Tu-134UB-L Museum Poltawa

Moderator: Kilo Mike Sierra

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 235
x 896
Kontaktdaten:

Re: Tu-134UB-L Museum Poltawa

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 28. Sep 2021, 23:17

Nochmal zur Verständigung
Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Was da in Poltawa steht, ist wahrscheinlich die 1982 gebaute Tu-134UBL mit der Seriennummer 64670, aka CCCP-64670, aka UR-64670 mit der Rumpfnummer 42. ...
nach https://russianplanes.net/planelist/Tup ... -134#years hätte die Bord-Nr. 42 die заводской номер 64300; серийный номер: 67-01 ?
- scheint aber nicht ganz klar ohne würfeln zu wollen
Ich frage mich allerdings etwas anderes in dem Zusammenhang:
Da die UBL mit der Bord-Nr. 43 ursprünglich aber auch in Poltawa stand - wie hat man die denn nach Kiew - Zhulyany gebracht? Was deren Zustand betrifft, soll er außerordentlich und museal gut sein, was sehr löblich wäre.
R.
(Die Frage klingt vlt. etwas doof, als Hintergrund meine ich, da 43 sicher nach Poltawa geflogen wurde, ist es gut möglich, daß sie auch nach dem zeitweiligen Abstellen dort mit einem Werkstattflug nach Zhulyany gebracht wurde)
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 235
x 896
Kontaktdaten:

Re: Tu-134UB-L Museum Poltawa

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 3. Apr 2022, 12:36

Nach Meldungen wurden vor kurzem - vorgestern? - die Plätze Poltawa und Dnepropetrowsk attackiert und außer Gefecht gesetzt.
https://tvzvezda.ru/news/2022421021-xhTpY.html

In einem anderen Forum gab es sofort die Frage nach dem > Museum der Fernfliegerkräfte Poltawa mit den dort verwahrten LFZ, und natürlich
Insbesondere zur einzigen dort abgestellten TU-160 - BordNr. 26 - ( siehe auch: viewtopic.php?f=277&t=2613&hilit=Fernfliegerkr%C3%A4fte )

Hat da jemand Erkenntnisse, ob es außer der SLB / Treibstofflager ... weitere Schäden auch am Museum gab?
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

historienquax
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 500
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 21:23
Postcode: 1
Country: Germany
x 172
x 70
Kontaktdaten:

Re: Tu-134UB-L Museum Poltawa

Ungelesener Beitragvon historienquax » So 3. Apr 2022, 14:11

bluemchen hat geschrieben:Nach Meldungen wurden vor kurzem - vorgestern? - die Plätze Poltawa und Dnepropetrowsk attackiert und außer Gefecht gesetzt.
https://tvzvezda.ru/news/2022421021-xhTpY.html

In einem anderen Forum gab es sofort die Frage nach dem > Museum der Fernfliegerkräfte Poltawa mit den dort verwahrten LFZ, und natürlich
Insbesondere zur einzigen dort abgestellten TU-160 - BordNr. 26 - ( siehe auch: viewtopic.php?f=277&t=2613&hilit=Fernfliegerkr%C3%A4fte )

Hat da jemand Erkenntnisse, ob es außer der SLB / Treibstofflager ... weitere Schäden auch am Museum gab?
R.


In dem von dir verlinkten Artikel steht nichts von "SLB / Treibstofflager", bezogen auf die genannten Flugplätze. Wo hast du das her?
Da steht nur:
"Die Militärflugplätze in Poltawa und Dnepropetrowsk wurden durch einen Präzisionsschlag der RF-Streitkräfte außer Gefecht gesetzt"

Das aktuellste verfügbare Satellitenfoto von Poltawa datiert auf den 1. April 2022. Da sind noch keine Schäden zu erkennen. Warten wir also auf eine Aktualisierung (und wolkenlosen Himmel) und schauen dann noch mal.
0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4537
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 235
x 896
Kontaktdaten:

Re: Tu-134UB-L Museum Poltawa

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 3. Apr 2022, 19:10

historienquax hat geschrieben:... steht nichts von "SLB / Treibstofflager", bezogen auf die genannten Flugplätze
Nun, wie anders legt man einen Einsatzplatz lahm? Ich nehme an, Kantine funktioniert noch und der Windsack dreht sich (kl. sarkastische Anmerkung, nicht böse gemeint). Irgendwo stand das aber auch.

- wollte aber zum Platz noch etwas anderes anmerken - denn
das interessante an Poltawa (und auch Mirgorod) ist, daß die USA mit Stalin seinerzeit vereinbarten, auf beiden Flugplätzen ~ 1944 USAF B-17/B-24 Bomber zu landen, betanken und beladen fur die weiteren Angriffen in Polen, Rumanien, Ungarn.
- Juni 1944 bis in September 1944 waren die amerikanischen Bombergruppen mehrmals da (7 x) , die Begleitjäger dazu in Pyriatyn ...
https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%9E%D0 ... 8F_Frantic

Interessant auch, daß der deutschen Aufklärung das nicht verborgen blieb mit Einwirkung auf die drei genannten Plätze
https://poltava-litopys.at.ua/publ/novo ... /15-1-0-26
(Ich meine, dazu gibt es auch Erlebnisberichte/Erzählungen)
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

historienquax
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 500
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 21:23
Postcode: 1
Country: Germany
x 172
x 70
Kontaktdaten:

Re: Tu-134UB-L Museum Poltawa

Ungelesener Beitragvon historienquax » Fr 24. Jun 2022, 14:56

bluemchen hat geschrieben:
historienquax hat geschrieben:... steht nichts von "SLB / Treibstofflager", bezogen auf die genannten Flugplätze

Nun, wie anders legt man einen Einsatzplatz lahm? Ich nehme an, Kantine funktioniert noch und der Windsack dreht sich (kl. sarkastische Anmerkung, nicht böse gemeint). Irgendwo stand das aber auch.


Und wo ist "irgendwo", gibt es eine Quelle für die Angabe "SLB / Treibstofflager"?

Hier wird eine Pilotin auf der Tu-134UBL ausgebildet. Dürfte dann zukünftig Tu-160 fliegen.

https://www.1tv.ru/news/2022-06-03/4304 ... ketonostsa
0 x


Zurück zu „Tupolew Tu-134“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast