Tupolew Tu-144

Moderator: Kilo Mike Sierra

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3428
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 394
Kontaktdaten:

Re: Tupolew Tu-144 (LL) RA 77114

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 14. Aug 2019, 17:13

Die Legende (LL) RA 77114

Da ich das Thema einmal aufgegabelt habe, lasse ich es ungern in der Luft hängen.
Deswegen soll die gestrige INTERFAX-Meldung Erwähnung finden, nach der die feierliche Eröffnung des Denkmals für die Tu-144-Flugzeuge in den Vororten von Schukowskij am 24. August stattfindet (nach dem Pressedienst der Stadtverwaltung):

"Die feierliche Eröffnung des Denkmals für die Tu-144-Flugzeuge findet am 24. August statt. Das Flugzeug-Monument soll für den International Air and Space Salon geöffnet werden - er wird vom 27. August bis 1. September in unserer Stadt stattfinden", heißt es in einer Mitteilung, die auf dem offiziellen Instagram-Account der Verwaltung veröffentlicht wurde.

Die Legende hängt dann schon einmal am "Haken":
TU-144 LL.png
Q.: https://www.aex.ru/news/2019/8/13/200741/

Es gibt ein kurzes Video aus https://mosregtoday.ru/soc/pamyatnik-tu ... hukovskom/

Screenshot (288).png
Die Arbeiten erfolgen wieder einmal in "staubfreier Zone" - auf YT ebenfalls: https://www.youtube.com/watch?time_cont ... dKv6ONU4vY

in den kommenden Tagen wird auf der Fläche am und um das Denkmal der Rasen natürlich so wiederhergestellt, daß es als ein Highlight in Erscheinung tritt..
Initiator des Projekts ist die gemeinnützige Stiftung "Legends of Aviation". Vertreter der Initiativgruppe erhielten die Unterstützung der Regierung der Region Moskau, vorbehaltlich der Zustimmung der Bewohner von Schukovskij, da das Denkmal sich im zentralen Teil der Stadt befindet.

Eben fand ich ein offenbar aktuelleres Bild vom Geschehen in https://radio1.news/article/v-zhukovsko ... -144-32034

TU-144 LL 1.png


Früher wurde angenommen, dass das Denkmal für das Überschall-Passagierflugzeug Tu-144 bis 2020 in Schukowski erstellt werden könnte, nun ist es ganz schnell gegangen.
Finanzielle Unterstützung ist innerhalb von 4 Wochen Anfang des Jahres von 15.000 Personen eingegangen, die mit Signatur an der Installation verewigt werden.
Das ist doch eine gute Geschichte.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

heiko76
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 635
Registriert: So 17. Mär 2013, 22:30
Postcode: 9112
Country: Germany
Skype-Name: heikohermsdorf
x 129
x 86
Kontaktdaten:

Re: Tupolew Tu-144

Ungelesener Beitragvon heiko76 » Mi 14. Aug 2019, 20:04

Selbst am Kranhaken hängend sieht sie elegant aus ...
0 x
"A good airplane must primarily possess beautiful forms" ... A.N.Tupolev

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3428
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 394
Kontaktdaten:

Re: Tupolew Tu-144

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 24. Aug 2019, 20:47

heiko76 hat geschrieben:Selbst am Kranhaken hängend sieht sie elegant aus ...
>grins<
und auf ihren neuen Stützen unvergleichlich mehr … Ihr Abheben liegt förmlich in der Luft

Das Denkmal für das legendäre sowjetische Überschallflugzeug Tu-144 wurde am Samstag in Schukowski am zentralen Eingang des Flugforschungsinstituts M.M. Gromov eingeweiht

- 77144.png
Nach der Zeremonie flogen Testpiloten auf Suchoj, MiG-35 und Tupolew in extrem niedriger Höhe über das neue Denkmal und die Stadt.

Zur Geschichte von Denkmal und seiner -77114 schreibt die Tass, um es passend hier einzufügen:

Die Erstellung der Flugzeug- und Konstruktionsunterlagen dauerte insgesamt etwa vier Jahre. Seit Mitte Mai 2019 werden die Restaurierungsarbeiten am Denkmal von Freiwilligen und Partnern des Gedenkprojekts durchgeführt.
Es handelte sich um ein Serienflugzeug, das im April 1981 im Woronescher Luftfahrtwerk montiert wurde, das auf einer geschlossenen Strecke von 2000 km (im Juli 1983) eine Reihe von internationalen Rekorden aufstellte und dann an einem gemeinsamen russisch-amerikanischen Programm zur Erforschung von Überschallflugzeugen der nächsten Generation teilnahm. Die Gesamtflugzeit des Flugzeugs betrug 1981-1999 etwa 140 Stunden, darunter mehr als 40 Stunden Überschallflugzeit. Nach dem Ende seiner Flugkarriere befand sich dieses Flugzeug in der Gromov LII und ging 2014 in das Eigentum der Stadt über, nachdem es seit Ende der 90er Jahre mehrere Besitzer gewechselt hatte.
Künftig wird am Fuße des Flugzeugs ein Museumspavillon entstehen, und im Inneren des Rumpfes wird ein interaktives Museum eröffnet.
Das Projekt zur Errichtung des Tu-144-Denkmals im Rahmen der Initiative zur Einrichtung eines Luftfahrtgeschichtemuseums in Schukowski wurde vom Gouverneur der Moskauer Region Andrej Worobjew unterstützt. Die Einwohner von Schukowski, Mitglieder der Stiftung "Legenden der Luftfahrt", die Verwaltung des Stadtteils, Vertreter der Leitung des nach Professor N.E. Schukowski benannten Zentralen Aerohydrodynamischen Instituts sowie regionale und lokale Niederlassungen der Partei "Einheitliches Russland" bildeten eine Initiativgruppe zur Umsetzung der Idee.
(Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator)
- Eine diverse Bildstrecke gibt es hier noch: http://www.forsmi.ru/announce/376798/
# # #
R.
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3428
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 394
Kontaktdaten:

Re: Tupolew Tu-144

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 30. Dez 2019, 23:47

Kleiner Rückblick zum Jahresende

Das erste Überschall-Passagierflugzeug der Welt Tu-144 absolvierte vor 51 Jahren, am 31. Dezember 1968, einen Testflug.
Und erst 9 Jahre später, seit November 1977, wurde sie für Passagierflüge eingesetzt. Der reguläre Flugbetrieb begann schon am 26. Dezember 1975 als sogen. Arbeitsflüge mit Post / Paketen.
Wie aus der Historie hervorgeht, sollen als Kommandanten auf den zwei Linienmaschinen nur Testpiloten eingesetzt worden sein mit den Aeroflot-Piloten als Co.
Es wurden insgesamt 102 Aeroflot-Flüge durchgeführt, davon 55 als Passagierflüge in ihrer (zu) kurzen Dienstzeit.

Dem technologischen Denkmal s.o. soll das keinen Abbruch tun
R.
(Die Le Bourget Maschine Juni/77 ist hier nochmal im Bild https://www.pnp.ru/social/tu-144-sovers ... reysa.html )
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Tupolew Tu-144“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast