Abflugs Anzeigentafel Schönefeld

Der Betrieb Verkehrsflug der INTERFLUG GmbH war die eigentliche Fluggesellschaft der DDR.

Moderator: Kilo Mike Sierra

JPankow
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 6
Registriert: Do 5. Okt 2017, 16:15
Postcode: 16818
Country: Germany
Skype-Name: icke
Kontaktdaten:

Abflugs Anzeigentafel Schönefeld

Ungelesener Beitragvon JPankow » Do 5. Okt 2017, 17:13

Hallo Leute,

mir ist durch einen Zufall eine Abflug-Anzeigentafel aus Schönefeld in die Hände gefallen mit 10 Zeilen feinster osteuropäischer Elektromechanik aus den 80ern ... und diese nehme ich gerade wieder in Betrieb so dass sie am Ende realistischen Flugbetrieb aus der Vergangenheit wiederspiegelt.
Da kommen auch gleich meine ersten Fragen her:

1. Erst kommt das Kürzel der Fluggesellschaft (2stellig), ist klar! Danach kommen 4 Stellen mit "Zahlen" für die Flugnummer, ist auch klar! Auf jeder der 4 "Zahlen" Anzeigen gibt es noch je 3-4 Buchstaben (0-9,A,E,I), (0-9,H,P,R), (0-9,C,S,P), (0-9,A,R,C,V) von denen ich nicht weiß wofür sie wann und warum eingesetzt wurden. Auch die richtige Reihenfolge ist mir nicht bekannt. Vieleicht hat ja jemand noch etwas Fachwissen ...

2. Hat jemand Aufzeichnungen über den realen Flugbetrieb (Linien-, Charter-, Fracht-, Sonder- ... Flüge) vom Flughafen Schönefeld über einen kurzen oder langen Zeitraum inkl. der Flugnummern, Gesellschaften, Zeiten ...? Bzw. weiß vielleicht jemand wo man solche Informationen der 70er und 80er Jahre beziehen kann?

Gruß Icke
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Abflugs Anzeigentafel Schönefeld

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 6. Okt 2017, 12:07

Das sind zwei gute Fragen.

Die Anzeigetafeln in Schönefeld (an die ich mich erinnern kann) hatten mindestens zwölf Zeilen. Auf der Titelseite des Flugplans vom 29. März bis 26. September 1981 war ein Foto von der großen Anzeigetafel in der Abflughalle.

Zu 1:
Es gab hin und wieder IF-Flugnummern (i.d.R. dreistellig), an die an der vierten Stelle ein A angehängt wurde. Das geschah zum Beispiel, wenn die geplante Maschine nicht zur Verfügung stand und nur kleinere Ersatzmaschinen vorhanden waren. Dann wurden zwei Ersatzmaschinen bereitgestellt und die zweite bekam die A-Flugnummer. Wir haben diesen zweiten Flug mit dem A am Ende der Flugnummer scherzhaft als Anhänger bezeichnet.
In welchem Zusammenhang die anderen Buchstaben verwendet wurden, weiß ich leider nicht.

Zu 2:
Diese Frage ließe sich am besten anhand der Flugpläne beantworten.
Damit könnte man zumindest die Linienflüge von INTERFLUG und der anderen Fluggesellschaften in ihrer historisch korrekten Abfolge darstellen.
Für die IF-Charterflüge (vierstellige Flugnummer) muß man halt die Phantasie spielen lassen.
Zwei reale Beispiele kann ich jedoch schon einmal beisteuern.
IF4430 / IF4431 und IF4432 / IF4433 waren Charterflüge nach Constanta, die mit Il-18 beflogen wurden.
IF3946 / IF3947 war ein Charterflug nach Tokyo (Narita).
Bei IF waren Flüge mit geraden Flugnummern immer Abflüge und ungerade waren Rückflüge (Ankünfte).


Am schönsten war es, wenn diese elektromechanischen Anzeigetafeln weitergeschaltet wurde. Da kam Bewegung in die Anzeige und es hat eine gute Minute lang geräuschvoll geblättert. Faszinierend.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1819
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Abflugs Anzeigentafel Schönefeld

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 6. Okt 2017, 14:44

K-M-S - ... Am schönsten war es, wenn diese elektromechanischen Anzeigetafeln weitergeschaltet wurde. Da kam Bewegung in die Anzeige und es hat eine gute Minute lang geräuschvoll geblättert. Faszinierend.

Genauso war das, man blickte unwillkürlich auf das, was da passierte. Da war noch Leben drin und das faszinierte!
Im Zuge der MMM - Bewegung [Messe der Meister von Morgen] beauftragen wir doch gleich mal unseren JPankow, eben dieses wieder zum Leben zu erwecken!
Davon dann ein Video und hier im Forum präsentiert. Wir sind gespannt.
- Wäre noch die Frage der Ansteuerung: Ging das noch mit Lochstreifen oder war der Robotron dazu gefragt? >grins<
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

JPankow
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 6
Registriert: Do 5. Okt 2017, 16:15
Postcode: 16818
Country: Germany
Skype-Name: icke
Kontaktdaten:

Re: Abflugs Anzeigentafel Schönefeld

Ungelesener Beitragvon JPankow » Mo 9. Okt 2017, 10:22

... erst einmal vielen Dank für die ersten Infos, hoffentlich kommen noch mehr dazu :)
In der Abflugs Halle gab es eine Zwölfzeilige Anzeige, es gab aber auch eine 10'er aber ich weiß nicht genau wo sie hing ich hab nur ein schlechtes Bild gefunden ...

Ich wird mal beim nächsten mal ein kurzes Video hochladen, bei der zumindest ein Element "klackert", ich bin auch schon gespannt wie sich die ganze Anzeige anhören wird.

Aus den 10 Zeilen habe ich 6 gemacht damit ich genug Ersatzteile habe um diese wieder in Betrieb zu nehmen. Zur Ansteuerung habe ich mich nicht für die originalen Lochkarten (so wurde es zumindest bei der Bahn gemacht, siehe YouTube) entschlossen sondern greife auf moderne Computertechnik (Win, LabView, Beckhoff) zurück und da ich als Elektroingenieur seid 13 Jahren im Prüfstands Bau tätig bin ist das auch kein Problem. Die Software ist schon fertig und ich kann den Sommerflugplan 1972 reinladen und ablaufen lassen. Jetzt muss ich "nur" noch jedes einzelne Element (pro Zeile 12 Stück) überarbeiten ... dann geht's los und es wird natürlich für euch ein Video geben!

Hat vielleicht noch jemand eine Idee von wann bis wann diese Tafeln betrieben wurden?
Als Basis gibt es hier mal die Fluggesellschaften die laut Tafel zur Verfügung stehen:

FINNAIR (AY)
Alitalia (AZ)
CUBANA (CU)
Iraqi Airways (IA)
INTERFLUG (IF)
JAT (JU)
KLM (KL)
LOT (LO)
BALKAN (LZ)
MALEV (MA)
MEA (ME)
EGYPT AIR (MS)
CSA (OK)
Austrian Airlines (OS)
Syrian Arab Airlies (RB)
TAROM (RO)
SAS (SK)
SABENA (SE)
SWISSAIR (SR)
AEROFLOT (SU)
Türkish Airlines (TK)
AIR ALGERIA (AH)
LAM (TM)
VIACO Lineas Aereas (AO)
Britsh Airways (BA)
AIR FRANCE (AF)
AVIOGENEX (JJ)
TAG (DT)
ARIANA (FG)
ALIA (RJ)

Gruß icke
Dateianhänge
Berlin-1990-Schonefeld-2-640x415.jpg
Berlin-1990-Schonefeld-2-640x415.jpg (145.26 KiB) 329 mal betrachtet
20170224_143817 - Kopie.jpg
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Abflugs Anzeigentafel Schönefeld

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 9. Okt 2017, 18:07

Die Frage nach den "einprogrammierten" Fluggesellschaften wollte ich erst noch stellen, aber nun ist die Antwort schon da, bevor ich überhaupt gefragt habe. Sehr gut!

Das erste Foto zeigt, daß eine Zehnertafel im Erdgeschoß der Neuen Passagierabfertigung (NPA) gehangen hat. Ich glaube, daß es sogar zwei davon gab.

Wie wurde denn die Uhr angesteuert?
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

il62flyer
ex-Interflieger (FB/VF)
ex-Interflieger (FB/VF)
Beiträge: 186
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 00:48
Postcode: 15344
Country: Germany
x 12
Kontaktdaten:

Re: Abflugs Anzeigentafel Schönefeld

Ungelesener Beitragvon il62flyer » Di 10. Okt 2017, 00:42

Hallo in die Runde! Was für ein tolles Fundstück!!! Da werden sofort einige Erinnerungen wach....ich habe mal etwas im Archiv gestöbert und kann vielleicht mit einigen und meinigen "sachdienlichen Hinweisen" helfen....

Die "große" Abflugtafel hing, wie auch schon richtig bemerkt im 1.OG der NPA auf der Abflugebene. Sie war an der Galerie des 2.OGs befestigt und hing also ziemlich mittig über den Abfertigungsschaltern. Auch die Abfertigungsschalter selbst waren mit gleichem System ausgestattet, wobei diese sozusagen nur "einzeilig" waren. Desweiteren befand sich eine Abflugtafel im Flughafenrestaurant im 2.OG. Diese war, wie auf den Bildern zu erkennen allerdings nur "siebenzeilig". Zusätzlich befanden sich auch noch die sogenannten Ankunftstafeln im EG, der Ankunft und Einreise. Da es im Bereich der NPA die Einreisehallen 1 und 2 gab, denke ich mich daran zu erinnern, dass es auch 2 Ankunftstafeln gab, die jeweils neben den Ausgängen der beiden Einreisehallen angebracht waren. Fraglich ist nun die Herkunft der hier erwähnten Tafel. Ich habe folgende Vermutungen: 1.) Befand sich diese Tafel nochmals im Abflug- und Wartebereich nach der Pass- und Sicherheitskontrolle? Leider lässt mich mein Erinnerungsvermögen in diesem Zusammenhang im Stich... 2.) Handelt es sich hierbei um die Tafel aus dem sogenannten Sonderabfertigungsbereich, dem späteren Anbau an die NPA (heutiges "EasyJet-Terminal") welcher für die Abfertigung der Transitgäste aus WestBerlin genutzt wurde? oder 3.) Handelt es sich hierbei um die Anzeigetafel aus dem Operativen Zentrum bzw. aus der Prozeßleitung?
TAFEL ABFLUG I.jpg
Quelle Bildarchiv Interflug/FBS GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
TAFEL ABFLUG I.jpg (116.03 KiB) 298 mal betrachtet
TAFEL ABFLUG II.jpg
Quelle Bildarchiv Interflug/FBS GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
TAFEL ABFLUG II.jpg (96.83 KiB) 298 mal betrachtet
TAFEL ABFLUG III.jpg
Quelle Bildarchiv Interflug/FBS GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
TAFEL ABFLUG III.jpg (128.26 KiB) 298 mal betrachtet
TAFEL ABFLUG IV.jpg
Quelle Bildarchiv Interflug/FBS GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
TAFEL ABFLUG IV.jpg (121.87 KiB) 298 mal betrachtet
TAFEL ANKUNFT I.jpg
Quelle Bildarchiv Interflug/FBS GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
TAFEL ANKUNFT I.jpg (93.26 KiB) 298 mal betrachtet
TAFEL RESTAURANT I.jpg
Quelle Bildarchiv Interflug/FBS GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
TAFEL RESTAURANT I.jpg (93.73 KiB) 298 mal betrachtet
TAFEL RESTAURANT II.jpg
Quelle Bildarchiv Interflug/FBS GmbH, Alle Rechte vorbehalten.
TAFEL RESTAURANT II.jpg (115.38 KiB) 298 mal betrachtet
1 x

il62flyer
ex-Interflieger (FB/VF)
ex-Interflieger (FB/VF)
Beiträge: 186
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 00:48
Postcode: 15344
Country: Germany
x 12
Kontaktdaten:

Re: Abflugs Anzeigentafel Schönefeld

Ungelesener Beitragvon il62flyer » Di 10. Okt 2017, 01:26

..oder eine weitere Vermutung: Könnte diese Abflugtafel eventuell auch auf einem anderen Flughafen ihren Dienst getan haben? Auf Grund der vorhandenen gespeicherten Fluggesellschaften liegt die Vermutung LEJ (Leipzig) nahe, hinsichtlich der Internationalität im Messeflugverkehr oder doch DRS (Dresden) oder ERF (Erfurt)? Das "Hauptmenü" Fluggesellschaften und Zielorte waren auf Wunsch der Interflug/BT Flughäfen dem Hersteller vorgegeben nur die Anzeigenmenge/Anzahl der Zeilen wurden dem entsprechend Verkehrsaufkommen der genannten Flughäfen angepasst. Ein interessantes Thema .....
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: Abflugs Anzeigentafel Schönefeld

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 10. Okt 2017, 08:28

Ich denke, die Tafel stammt aus Leipzig.

Ich begründe das mal so: In Berlin wäre neben Air France und British Airways auch Pan Am vorgesehen, um als Ausweichflugplatz eine Anzeiemöglichkeit zu haben. Dabei stellt sich die Frage: gabs das überhaupt einmal? Auf der Tafel sehe ich die regulären Berlin-Anflieger blus BA und AF, also ganz typisch für Leipzig zur Messezeit und als Ausweichplatz für SXF.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

JPankow
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 6
Registriert: Do 5. Okt 2017, 16:15
Postcode: 16818
Country: Germany
Skype-Name: icke
Kontaktdaten:

Re: Abflugs Anzeigentafel Schönefeld

Ungelesener Beitragvon JPankow » Di 10. Okt 2017, 10:02

... es ist auf jeden Fall eine Anzeige ohne Gate-Angabe, passt auch praktisch nicht mehr rein.
Ich habe die Anzeige von einem Bekannten der sie Jahrelang in seiner "Fliegerkneipe" im Garten zu stehen hatte. Die Geschichte dazu klang für mich auch plausibel: "... nach der Wende gab es für einige Zeit wohl ein kleines Museum über den SXF, dieses musste dann weichen u.a. für den BER und dort hat er sie dann aus der Ausstellung Abmontiert und bei sich aufgestellt..." daher gehe ich mal davon aus, das die Anzeige wirklich aus Schönefeld kommt.

Wie wurde die Uhr angesteuert?
Die Ansteuerung der Uhr hab ich noch nicht untersucht ... ich hoffe aber es reicht eine Versorgungsspannung, falls nicht muss ich wohl mein Programm erweitern ;) sobald ich Details habe gebe ich Bescheid.

so, ihr habt es so gewollt, hier alle Zielflughäfen der beiden Spalten ... vielleicht kann man daran ja schon den Nutzungszeitraum eingrenzen.

Spalte1:
AMSTERDAM
ALGIERS
ANKARA
ATHENS
ADDIS ABABA
KIEV
BEIRUT
BELGRADE
LEIPZIG
BRATISLAVA
HERAKLON
BRUSSELS
WARSAW
BUDAPEST
CAIRO
CONAKRY
PRAGUE
COPENHAGEN
DACCA
DAMASCUS
MOSCOW
MINSK
DRESDEN
SOFIA
ERFURT
ZAGREB
GDANSK
GENEVA
GRAZ
LENINGRAD
KRAKOW
KARACHI
ISTANBUL
RHODES
PALERMO
TASCHKENT
MADRID
SIMFEROPOL
LAGOS

Spalte2:
BOURGAS
CONSTANTA
KLAGENFURT
ANKARA
BAGHDAD
MAPUTO
LARNACA
LUANDA
LISABON
LJUBLJANA
LONDON
LENINGRAD
MILAN
BELGRADE
MOSCOW
ODESSA
SOCHI
OSLO
PARIS
DUBROVNIK
PULA
ROME
SOFIA
SPLIT
STOCKHOLM
TATRY
TIRANA
KHARTOUM
DAMASCUS
VARNA
VIENNA
BUCHAREST
BUDAPEST
ZÜRICH
HANOI
HAVANA
HELSINKI
FREETOWN
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: Abflugs Anzeigentafel Schönefeld

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 10. Okt 2017, 15:05

EA-Henning hat geschrieben:...
Ich begründe das mal so: In Berlin wäre neben Air France und British Airways auch Pan Am vorgesehen, um als Ausweichflugplatz eine Anzeigemöglichkeit zu haben.
...

Pan Am hatte Berlin-Schönefeld nicht als Ausweichflughafen vorgesehen, sondern ist bei Bedarf nach Westdeutschland zurückgeflogen. Selbst wenn das der Fall gewesen wäre, hätte die INTERFLUG Pan Am noch lange nicht in ihre Anzeigetafeln einbauen lassen (Kosten und "mechanische Speicherkapazität").
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Verkehrsflug (VF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast