TU-154 - Einsatz bei Interflug geplant?

Moderator: Kilo Mike Sierra

TU-134Fan
x 2

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon TU-134Fan » Fr 17. Jul 2015, 09:27

Wie hätte man dann umschwenken können >frage< Ich habe noch sehr gut in Erinnerung an die Plakate in Berlin-Schönefeld mit den neuen Planungen ala Iluschin und Tupolev. Durch lange Lieferverzögerungen ging da ja nix. 1988 kam dann der Airbus in das Rampenlicht ( offiziell ) der Interflug. Durch die ganze Wackelei im RGW ging ja nicht mehr viel. Wie sollte es denn nun weiter gehen >kratz<
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 17. Jul 2015, 09:50

Es gibt bisher lediglich Gerüchte über die Bestellung seitens Interflug über bis zu 11 TU-154M als Ablösung der TU-134 und IL-18.
Allerdings gibt es aus meiner Sicht bisher dafür keinerlei Bestätigung.
Weiterhin plante man mit der TU-204, die sich verzögerte.

Eigentlich war alles möglich, denn mit der Einführung der A310 bei IF war der Bann gebrochen, westliches Gerät einzusetzen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

TU-134Fan
x 2

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon TU-134Fan » Fr 17. Jul 2015, 10:15

Dann kann man ja hier fortsetzen. Obwohl es die technische Embargoliste gab kam der Airbus ( dies mal zum Thema Embargo !!! ) >grins< . Eigentlich hat doch der Westen die Erneuerung durchgesetzt. Die Landungen der Interflug im Westen schlugen doch mächtig ins Kontor, oder >frage< Die Einstufungen über Abgas, Lärminderung traf doch die östlichen Staaten mehr. Die Boeing 727-200 Pan Am beim Start in Berlin-West ( Landegebühren gab es für die da wohl nicht >hell< ) ruste aber auch kräftig aus allen drei Triebwerken.
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3934
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 126
Kontaktdaten:

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 17. Jul 2015, 10:59

Der Airbus konnte kommen, weil zuvor für das Boeing 767 Geschäft mit der LOT, das relative unsinnige Embargo für Verkehrsflugzeugkomponenten und Triebwerke aufgehoben bzw. im erforderlichen Rahmen gelockert worden war.

Die Lieferengpässe der sowjetischen Luftfahrtindustrie waren Ende der 80er Jahre erheblich. Laut Aussage des Generaldirektors der INTERFLUG war auf absehbare Zeit eigentlich nichts lieferbar.
Die genauen Gründe dafür würden mich sogar heute noch interessieren.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

TU-134Fan
x 2

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon TU-134Fan » Fr 17. Jul 2015, 11:07

weil wohl die gesamte Wirtschaftsleistung vom großen Bruder enorm bergab ging >kratz< .
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 17. Jul 2015, 11:38

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Die Lieferengpässe der sowjetischen Luftfahrtindustrie waren Ende der 80er Jahre erheblich. Laut Aussage des Generaldirektors der INTERFLUG war auf absehbare Zeit eigentlich nichts lieferbar.
Die genauen Gründe dafür würden mich sogar heute noch interessieren.


Ich denke, das hatte mehrere Ursachen. Zum einen gab es im JAK-42 und TU-154 Programm Verzögerungen durch die Tragflächenproblematik (TU-154) und der Rumpfprobleme (JAK-42). Dazu kam, das sich der Luftverkehr in der UdSSR vergrößerte. Zudem brauchte man Geld und offerierte Die damals modernen Flugzeuge zunächst an westliche Fluggesellschaften. Ausserdem stagnierte das Programm für die neue Generation sowjetischer Flugzeuge, was wiederrum neue Exemplare bereits in Produktion befindlicher Flugzeuge erforderlich machte. Zur Wendezeit sah das offenbar wieder besser aus.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

TU-134Fan
x 2

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon TU-134Fan » Fr 17. Jul 2015, 13:08

Alles aber zu späääääät >sup< . Dies ist kein Verruf oder ähnliches, dass westliche Fluggerät was heute bei verschiedenen russischen Airliner fliegt, zeigt doch das Manko der ehemaligen sowjetischen / russischen Zivilluftfahrt, SCHADE nur >kratz< !Da können wir hier im Kreis schreiben, es ist leider so. :mg:
0 x

TU-134Fan
x 2

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon TU-134Fan » Fr 17. Jul 2015, 17:47

Ein Versuch >kratz< Der große Bruder versagte nun in der Belieferung von neuen Flugzeugen ( nebei: bei Ersatzteilen war es ja dann wohl auch so >frage< ).Die Zuführung von drei Airbus A-310-304 glückte " DANK dem Sponsor Strauß mit Briefkuvert >grins< "" . Jetzt konnte man die Flughäfen in der ganzen Welt mit genormten DIN Triebwerken anfliegen. Was sollte nun aus dem Rest der Flotte werden, die Landgebühren schlugen doch mächtig in das Kontor. Das in der DDR langsam die Glühbirne flackerte, lasse ich mal links oder rechts liegen :wind:
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3934
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 126
Kontaktdaten:

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 17. Jul 2015, 18:22

Ist Dein letzter Beitrag eine Feststellung, eine Vermutung oder eine Frage?
Ich werde daraus nicht schlau.

Der Anteil der Landegebühren an den Gesamtkosten ist vergleichsweise gering - besonders bei "durstigen" Flugzeugen.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

TU-134Fan
x 2

Re: TU-154 bei IF

Ungelesener Beitragvon TU-134Fan » Fr 17. Jul 2015, 18:46

Festestellung steht mir hier nicht zu, dann Vermutung. War der Rest der Flugzeugflotte dem ständigen Wettbewerb gewachsen. Der Westen drehte och ständig an den Erhöhungen der Abgasnormen / Landegebühren. Gültig waren die dann überall >frage< Ist die Frägestellung jetzt i.O. >kratz<
0 x


Zurück zu „Tupolew Tu-154“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast