Notausstiegsfenster

Moderator: Kilo Mike Sierra

E-Spez
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 87
Registriert: Fr 17. Dez 2021, 16:56
Postcode: 98
Country: Germany
Wohnort: Landkreis Schmalkalden-Meiningen
x 1
x 67
Kontaktdaten:

Notausstiegsfenster

Ungelesener Beitragvon E-Spez » Mo 23. Jan 2023, 15:33

TG-44 Marxwalde,1 Staffel,Südplatte,zu *besten* DDR-Zeiten

Marxwalde.jpeg
Ist euch eigentlich mal aufgefallen,das die meisten TU-134 zwei gleich grosse Notausstiegsfenster je Seite hatte. Einige wenige TU-134 hatten jedoch unterschiedlich grosse Notausstiege,der hintere war grösser.Im TG-44 hatten alle 134 der 1 Staffel die unterschiedlichen Ausstiege,das waren alles Maschienen in Salonausstattung (DDR-SDO,-SDP-SDU-SDT-SDR und tak. Nr 184)

Auf den meisten Bildern von der 134 sieht mann nur die Variante mit den gleich grossen Ausstiegen.
1 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6723
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1274
x 196
Kontaktdaten:

Re: Notausstiegsfenster

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 23. Jan 2023, 18:58

Das ist TU-134A-1 bzw. TU-134AK-1.

Hintergrund war, daß Aviogenex von Jugoslawien nach London Linie fliegen wollte, aber irgendwelche Behörden der Meinung waren, daß die Notausstiege (over Wing Exits) zu klein sind. Daraufhin kam es zu dieser Version. Ich denke, nur das TG-44 und Aviogenex hatten den Typ. Übrigens hatten die auch eine kurze TU-134(N) mit GROZA-134 Radar, also der "Pappnase".
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „Tupolew Tu-134“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast