TU-154 bei IF

Der Betrieb Verkehrsflug der INTERFLUG GmbH war die eigentliche Fluggesellschaft der DDR.

Moderator: Kilo Mike Sierra

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3778
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 107
Kontaktdaten:

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 17. Jul 2015, 18:22

Ist Dein letzter Beitrag eine Feststellung, eine Vermutung oder eine Frage?
Ich werde daraus nicht schlau.

Der Anteil der Landegebühren an den Gesamtkosten ist vergleichsweise gering - besonders bei "durstigen" Flugzeugen.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

TU-134Fan
x 2

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon TU-134Fan » Fr 17. Jul 2015, 18:46

Festestellung steht mir hier nicht zu, dann Vermutung. War der Rest der Flugzeugflotte dem ständigen Wettbewerb gewachsen. Der Westen drehte och ständig an den Erhöhungen der Abgasnormen / Landegebühren. Gültig waren die dann überall >frage< Ist die Frägestellung jetzt i.O. >kratz<
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5534
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 229
x 30
Kontaktdaten:

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 17. Jul 2015, 19:32

Naja, so eng wars dann noch auch nicht. Selbst Lufhansa flog noch mit 737-200. Man hätte sicher noch die alten Maschinen eine zeitlang abgeflogen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

TU-134Fan
x 2

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon TU-134Fan » Fr 17. Jul 2015, 19:47

Ich finde das alles gut :-) , aber Interflug muste doch bestimmt mit der guten alten DM / Dollar / Franken zahlen bei Landugen auf dortigen Flughäfen. Lufthansa juckte das in diesem Fall wenig und die spielt jetzt bitte einmal keine Rolle. Der sozialistische Wettbewerb :-)teu: "" Wer ist günstiger und preiswerter "" beim Einsatz steht im Fokus. :luck:
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5534
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 229
x 30
Kontaktdaten:

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 17. Jul 2015, 20:18

Interflug konnte aber den Sprit meistens schon mitbringen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

TU-134Fan
x 2

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon TU-134Fan » Fr 17. Jul 2015, 20:39

Also macht die Interflug beim Flug zum Ziel und zurück nur einmal ein Minus ( Hinflug Sprit verbraucht ), weil der Sprit gespart wurde >sup<. Jeder Buchhalter der das jetzt ließt, aktiviert mit sofortiger Wirkung die Interflug in voller Blüte :-joy: Das ist ja schlauer als die Marktwirtschaft, da hätten doch Airbus, Boeing ständig beim Generalleutnant Henkes auf der Matte gestanden. Deshalb fliegt Putin nach wie vor Il-62M mit Kanistern an Bord :-)teu: . Gruß nach Eisenach und sehr gute Nacht :mg:
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5534
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 229
x 30
Kontaktdaten:

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 17. Jul 2015, 22:45

Putin fliegt keine IL-62M mehr.

DAs ist auch nicht schlauer, als Marktwirtschaft. Wird doch heute auch noch oft gemacht, wo es geht.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

DM-SMD
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 771
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:53
Country: Germany
Wohnort: Mecklenburg
Kontaktdaten:

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon DM-SMD » Fr 17. Jul 2015, 22:58

TU-134Fan hat geschrieben:Also macht die Interflug beim Flug zum Ziel und zurück nur einmal ein Minus ( Hinflug Sprit verbraucht ), weil der Sprit gespart wurde >sup<. Jeder Buchhalter der das jetzt ließt, aktiviert mit sofortiger Wirkung die Interflug in voller Blüte :-joy: Das ist ja schlauer als die Marktwirtschaft, da hätten doch Airbus, Boeing ständig beim Generalleutnant Henkes auf der Matte gestanden. .....


Das Thema ist aktuell, und Airbus steht seit 2012 auf der Matte. Zwar nicht bei Generalleutnant Henkes, aber bei Nacharbeiten ihrer A 380. Es geht um die Wing Rip Geschichte.
Airbus kam nämlich auf die Idee, die Tragflächen des A 380 etwas billiger zu bauen. Sie waren es gewohnt, das ihre Kunden die Tragflächentanks nur soweit befüllten, das diese am Zielflughafen fast leer sind. Die Tragflächen sind beim Aufsetzen also nicht so belastet.
Die arabischen Fluggesellschaften (Emirates, Quantas) haben allerdings andere Buchhalter. Dort werden in der Homebase, wo der Treibstoff mehr als billig ist, die Tanks randvoll gefüllt. Egal wie weit der Flug geht. Dann wird eben mit halbvollen Tanks gelandet. Braucht man zB in Europa nicht den teuren Treibstoff nachtanken. Allerdings spielten die "billigeren" Wing Rips nicht mit.
Die "Elbe Flugzeugwerke" freuts. Sind seit Monaten dabei, die Emirates 380er auf Vordermann zu bringen. Die Lufthansa Flotte wurde in Frankfurt/M erneuert.
0 x

TU-134Fan
x 2

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon TU-134Fan » Sa 18. Jul 2015, 07:54

Moin in die Fliegerrunde :-) Dies sind doch alles sehr gute Erkenntnisse und Erfahrungen. Das heute wohl viel Glanz und Gloria überwiegt wissen wir doch. In den Fliegerzeitschriften ist ja das Erscheinen , der Kampf und der Abstieg von Fluggesellschaften laufend zu lesen. An der effizienten Arbeit seitens der Interflug zweifel ich überhaupt nicht. Es geht doch um die weitere Existenz der Interflug und der Erneuerung der Flugzeuge. Es liegt jetzt alles im Raum , man kann doch trotz der 26 Jahre Vergangenheit " Träumen "" :-joy: . Mit den drei A-310-304 ist doch ein neues Kapitel aufgeschlagen und andere östlichen Fluggesellschaften hatten ja die gleichen Probleme ( viele gibt es ja in der alten Form nicht mehr ). Es kann doch hier im Forum sein, dass es einen sogenannten Insider gibt, der jetzt Reden darf :-)
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5534
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 229
x 30
Kontaktdaten:

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 18. Jul 2015, 09:33

Es gab Planungen, die TU-134 durch die Boeing 737-300/400/500 zu ersetzen, dasi ist allgemein bekannt und auch hier im Forum zu finden. Auch wurden Fokker 100 und BAe-146 der Interflug vorgestellt. Da aber frühzeitig klar war, das Interflug abgewickelt wird, waren solche Gedanken Makullatur.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Verkehrsflug (VF)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste