Wer war der größte Kunde der INTERFLUG?

Der Betrieb Verkehrsflug der INTERFLUG GmbH war die eigentliche Fluggesellschaft der DDR.

Moderator: Kilo Mike Sierra

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3954
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 132
Kontaktdaten:

Wer war der größte Kunde der INTERFLUG?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 2. Okt 2018, 15:55

Kürzlich habe ich gelesen, der VEB Fischkombinat Rostock sei der zweitgrößte Kunde der INTERFLUG gewesen, womit eigentlich nur Firmenkunden gemeint sein können.

Iljuschin Il-18D auf dem Flughafen Glasgow für den Besatzungsaustausch der Hochseefischereiflotte
Bild
DM-STO Glasgow 10-6-1975 by Lewis Grant, on Flickr

Wer war denn nun der größte Kunde der INTERFLUG?
Das Reisebüro der DDR?
Eines der Reisebüros in West-Berlin, z.B. Berliner Flugring?
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2374
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 64
x 167
Kontaktdaten:

Re: Wer war der größte Kunde der INTERFLUG?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 7. Okt 2018, 14:41

Das ist schon eine hochinteressante Fragestellung.

Warum eigentlich, denke ich mir eben, sind wir denn nicht schon früher mal darauf gekommen zu dem eigentlichen IF-Geschäft: Wer waren sie denn, die Großkunden. "DER" Gruppenreisen (da war ich auch involviert >grins< ), nur, die haben ja keine konvertierbare Währung eingebracht … ?

Somit ist Rostock, was ich nicht gedacht hätte, zugegeben, ein Treffer. Und zudem ein schöner Blick über den Tellerrand. Die Eisenbahn hatten wir schon, warum nicht die Hochseeschifffahrt ?

Denn dem ersten Anschein nach mit (nur) 8 Hochseetrawlern, zwar weltweit, aber eben nur 8, dachte ich, das kann nicht sein. Das "nur" ist nicht abwertend gemeint, es handelt sich immerhin um schwimmende Fabriken, und das war schon gewaltig Egon.
Aber zum reinen Besatzungsaustausch kommen ja noch viel mehr DInge dazu, wie Material- und Ausrüstungs- oder Versorgungssupport (Radeberger bestimmt auch >grins< , man mußte ja sicher auch repräsentieren, Kunden aquirieren u.s.w. ) und andere im Zusammenhang stehende Chartergeschäfte tätigen.
Und man darf nicht vergessen, zur "Hochzeit" 1967 hatte unser Land >100 Schiffe im Fang-/Verarbeitungs-/Zubringereinsatz.

Sehr interessant dazu eine Seite (von vielen) http://www.rostocker-hochseefischerei.d ... .php?id=79
mit Dank an Kapitän Günter Kröger, der diese HP gestaltet hat http://www.rostocker-hochseefischerei.de/ Schaut mal rein!

Daraus auch eine Übersicht über die (damaligen) von uns bedienten Fanggebiete
fanggebiete.jpg
(ich hoffe mal, man kann das so einfach einfügen)
und daraus wird deutlich, in welche Ecken der Welt die Interflug auch "schippern" mußte und somit kommt man der Aussage "zweitgrößter Kunde" schon ein Stück näher.

Da bin ich auf die weitere Erörterung dieser IF-Geschichte gespannt. Es darf auch ein bischen Stolz dabei mitschwingen. Den hat Rostock verdient, mit ihrer IF natürlich.
Viele Grüße
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Qurth1951
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 40
Registriert: Fr 18. Mär 2011, 12:15
Postcode: 15827
Country: Germany
x 2
Kontaktdaten:

Re: Wer war der größte Kunde der INTERFLUG?

Ungelesener Beitragvon Qurth1951 » So 7. Okt 2018, 15:29

Unter anderem gab es nach Montevideo Uruguay etliche Sonderflüge mit der IL-62!
Hatte das Vergnügen dorthin als mitfliegender Techniker.....sogar mit verlängertem Aufenthalt, da wir beim letzten Start in Rio de Janeiro einen Wasserschlag (starker Regen mit viel Wasser auf der Bahn) auf das 3te TW und hatten dann einen Schaufelschaden.
Wurde dann dort repariert, da eine Überführung nach SXF zu kompliziert und kostenintensiv gekommen wäre.
Hat alles prima geklappt und der Ersatzflug mit unseren weiteren Techniker und Ersatzcrew für die Fischer war schon am übernächsten Tag da.
Wir sind dann ein paar Tage später mit der reparierten Maschine auch wieder sicher in SXF gelandet.
0 x


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Verkehrsflug (VF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste