Benutzt wurde er meist nur zu Trainings und Überprüfungen, da die nav. Werte in der Praxis meist vorgegeben waren. Windberechnung wurde mit dem Knieplanchett gemacht. Ich vermute NR-10 und Navigat sind gleich, irgendwann hat mal jemand den Namen geändert.
Ich werde mal die Seiten der Anleitung als PDF einscannen (60 Seiten) Wer Interesse hat kann noch mal den Gebrauch üben.
Gruß Udo
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Navigationsrechner

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 19. Dez 2012, 16:27

Koennen wir auch gleich in unserem Archiv aufbewahren.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3930
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 126
Kontaktdaten:

Re: Navigationsrechner

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 19. Dez 2012, 19:05

Mein relativ neuer Navigat hat keine LG-Nummer, sondern eine andere: 1731 422.
Die LG-Nummern entstammen dem DDR-Flugzeugbau. Ich vermute daher, daß diese Nummern irgendwann nicht mehr benutzt wurden.

An der Bedienungsanleitung hätte ich ebenfalls gesteigertes Interesse. Ich habe nur eine in russischer Sprache für den NL-10, die dazu noch den Umfang eines Buches hat.

Bislang habe ich nur geringfügige Unterschied zwischen NR-10/Navigat und dem sowjetischen Original NL-10 entdeckt.
Die Skale N auf der Rückseite des Navigat gilt für Höhen über 11.000 m, während beim NL-10 12.000 m angegeben ist.
Der originale NL-10 ist aus Holz. Außerdem verfügt er im Gegensatz zum DDR-Modell aus Plastik über eine echte Linealkante mit einer 25 cm langen Skale. Die Abkürzung NL wörtlich übersetzt steht ja auch für Navigationslineal.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

max0685
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 107
Registriert: Di 25. Okt 2011, 15:13
Postcode: 2929
Country: Germany
x 2
x 10
Kontaktdaten:

Re: Navigationsrechner

Ungelesener Beitragvon max0685 » Mi 19. Dez 2012, 20:29

Habe alles als Pdf eingescannt, kriege es aber nicht ins Forum. Schickt mir eure Mail-Adresse, damit ich es schicken kann. Es sind 18Mb.
Gruß Udo
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3930
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 126
Kontaktdaten:

Re: Navigationsrechner

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 19. Dez 2012, 21:09

Vielen Dank für die Mühe, Udo.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

max0685
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 107
Registriert: Di 25. Okt 2011, 15:13
Postcode: 2929
Country: Germany
x 2
x 10
Kontaktdaten:

Re: Navigationsrechner

Ungelesener Beitragvon max0685 » Sa 5. Jan 2013, 21:52

Ich habe da noch einen älteren Rechner zur Windberechnung, kennt jemand die genaue Typenbezeichnung? Auf dem Gerät ist keine Bezeichnung zu finden.
Dateianhänge
K800_P1000385.JPG
Zuletzt geändert von max0685 am Sa 5. Jan 2013, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: Navigationsrechner

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Sa 5. Jan 2013, 22:23

max, das ist ja ein Urvieh Bild



Kilo Mike Sierra hat geschrieben:War es für einen Navigator ein größeres Problem, wenn er seinen NR-10 (Navigationsrechenstab) vergessen hatte, oder war es nur ein Handicap?

Eigentlich sollte ja jeder Pilot auch einen dabei haben.

NR-10 steckte in der großen dicken NaviTasche - konnte also nicht vergessen werden.
Es ging auch mal ohne ... mit genügend Erfahrung, Aviat war wichtiger - z.B. für Sinkraten

eine Gebrauchsanweisung für Aviat müßte ich noch finden ...
0 x
Anfang sky
Endeground

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3930
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 126
Kontaktdaten:

Re: Navigationsrechner

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 15. Mär 2013, 17:28

max0685 hat geschrieben:Ich habe da noch einen älteren Rechner zur Windberechnung, kennt jemand die genaue Typenbezeichnung? Auf dem Gerät ist keine Bezeichnung zu finden.

Da kann eigentlich nur noch Klaus Petzold weiterhelfen. Ich werde 'mal versuchen, mit ihm Kontakt aufzunehmen.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3930
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 126
Kontaktdaten:

Re: Navigationsrechner

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 21. Aug 2014, 11:26

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:...
Bislang habe ich nur geringfügige Unterschied zwischen NR-10/Navigat und dem sowjetischen Original NL-10 entdeckt.
Die Skale N auf der Rückseite des Navigat gilt für Höhen über 11.000 m, während beim NL-10 12.000 m angegeben ist.
Der originale NL-10 ist aus Holz. Außerdem verfügt er im Gegensatz zum DDR-Modell aus Plastik über eine echte Linealkante mit einer 25 cm langen Skale. Die Abkürzung NL wörtlich übersetzt steht ja auch für Navigationslineal.

Jetzt habe ich noch einen weiteren Unterschied zwischen NR-10/Navigat und dem sowjetischen Original NL-10 ausmachen können.

Der Läufer des Navigat-Rechenschiebers hat auf der Vorderseite einen zusätzlichen Einstellstrich in roter Farbe. Dieser ermöglicht auf der C-Skale das bequeme Umrechnen von Zeitangaben in Sekunden oder Minuten nach Minuten oder Stunden und umgekehrt.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Verkehrsflug (VF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste