Akten zum Absturz von Flugzeugen in der DDR

Der Betrieb Verkehrsflug der INTERFLUG GmbH war die eigentliche Fluggesellschaft der DDR.

Moderator: Kilo Mike Sierra

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4457
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 209
x 253
Kontaktdaten:

"Wir hatten Brand."

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 6. Feb 2008, 13:20

Ich habe mir die relevante Stelle in dem Buch "Weg und Absturz der Interflug" noch einmal angeschaut.

Die Angaben des Autors beruhen ohne Zweifel auf dem Untersuchungsbericht von damals, dem er auch zwei Abbildungen entnommen hat.

Brandursache soll eine undichte Heissluftleitung im nicht hermetisierten Teil des Rumpfes gewesen sein. Die Hilfsturbine TA-6 wird nicht erwähnt.

Die Aussage "Wir hatten Brand." findet sich auf der abgebildeten Karte aus dem Untersuchungsbericht, die den Flugverlauf zusammen mit Zeitmarken und dem Sprechverkehr zeigt. Ausserdem wird diese Aussage noch einmal im Text erwähnt.
Es ist durchaus vorstellbar, dass es nach der Ausbreitung des Brandes eine Brandwarnung aus dem angrenzenden Frachtraum 6 gegeben hat, die dann wieder ausging.
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5834
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 485
x 66
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 6. Feb 2008, 13:39

Ohne es zu wissen:

Aber die Hilfsturbine wird ja automatisch ausgeschaltet, wenn der Strom von den Generatoren der Haupttiebwerke kommt, insofern könnte ich mir ein Weiterlaufen nicht vorstellen?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: Zu Spät!

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Mi 6. Feb 2008, 15:39

Henry Wulff hat geschrieben:
Flieger Bernd hat geschrieben:Hubert Pospiech

Sorry Bernd, hab gerade herausgefunden, dass der Mann am 17.06.2006 73jährig an Krebs verstorben ist, sofern es sich um den Hubert Pospiech handelt, der auf dieser Seite verzeichnet ist: http://www.interflug.biz/im_gedenken_an.htm


Ja Henry, das ist (war) der Hubert, den ich meinte !
Er war bei IF (in meinem Flugbuch "2." auf TU-134) und hat später Vorkommnisse mit ausgewertet.

Ich kenne diese Liste von Gerd,
sie ist plötzlich so merkwürdig lang geworden !
:-? Bernd
Ist gut, daß dieser Link hier mal gezeigt wird,
ich meine wegen der Geschichte.
Zuletzt geändert von Flieger Bernd am Mi 6. Feb 2008, 19:13, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Anfang sky
Endeground

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Mi 6. Feb 2008, 18:51

EDGE-Henning hat geschrieben:Ohne es zu wissen:
Aber die Hilfsturbine wird ja automatisch ausgeschaltet, wenn der Strom von den Generatoren der Haupttiebwerke kommt, insofern könnte ich mir ein Weiterlaufen nicht vorstellen?

Gut Henning (!),
dieses EPU (exelleri power unit) bitte um Nachsicht bei Schreibfehlern :oops:
konnte nur bis zu einer gewissen Höhe betrieben werden,
dann hat sich das Ding automatisch abgestellt ...
wenns denn funktioniert hat. :oops:

zur Ergänzung TA-8-Tu-134 http://eisenach.ultraboard.ch/ftopic291.html
genau dieses Ding war putt ! deshalb mußten wir von Istambul nach
Berlin in max 3000m return, niemand konnte eine druckdichte cabin
garantieren. TA-8 war erstmal wichtig für Druckluft (start of the engines
und ! Belüftung der cabin )
desweiteren Stromversorgung on ground (und Notstromversorgung
in flight)
, war aber über FL100 nicht mehr nutzbar.
Gruß :-) FlieBe.


Deshalb : "Notsinken" auf 3000m und dann das "Hilfstriebwerk" einsetzen" ... schreibt das Handbuch :-P

IL-18 hatte auch ein Tg-16 (elektrischerStarter)- mit Temperaturanzeige ![
Tu-134 hatte ein TA-8 (DruckluftStarter)- mit Temperaturanzeige !
(Anlassen TA-8 : Temp max 370grdC (geduldet wurde bis 375grdC*)... Betrieb max 350grdC)

OT
* diese alberne Angabe im Handbuch ärgert mich noch
heute ... gibt es nun einen max-Wert oder wie oder was ??!!
Bild

Leider finde ich auch heutzutage solche schwachsinnigen Angaben ...
das Maximum beläuft sich von ... bis ... :cry:
0 x
Anfang sky
Endeground

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4457
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 209
x 253
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 6. Feb 2008, 20:02

...EPU (exelleri power unit) bitte um Nachsicht bei Schreibfehlern


APU - Auxiliary Power Unit

Bernd, so bin ich zum Glück nicht der einzige, der mit dem Wort 'Auxiliary' seine Probleme hat.
Inzwischen kann ich es schreiben, ohne nachzuschlagen. Aber obwohl ich weiss, wie es ausgesprochen wird, geht mir dieses Wort einfach nicht richtig über die Lippen.
Das klingt dann fast so wie bei Evelyn Hamann, als sie in einem Sketch die Fernsehserie "Die zwei Cousinen" angesagt hat. Vielleicht erinnerst Du Dich an ihre verzweifelte Zungenakrobatik beim Artikulieren von "North Cothelstone Hall" und "Lord und Lady Hesketh-Fortescue".

Die TA-6 APU der IL-62 kann laut Herstellerangaben maximal fünf Stunden im Dauerbetrieb laufen und hat wie die TA-8 eine Höhenbeschränkung auf 3000 m (10.000 ft).
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5834
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 485
x 66
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 6. Feb 2008, 20:05

Ich war bisher der Meinung, Engines On, APU off. Das ist offensichtlich ein Irrtum.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Do 7. Feb 2008, 18:53

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:
...EPU (exelleri power unit) bitte um Nachsicht bei Schreibfehlern

...APU - Auxiliary Power Unit
...Bernd, so bin ich zum Glück nicht der einzige, der mit dem Wort 'Auxiliary' seine Probleme hat.
Inzwischen kann ich es schreiben, ohne nachzuschlagen.
... Die TA-6 APU der IL-62 kann laut Herstellerangaben maximal fünf Stunden im Dauerbetrieb laufen und hat wie die TA-8 eine Höhenbeschränkung auf 3000 m (10.000 ft).

Danke Thomas, gut geschrieben :-D
Ich habe dieses Wort nur ein-zweimal gelesen und das war
vor etwa 30 Jahren :oops:
Ich bin hier so in diesen Thred vertieft, daß ich mir keine Zeit nehme
solche Fehler auszugleichen -- ich schreibe ganz einfach
drauflos um etwas mitzuteilen (und ... na ließ nochmal meine PN) :idea:

Ich glaube unser TA-8 durfte 3 Stunden laufen ?
Ich habe keine Unterlagen mehr :cry: zum Teil mußte ich sie
abgeben, zum Teil habe ich sie vernichtet -- ich Trottel :-o

Will ich jetzt hier nicht erklären warum :roll: Bernd


Für Henning: Diese APU waren auch für den Notfall on the air
vorgesehen, d.h. Notstromversorgung und Klimatisierung (in geringen Höhen also below FL 100) das war unabhängig vom Lauf der TW.
Es genügte, wenn die Triebwerke Schub erzeugten, auch ohne
Kabinenluft und Strom ... und wenn die TW völlig
versagen machen wir mit hilfe APU
eben "Segelfliegen"
(ich glaube meine "Lötlampe" hatte eine Gleitzahl 10) :-P
-- nun ja, so weit die Theorie.
Auf dem Simulator wurden das trainiert, in der Praxis ?
Ich kann mich nicht erinnern
0 x
Anfang sky
Endeground

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4457
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 209
x 253
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 7. Feb 2008, 19:32

EDGE-Henning hat geschrieben:Ich war bisher der Meinung, Engines On, APU off. Das ist offensichtlich ein Irrtum.


Du irrst dich, wenn du glaubst, das sei ein Irrtum. :-P

Nach dem Engine Start wird die APU abgeschaltet, weil sie während des Fluges nicht mehr gebraucht wird (im Normalfall). Nur schaltet sie sich nicht einfach selbsttätig ab sobald die Triebwerke laufen. Das wird von Hand erledigt und ist ein Punkt auf der Before Taxi Check List.

Der von der APU angetriebene Generator schaltet sich jedoch selbsständig vom Bordnetz ab, sobald die Triebwerks-Generatoren die Versorgung übernommen haben.
Diese Umschaltung der Generatoren bemerkt man übrigens auch als Passagier, wenn während des Anlassens des ersten Triebwerks das Licht in der Kabine für einen Bruchteil einer Sekunde ausgeht. Dabei ist oft auch ein Schaltgeräusch zu hören.

Meine obige Beschreibung ist nicht flugzeug-spezifisch, sondern allgemein und vereinfacht zu verstehen. Bordnetze sind nämlich in der Regel geteilt und werden von mehreren Generatoren versorgt. Daher ist die Generator-Umschaltlogik oft etwas komplizierter.
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4457
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 209
x 253
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 7. Feb 2008, 20:22

Flieger Bernd hat geschrieben:
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:...APU - Auxiliary Power Unit
...Bernd, so bin ich zum Glück nicht der einzige, der mit dem Wort 'Auxiliary' seine Probleme hat.
Inzwischen kann ich es schreiben, ohne nachzuschlagen.
... Die TA-6 APU der IL-62 kann laut Herstellerangaben maximal fünf Stunden im Dauerbetrieb laufen und hat wie die TA-8 eine Höhenbeschränkung auf 3000 m (10.000 ft).

Danke Thomas, gut geschrieben :-D
Ich habe dieses Wort nur ein-zweimal gelesen und das war
vor etwa 30 Jahren :oops:

Ja stimmt. Aus offensichtlichen Gründen (Hersteller in der Sowjetunion) waren damals bei der Interflug die russischen Abkürzungen weit mehr verbreitet als die englischen. So wurde die APU bei uns als WSU bezeichnet. (Kyrillische Buchstaben funktionieren in diesem Forum nicht.)
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Do 7. Feb 2008, 20:32

Ja, das ist es WSU :lol:
Da ist doch bei mir wieder ein kleines Schubfach aufgegangen !!
So war der gebräuchliche Name --- APU mußte ich erst lernen,
nachdem ich ins NSW fliegen durfte !! Bild

:idea: Bernd
0 x
Anfang sky
Endeground


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Verkehrsflug (VF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste