Tu-134 - Treibstoffverbrauch

Moderator: Kilo Mike Sierra

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 2
Kontaktdaten:

Re: Tu-134 - Treibstoffverbrauch

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Fr 13. Jun 2014, 14:18

Unser Näherungswert für Schätzungen von 2,4 t/h ist brauchbar.
Diese 3,3 t/h werden wohl verbraucht in der ersten Flugstunde durch den Steigflug und eine hohe Startmasse.
In Reiseflughöhe und nach "Gewichtsabnahme" durch verbrauchten Kraftstoff sinkt der Verbrauch unter 2,4 t/h.
0 x
Anfang sky
Endeground

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3747
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 37
x 104
Kontaktdaten:

Re: Tu-134 - Treibstoffverbrauch

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 16. Jun 2014, 23:21

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:...
In der Summe ergaben diese vom OKB tolerierten Probleme einen Mehrverbrauch von 300 kg/h, was einer Erhöhung von ca. 15% entspricht.
Hochgerechnet auf eine Einsatzfrist von 30.000 Stunden ergibt das pro Flugzeug eine Kraftstoffverschwendung von 9.000 t.
...

Nun ein wenig Statistik zum Gruseln

Mit dem Mehrverbrauch einer einzigen Tu-134 über 30.000 Flugstunden hätte man 108 mal eine Il-62M randvoll tanken können.
Der Mehrverbrauch aller gebauten Tu-134 (ca. 850) hätte für ca. 92.000 Tankfüllungen der Il-62M gereicht.
Grob gerechnet hätte man mit dieser Treibstoffmenge eine Flotte von 30 Il-62M über einen Zeitraum von zehn Jahren betreiben können - und die verbraucht ja auch ganz ordentlich.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5497
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 209
x 26
Kontaktdaten:

Re: Tu-134 - Treibstoffverbrauch

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 17. Jun 2014, 08:00

Da würde ich doch glatt von einem ökonomischen Eigentor sprechen.
Andererseits war der Ölpreis für unsere sowjetischen Freunde kein wirkliches Problem. Aber für uns. Und für Exportchancen sowjetischer Flugzeuge.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 2
Kontaktdaten:

Re: Tu-134 - Treibstoffverbrauch

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Mi 18. Jun 2014, 18:48

Moin alter Tu-Spezi!

Rumpfklappe war bei alter Tu ohne Umkehrschub unb. erforderl. Tu-134A war da schon besser dran.
RK wurde durch US eigentlich überflüssig,war aber nun mal da. Bei Benutzung kostete es KS u. laut war es auch.
Möglicherweise war RK auch nötig wegen schlechter Reaktionszeit der alten TW D-30. Die verbesserten TW der
134A hatten ein besseres Ansprechverhalten beim Durchstarten u. konnten mit geringerer Drehzahl angeflogen
werden.


RK - Rumpfklappe
US - Umkehrschub
0 x
Anfang sky
Endeground


Zurück zu „Tupolew Tu-134“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast