Tu-204 und Interflug ....

Moderator: Kilo Mike Sierra

historienquax
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 55
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 21:23
Postcode: 1
Country: Germany
x 13
x 4
Kontaktdaten:

Re: Tu-204 und Interflug ....

Ungelesener Beitragvon historienquax » Fr 22. Mai 2020, 09:33

Zur Verdeutlichung eine Übersicht über die Produktionsverteilung sowjetischer Verkehrsflugzeuge, unterteilt nach Kurzstrecke, Mittelstrecke und Langstrecke. Die Stückzahlen beinhalten natürlich auch den Export.

ISBN lautet 9785900078663 aber ich habe dieses russischsprachige Buch bisher im Internet nicht finden können. In diesem Buch finden sich noch viele andere Statistiken zur Produktion von Flugzeugen. Von den Einzelangaben zu dem jeweiligen Typ mal ganz abgesehen. Interessant auch eine Darstellung aus der hervorgeht das die Il-62 das am längsten dauerhaft produzierte Verkehrsflugzeug der UdSSR war - 40 Jahre!
Andere Statistiken zeigen die Gesamtanzahl alle produzierten Flugzeuge, in der 2. Hälfte der achtziger Jahre jährlich unter dem Wert 1000 liegend. So niedrig wie seit 1929 nicht mehr!

20200522_091838.jpg
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5773
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 406
x 58
Kontaktdaten:

Re: Tu-204 und Interflug ....

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 22. Mai 2020, 09:52

Die lange Hrtstellungszeit der IL-62 war sicherlich eher Pragmatismus denn ein Wollen. Denn die Ablösetypen IL-86D (IL-96) und TU-204 wurden und wurden nicht fertig. Fa war derart schlimm, das man sogar in der UdSSR damit haderte, eventuell Boeing 747 und Lockheed-Tristar zu beschaffen. Die IL-86 war etwas ganz anderes, heute gar nicht mehr machbares Reisen mit Abfertigung im Flugzeug. Ausserhalb dieser ryanairähnliche Einsatzform war die IL-86 zwar ein sehr sicheres, aber auch unwirtschaftliches Flugzeug. Nicht zuletzt durch die suboptimalen Triebwerke Kusnetzow NK-86 (eigentlich NK-8-6).
1 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3318
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 124
x 357
Kontaktdaten:

Re: Tu-204 und Interflug ....

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 22. Mai 2020, 12:18

Da würde ich auch mitgehen, Henning.
Zur Grafik oben:
O.K. Stellt diese nicht auch spiegelbildlich den wirtschaftlichen Prozess in der seinerzeitigen SU dar? ´85 übernahm Gorbatschow von Tschernenko, Glasnost & Perestroika, dann Zerfall der Union und dann Jelzin. Die Wirtschaft hatte doch mit den radikalen Reformen zunächst unendlich zu leiden, mithin die Luftfahrtbranche eingeschlossen.
Wenn ich an "Buran" denke als nur ein Beispiel, wird mir heute noch schlecht
Wo sollte es denn aber am Ende herkommen, Hochschulen und Institute produzieren zwar Wissen, aber keine Erzeugnisse. Jede Erholung dauert erfahrungsgemäß länger, als ein Niederschlag.

Wo stehen sie heute? Hatten wir auch schon mal angerissen viewtopic.php?f=90&t=2097&p=32391&hilit=Zum+Stand+der+russischen#p32391
So mal auf die Schnelle ein paar Gedanken
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

historienquax
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 55
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 21:23
Postcode: 1
Country: Germany
x 13
x 4
Kontaktdaten:

Re: Tu-204 und Interflug ....

Ungelesener Beitragvon historienquax » Mo 25. Mai 2020, 18:31

MALEV und Tu-204 spielt in diesem Dokument des CIA aus dem Jahr 1986 auch eine Rolle:
https://www.cia.gov/library/readingroom ... 0001-5.pdf


CIA-RDP86T01017R000404520001-5 pdf.png
0 x


Zurück zu „Tupolew Tu-204“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast