TU-154 - Einsatz bei Interflug geplant?

Moderator: Kilo Mike Sierra

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4754
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 284
x 397
Kontaktdaten:

Re: TU-154 - Einsatz bei Interflug geplant?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 26. Nov 2021, 14:07

Wirtschaftliche Betrachtungen im Sinne von maximaler Auslastung sind für das Militär nicht relevant. Nicht weil das Geld aus der (vom Steuerzahler gespeisten) Steckdose kommt, sondern weil dieses Kriterium überhaupt nicht zum Konzept einer Landesverteidigung paßt. Kampfjets und Kanonen werden auch nicht maximal ausgelastet. Man muß sie (und auch Transportflugzeuge) für den geplanten Zweck in ausreichender Zahl vorhalten.
1 x
Thomas

Wenn die Politik das Fliegen (und das Fahren) durch dirigistische Eingriffe künstlich verteuert, dann wird es wieder zum Privileg der Reichen - ein Rückschritt von mindestens 50 Jahren.

Weltenbummler67
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 15
Registriert: Mo 15. Feb 2021, 19:58
Postcode: 16356
Country: Germany
x 11
Kontaktdaten:

Re: TU-154 - Einsatz bei Interflug geplant?

Ungelesener Beitragvon Weltenbummler67 » Fr 26. Nov 2021, 19:06

Dann hätte dem TG44 die Tu134 zusammen mit den IL62M doch auch noch gereicht.
Im Vergleich hatten sie beim TG44 - beide Typen sicher noch weniger Starts und Landungen als bei der Interflug.
Denke von der IL62 hätte man sich beim TG44 schon von der Reichweite nicht trennen können.
Ob das TG44 wirklich mit der Tu154M, ihre Tu134 Flieger ersetzen, fehlen doch (mir) auch auch offizielle Statements.
Vielleicht brauchte man die Tu134 wegen ihrer Größe auch weiter beim TG44?

Hätte man sich doch damals in oberster Stelle lieber Gedanken gemacht, wo ein neuer Flugzeugtyp wie die Tu154 zuerst besser aufgehoben wäre?
Man hätte bei der Interflug bestimmt da mehr Erfahrungen sammeln können - und man hätte das TG44 bei den nächsten Bestellungen berücksichtigt (wenn es die den gegeben hat)

Wie schon gesagt mit den TU154 hätte man doch viel Europaverkehr (SW als auch NSW) übernehmen können. Sie hatten ja im Gegensatz zu IL62
auch eine hohe Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit. Zwei (europäische) Rotationen täglich wären doch möglich. Vielleicht hätte man sicher kurze 3. Nachtrotation (IST/ CAI etc..)/ Flugzeug gefunden.

Mit den angenommen 3 Tu154 (zu den 3 A310) wäre Interflug 1989 besser aufgestellt gewesen. Aber ob es eine Liquidation verhindert hätte?

Weltenbummler
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6245
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 948
x 128
Kontaktdaten:

Re: TU-154 - Einsatz bei Interflug geplant?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 26. Nov 2021, 19:10

Doch, das findet sich in einigen Dokumenten, die man auch in den Tiefen des Forums findet. Die TU-134 müsste ersetzt werden. Die letzte wurde 1984 gebaut. Eine gleichwertige Alternative war derzeit nicht verfügbar.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Weltenbummler67
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 15
Registriert: Mo 15. Feb 2021, 19:58
Postcode: 16356
Country: Germany
x 11
Kontaktdaten:

Re: TU-154 - Einsatz bei Interflug geplant?

Ungelesener Beitragvon Weltenbummler67 » Fr 26. Nov 2021, 19:25

EA-Henning hat geschrieben:Doch, das findet sich in einigen Dokumenten, die man auch in den Tiefen des Forums findet. Die TU-134 müsste ersetzt werden. Die letzte wurde 1984 gebaut. Eine gleichwertige Alternative war derzeit nicht verfügbar.


Und deshalb ersetzt man die Tu134 des TG44 früher als die bei der Interflug?
Wie schon gesagt, man hätte die Cicles / Flugstunden bei TG44 und IF ruhig mal vergleichen können...
Was wären mit den dann ausrangierten TU134 des TG44 passiert? Wären sie zur Interflug gekommen? >grins<

Weltenbummler
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6245
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 948
x 128
Kontaktdaten:

Re: TU-154 - Einsatz bei Interflug geplant?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 26. Nov 2021, 20:37

Das TG-44 setzte Maschinen nur eine begrenzte Anzahl von Flugstunden ein. Deshalb war die Beschaffung neuer Flugzeuge aus Regierungssicht für das TG-44 wichtiger.
1 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4262
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 210
x 764
Kontaktdaten:

Re: TU-154 - Einsatz bei Interflug geplant?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 26. Nov 2021, 22:09

Hallo @weltenbummler,
ich sehe erfreulicher Weise an der Diskussion, daß auch an bereits behandelten Themen das Interesse noch besteht.
Es lohnt sich eigentlich immer, wie Henning schon sagte,
EA-Henning hat geschrieben:... das findet sich in einigen Dokumenten, ... auch in den Tiefen des Forums
also auch mal etwas zu graben. Auch die Suchfunktion ist sehr hilfreich und funktioniert recht gut.

Ich verweise deswegen in der -154er Problematik mal auf meinen Beitrag vom Februar 2018 - viewtopic.php?f=210&t=2007&p=31250#p31250 zur Beschaffung auf die Experten-Erinnerungen Hr. Franke und Hr. Dannert / IF Te. Direktion

Auch die "Reg-Staffel" an sich wurde schon weitestgehend - aber noch lange nicht erschöpfend - beackert. Bitte mal nachschauen. Auch hier, wie Henning schon sagte, in einer Reg-Staffel werden keine Maschinen ausrangiert - dort fliegt man "neu" mit fortlaufender Übergabe aus dem Bestand, an die IF in dem Fall.
Die Interesse möge jedem erhalten bleiben, es ist ja noch lange nicht alles gesagt
R.
2 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Weltenbummler67
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 15
Registriert: Mo 15. Feb 2021, 19:58
Postcode: 16356
Country: Germany
x 11
Kontaktdaten:

Re: TU-154 - Einsatz bei Interflug geplant?

Ungelesener Beitragvon Weltenbummler67 » Sa 27. Nov 2021, 11:56

bluemchen hat geschrieben:Hallo @weltenbummler,
ich sehe erfreulicher Weise an der Diskussion, daß auch an bereits behandelten Themen das Interesse noch besteht.
Es lohnt sich eigentlich immer, wie Henning schon sagte,
EA-Henning hat geschrieben:... das findet sich in einigen Dokumenten, ... auch in den Tiefen des Forums
also auch mal etwas zu graben. Auch die Suchfunktion ist sehr hilfreich und funktioniert recht gut.

Ich verweise deswegen in der -154er Problematik mal auf meinen Beitrag vom Februar 2018 - viewtopic.php?f=210&t=2007&p=31250#p31250 zur Beschaffung auf die Experten-Erinnerungen Hr. Franke und Hr. Dannert / IF Te. Direktion

Auch die "Reg-Staffel" an sich wurde schon weitestgehend - aber noch lange nicht erschöpfend - beackert. Bitte mal nachschauen. Auch hier, wie Henning schon sagte, in einer Reg-Staffel werden keine Maschinen ausrangiert - dort fliegt man "neu" mit fortlaufender Übergabe aus dem Bestand, an die IF in dem Fall.
Die Interesse möge jedem erhalten bleiben, es ist ja noch lange nicht alles gesagt
R.


Ja nochmal vielen Dank für die Antworten.
Nochmal auch zu den Beiträgen von Hr. Franke und Hr. Dennert
Das waren doch ganz sicher auch Notizen/ Entscheidungen aus den 70ziger Jahren, oder.
Man hätte in der Zwischenzeit in den 80ziger Jahren so eine Entscheidung überdenken können.
Die Lot hat es auch geschafft in den 80zigern neben ihren IL62 auch eine nicht geringe Stückzahl Tu154 zu beschaffen und zu betreiben.
Tu134 und IL18 hatten sie dabei auch behalten und im regen Inlandsflugverkehr auch noch AN24?

Aber nochmal zum TG44. Da die Tu154 ja sicher auch 1988/1989 kein Schnäppchen für die DDR war.
Hätte man doch überlegen können wo kann sie mehr nutzen?
Wo kann man mit ihr (mehr) Geld verdienen?
Vor allen Dingen, wo kann man mit ihr auch Valuta verdienen - und das zu sicher zu günstigeren Kosten
als das die älteren vorhandenen Typen tun.

Weltenbummler
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6245
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 948
x 128
Kontaktdaten:

Re: TU-154 - Einsatz bei Interflug geplant?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 27. Nov 2021, 13:02

Die LOT ist ein Sonderfall. Da würden die Flugzeug zum Teil wild hin-und-her getauscht mit dem Militär. Manchmal war nicht klar, wem welche Maschine gehört.


Die INTERFLUG wollte zum ersten Mal um 1969 die TU-154. Allerdings erwartete man damals die vom Hersteller angekündigte TU-154M (nicht zu verwechseln mit der ab 1984 gebauten TU-154M!). Diese sollte einen um 6 oder 11 m verlängerten Rumpf haben. Diese Variante kam aber so nicht. Damit war die TU-154 unbrauchbar für die Zwecke. Auch kürzere Flüge mit höherer Kapazität konnte man mit der IL-62 abwickeln. Längere Flüge mit TU-154 waren dagegen problematisch. Man wollte aber auch nicht eine zu grosse Typen Vielfalt haben.

Zum Ende der 1980er Jahre änderte sich die Situation.

Die TU-134 war in der Produktion seit 1984 ausgelaufen. Spätestens in den 1990er Jahren musste man tätig werden. Zunächst liebäugelt man mit der TU-204-Familie. Die hatte bekanntlich anlaufprobleme. Bei der Jajowlew Jak-42 gab's Lieferschwierigkeiten. Sie passte auch nicht ins Firmen Profil. Die Ablösung der IL-62 durch IL-96 rückte ebenfalls in die Ferne.

So kam man zwangsläufig auf die TU-154M, die plötzlich gut verfügbar war. Für die Langstrecke sah man sich nun bei Airbus und Boeing um.

Naja... Die Geschichte verlief am Ende ganz anders.
2 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4754
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 284
x 397
Kontaktdaten:

Re: TU-154 - Einsatz bei Interflug geplant?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 27. Nov 2021, 16:07

Die Veraltungskrise spitzte sich bei INTERFLUG (ganz ähnlich wohl auch beim TG-44) in den 80er Jahren immer mehr zu. Die drei bei IF eingesetzten Verkehrsflugzeugtypen waren in die Jahre gekommen. Ein Ablösemuster war entweder gar nicht in Sicht (für Il-62) oder auf absehbare Zeit nicht lieferbar (für Tu-134 und Il-18).
Wobei ich bis heute immer noch nicht verstehe, warum die Tu-154B bei der IF kein Fahrwerk auf den Boden bekam. In den 80er Jahren war sie doch DER Flugzeugtyp für die Mittelstrecken und die anderen Fluggesellschaften konnten mit ihr ganz gut leben. Und sie hatte den großen Vorzug, daß sie lieferbar war.
Die stattdessen bei der IF angestrebten Typen Tu-204 und Il-96 waren zu dieser Zeit nur Phantome.

Eine nahezu gleichzeitige Erneuerung der drei Flotten, wie sie praktisch erforderlich war, wäre eine große Herausforderung geworden. Mehrere Jahre lang hätte man bis zu sechs Flugzeugtypen parallel betreiben und warten müssen - personell und technisch. Das meinte ich mit der Formulierung "sich zuspitzende Veraltungskrise". Die Chance für eine etappenweise Flottenerneuerung war längst vertan, auch wenn einige der Gründe objektiver Natur waren und außerhalb der IF lagen.
2 x
Thomas

Wenn die Politik das Fliegen (und das Fahren) durch dirigistische Eingriffe künstlich verteuert, dann wird es wieder zum Privileg der Reichen - ein Rückschritt von mindestens 50 Jahren.


Zurück zu „Tupolew Tu-154“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste