Restaurierung der Il-14P DDR-SAM

Moderator: Kilo Mike Sierra

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 7070
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1575
x 232
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung der Il-14P DDR-SAM

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 25. Feb 2016, 22:47

Das hast Du aber toll gemacht, das Du unverzüglich vor Ort warst. Danke Rainer.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5222
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 306
x 1134
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung der Il-14P DDR-SAM

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 25. Feb 2016, 23:45

Mal sächsisch "nu", und deswegen noch paar Ein- oder Hin-Blicke -rechte Seite
DSC04711.JPG
interessant mit dem Seil gesteuertem Regler
DSC04709.JPG
und den beiden Zündmagneten
DSC04710.JPG

rechter solider Verkleidungsschale
DSC04712.JPG
Rückseite mit Motoraufhängung zum Spant (montiert wird man das nie wieder sehen)
DSC04713.JPG
- oben beide Abgasrohre - rechts die Einspritzpumpe
DSC04714.JPG
durch die Wartungsöffnung gesehen
DSC04716.JPG
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5222
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 306
x 1134
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung der Il-14P DDR-SAM

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 26. Feb 2016, 01:24

Ein Detail aus der Mechaniker - Wartungssicht von unten:
DSC04725.JPG
DSC04724.JPG

das folgende Bild ist nicht gedreht, sondern lediglich von der Spantseite aufgenommen. Das Hinweistäfelchen sieht der Mechaniker von vorn durch den Lufteinlaß richtig:
DSC04723.JPG
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5222
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 306
x 1134
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung der Il-14P DDR-SAM

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 26. Feb 2016, 01:38

Und noch ein Detail - hier die Enteisungsanlage

- vor allem im Hinblick auf das Moment - russisch - praktisch - einfach - unkaputtbar:
DSC04720.JPG
DSC04721.JPG
DSC04719.JPG
DSC04718.JPG
(C) für alle Bilder aus dem DTMB beim Autor

Die Genialität liegt in der Einfachheit! Kompliziert kann jeder
Lassen wir uns einfach weiter begeistern
Rainer
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5222
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 306
x 1134
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung der Il-14P DDR-SAM

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 27. Feb 2016, 16:52

In Ergänzung zum Museumsbesuch diese Woche:

Zum Fortgang der Restauration der FW-200 "Condor" gab es noch keine neuen Erkenntnisse
DSC04701.JPG
DSC04702.JPG

Der "Überführungsflug" nach Berlin muß aber noch zu Lebzeiten erfolgen >grins< .
Abgesehen davon gibt es aber an diesem Ort trotzdem Unglaubliches zu entdecken
DSC04699.JPG

(Diese Einlassung hier auf Grund fehlender Seitenthematik)
Schönes WE
Rainer
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5222
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 306
x 1134
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung der Il-14P DDR-SAM

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 9. Apr 2016, 01:26

Die Restauration im Auge behaltend und mit einem wünsch dir was versehen

einen 2015-er Seitenblick zur Polar - "Pinguin" 147001640, Bj 1957 Moskau, der jetzigen CCCR-91612, flugfähig restauriert, St.-Ort Orlovka.
Ein Filmdokument 1h 30´, es braucht Geduld, dafür gibt es Detail ohne Ende und einen Mitflug im zweiten Teil Orlovka > Orlovka in Realtime bei schönstem Flugwetter. Augenweide ohne Ende in der Kameraperspektive Motor.

https://www.youtube.com/watch?v=d0vL4FQ ... =2.9653964
(Daniel Frohriep-Ichihara)
Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=clVw0xT ... tml5=False

Viel Spaß und schönes WE
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1196
Registriert: So 18. Nov 2007, 22:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
x 9
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung der Il-14P DDR-SAM

Ungelesener Beitragvon joschie99 » So 15. Jan 2017, 15:52

Sehr erfreut wäre ich, wenn diese Maschine eines Tages wieder als historisches Flugzeug fliegen würde.
0 x
jrjr

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 5222
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 306
x 1134
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung der Il-14P DDR-SAM

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 24. Jan 2017, 19:41

joschie99 hat geschrieben:Sehr erfreut wäre ich, wenn diese Maschine eines Tages wieder als historisches Flugzeug fliegen würde.

Da bist Du mit Sicherheit nicht der Einzige. - Man müßte mal die Russen fragen, wie die das gemacht haben, oben, die mit der Polar -Pinguin.
Ich meine übrigens, kann mich aber auch täuschen, daß ich die "Pinguin" im Fernen Osten mal gesehen habe, glaube sogar mit Kufen.

Der Thomas wird aber sicher gleich sagen, warum das "mit dem Fliegen" nur ein Traum bleiben wird. >boes<
[Mit der FW-200 "Condor" ist es ja noch schlimmer, die wird ja nur äußerlich dem Original nachempfunden, da es nie gelang, größere Teile des vorderen Rumpfes zu bergen. Mit Hilfe eines 3-D-Modelles hat man dann die vordere Rumpfform "festgelegt". Der Herr Triesch meinte dazu, es sei das gleiche, aus einer Scherbe die ehemalige Flasche zu machen. Somit eher eine Rekonstruktion als ein restauriertes Objekt. Aber mit Motoren von Rolls-Royce und eigenem Fahrwerk, auf dem sie bewegt werden kann -2019/-20 und dann hoffentlich in Tempelhof.]
Aber das nur nebenher.
Viele Grüße
Rainer
1 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 5010
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 379
x 557
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung der Il-14P DDR-SAM

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 15. Feb 2021, 00:26

Es gibt Neuigkeiten von der Tempelhofer Il-14P. Allerdings habe ich versäumt, früher davon zu berichten, so daß es leicht angegilbte Neuigkeiten sind.

Im November 2020 sind die unter Aufwendung von 100.000 Arbeitsstunden über einen Zeitraum von 14 Jahren restaurierten Großbauteile des Flugzeuges in den vom Deutschen Technikmuseum Berlin (DTMB) angemieteten Hangar 7 des Flughafens Berlin-Tempelhof transportiert worden. Dort wurden sie mit Hilfe eines Autodrehkranes montiert, so daß die Dresdnerin seit 18. November 2020 wieder auf eigenem Fahrwerk steht. Die Motoren sind auch schon dran. Bis zum Sommer soll die Maschine komplett fertig werden.

Ohne die Berliner Provinzpolitik (ich sage nur Regierender und die "Wald- und Wiesenmesse") wäre die Luftfahrtausstellung des DTMB schon vor Jahren in Tempelhof gelandet und Berlin hätte eines der besten Luftfahrtmuseen der Welt, wenn nicht sogar das Beste haben können.
Die neu gebaute Fw 200 soll im April 2021 ebenfalls ihr Domizil im Hangar 7 finden. Die C-54 Skymaster (DC-4), aka Rosinenbomber, durfte ja gnädigerweise schon länger dort stehen.
1 x
Thomas

Mein Auto kann ich innerhalb von 5 Minuten komplett "aufladen" (sogar überall unterwegs) und komme damit ca. 700 km weit.

joschie99
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1196
Registriert: So 18. Nov 2007, 22:16
Postcode: 99625
Country: Germany
Wohnort: Kölleda
x 9
Kontaktdaten:

Re: Restaurierung der Il-14P DDR-SAM

Ungelesener Beitragvon joschie99 » Mo 15. Feb 2021, 07:16

Das alles zusammen klingt zumindest nach einem Anfang, wenn auch einen sehr bescheidenen.
0 x
jrjr


Zurück zu „Iljuschin Il-14“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast