AN-124 "Ruslan" aus Neuproduktion?

Moderator: Kilo Mike Sierra

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2302
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

AN-124 "Ruslan" aus Neuproduktion?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 4. Jun 2018, 01:04

Auch wenn das Forum derzeit geschlossen ist, läuft die Geschichte ja weiter, das erwähnte ich schon an anderer Stelle

… und da die AN-124 "Ruslan" ein angestammtes Forum-Thema ist, eröffne ich mal ein interessantes Thema dazu:
"Wird es eine Neuproduktion geben" >frage<

Hintergrund der Gedankenspiele oder ist es schon mehr … - der Überlegung ist - auch nachvollziehbar:
- Die Maschine der Superschwer-Klasse hat einen weltweiten Markt
- Zwei Drittel der Flotte wurden in Uljanowsk produziert
- Heute erfolgt dort die Wartung, die Erhaltung der Lufttüchtigkeit und die Verlängerung der Lebensdauer
- Die russischen Designer haben seinerzeit nicht weniger als die Ukrainischen eingebracht

Prämisse nach internationalen Regeln wäre die Produktion unter gleichen Namen mit der Ausnahme: Wesentliche Elemente werden in einem neuen Gewand produziert / integriert.
Man denkt dabei an: Geänderte Avionik / Chassis-Design / neue Triebwerke /
Nach dem Vice der OAK Alexander Rogosin wäre das eine sehr schwierige, aber lösbare Aufgabe .

Die Russische Flugzeugindustrie kann ein schweres Langstreckentransport Flugzeug AN-124 "Ruslan " modernisieren und seine Freigabe unter einer anderen Marke wieder aufnehmen. Dies wurde am Sonntag durch das Mitglied der RF-Präsidentschafts-Kommission für die Luftfahrt-Entwicklung Yuri Sitnic auf dem Radiosender "Goworit Moskwa" angekündigt."

Darauf beruft sich Tass: http://tass.ru/ekonomika/5259164
und an anderer Stelle: http://tass.ru/ekonomika/5258436
jeweils brandneu am 03. Juni.

Bleiben wir dran am Thema und sehen, ob aus der heißen Luft mehr wird. Das "schwierig aber lösbar" braucht Ressourcen, nicht zuletzt Finanzielle.
- Die wiederum gehen (derzeit) konform mit der Entwicklung der Energiepreise, die zwar seit jeher volatil sind, ein Aufwärtstrend unübersehbar ist.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Zurück zu „Antonow AN-124“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast