Funktion der zwei "Buckel" auf dem Rumpf der AN-225

Moderator: Kilo Mike Sierra

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5534
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 229
x 30
Kontaktdaten:

Re: Funktion der zwei"Buckel" auf dem Rumpf der AN-225

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 14. Apr 2015, 18:50

Auf Seite 24 steht was zu den Buckeln. hat was mit der Tragflächenkonstruktion zu tun, aber mit einem Maschinenuebersetzer komme ich nicht weiter. Vielleicht können Bernd oder Peter mal schauen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Peter
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 201
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 09:07
Postcode: 6122
Country: Germany
Wohnort: Halle (Saale)
x 3
Kontaktdaten:

Re: Funktion der zwei"Buckel" auf dem Rumpf der AN-225

Ungelesener Beitragvon Peter » Di 14. Apr 2015, 18:55

Bin schon aktiv

Peter
0 x

Peter
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 201
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 09:07
Postcode: 6122
Country: Germany
Wohnort: Halle (Saale)
x 3
Kontaktdaten:

Re: Funktion der zwei"Buckel" auf dem Rumpf der AN-225

Ungelesener Beitragvon Peter » Di 14. Apr 2015, 21:39

Thomas, erst einmal vielen Dank für die Literatur. Habe durchgeblättert, hoch interessant. Auch was die Geschichte der AN-225 betrifft. Für mich als "Laien" der Luftfahrttechnik sind natürlich einige Fachbegriffe nićht gängig, aber Kräfte, Kraftverläufe usw. sind überall die gleichen. Ich werde die vielen Seiten in Ruhe durchlesen und dann bei einigen interessanten Passagen auf Wunsch die Übersetzung vornehmen.
Nun zu den beiden Höckern der AN-225. Die "Denksportaufgabe" löst sich wie folgt in Kurzfassung: "Wegen der großen auftretenden Kräfte wurde eine aufwendige Konstruktion entwickelt, die die Kraftübertragung zwischen Tragflächen und Rumpf sichert. Es sind vier Querträger- und zwei Längsträgerkonstruktionen verbaut. Diese zwei sind mit Abdeckhauben verkleidet, die wir als Höcker sehen".
Die Kraftübertragung bei Außenlasten erfolgt auf die Längsträgerkonstruktion.
Die Höcker haben also nichts mit der Strömung zu tun.
Wenn etwas interssantes mit der Leitwerkgestaltung geschrieben steht, werde ich die Erklärungen als Ergänzung bringen.
Henning, auch Dir ein Dankeschön, der Hinweis mit Seite 24 war ein Volltreffer. Hatte meine Zeit verschwendet mit den ersten Seiten, die einige damals üblichen Kaderfragen usw. betrafen.
1 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 3
Kontaktdaten:

Re: Funktion der zwei"Buckel" auf dem Rumpf der AN-225

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Mi 15. Apr 2015, 10:26

Hallo Peter,
die Aufhängung der Tragflügel an den Rumpf - deshalb die 2 Höcker !
Das war meine geheime Idee, es fehlte der Mut, das hier zu schreiben.
Bild
0 x
Anfang sky
Endeground

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1869
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 51
x 152
Kontaktdaten:

Re: Funktion der zwei"Buckel" auf dem Rumpf der AN-225

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 15. Apr 2015, 12:23

... und ich gebe zu, daß ich eher die Aerodynamik im Focus hatte in Richtung Störung der (Tragflächen)Grenzschicht im Langsamflug (Start/Landung) durch Abfließen der Strömung vom Rumpfrücken. Dann lag ich meilenweit daneben...
Immerhin sind die Proportionen zur 124 Ruslan schon gigantisch anders. Und dann hatten die noch eine 325 auf dem Reißbrett mit 8 Turbofans...
(Die Leitwerksproblematik - Doppelseitenruder- gab es tatsächlich bei der An-22 und lange Zeit ungelöst. Das war die Flatterneigung durch den schweren Designfehler - Anbringung der Ruder am Stabilisatorende, bis Antonow die geniale Idee hatte der Versetzung auf 70% der Stabitiefe und vor dem Schwerpunkt).
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Jürschi
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 90
Registriert: Di 31. Jul 2012, 18:28
Postcode: 4435
Country: Germany
Wohnort: Schkeuditz
x 1
Kontaktdaten:

Re: Funktion der zwei "Buckel" auf dem Rumpf der AN-225

Ungelesener Beitragvon Jürschi » Mi 15. Apr 2015, 19:32

Erst einmal vielen Dank an alle, die sich hier um eine Antwort bemüht haben. Es ist immer wieder beeindruckend zu erleben, wie sich hier im Forum auch um eine Antwort für scheinbar simple Fragen bemüht wird und was die kollektive Weisheit alles für Informationsquellen zutage fördert. :-)
0 x


Zurück zu „Antonow AN-124“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast