Jakowlew JAK-40

Moderator: Kilo Mike Sierra

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3574
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 152
x 453
Kontaktdaten:

Re: Jakowlew JAK-40

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 18. Aug 2015, 16:43

Hier haben wir noch eine schöne "Jak-40"

303848732 Jak-40.jpg

Bild:© Sputnik/ Ratushenko
http://de.sputniknews.com/bilder/201508 ... 48699.html (aus: Flugzeuglegenden)
Wer nimmt hier wen auf die Hörner ?
Ich finde es selten hübsch
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4501
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 227
x 281
Kontaktdaten:

Re: Jakowlew JAK-40

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 26. Sep 2020, 00:01

Am Anfang der Entwicklung der Jak-40 scheint es gar nicht festgestanden zu haben, wie die Ausschreibungsbedingungen erfüllt werden. So sollen frühe Entwürfe die Jak-40 mit PTL-Triebwerken, mit vier Strahltriebwerken am Heck à la Il-62 und sogar als senkrecht startendes und landendes Flugzeug gesehen haben. Ist dazu näheres bekannt (Zeichnungen)?
0 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

historienquax
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 126
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 21:23
Postcode: 1
Country: Germany
x 50
x 17
Kontaktdaten:

Re: Jakowlew JAK-40

Ungelesener Beitragvon historienquax » So 27. Sep 2020, 12:56

1 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4501
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 227
x 281
Kontaktdaten:

Re: Jakowlew JAK-40

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 27. Sep 2020, 16:09

Dankeschön historienquax.

Na ja, die zweite dargestellte VTOL-Variante hätte ich auch nicht gebaut.
Der ersten, wo die Hubtriebwerke in Flügelgondeln untergebracht sind, hätte ich dagegen deutlich bessere Chancen eingeräumt. Spätestens 1973 mit der globalen Ölkrise, wären diese Träume jedoch geplatzt.
Und wo hätte man wirklich so einen Senkrechtstarter für Passagiere dringend gebraucht? Mir fällt dazu nichts relevantes ein. Wo die Jak-40 nicht hinkommt, hätte man immer noch die AN-2 oder die L 410 UVP oder notfalls einen Hubschrauber hinschicken können.

Für die Jak-40 hatte ich immer besondere Sympathien, weil ihr Design recht clever war. Ich hätte sie gern weiterentwickelt gesehen: mit Vorflügeln und mit der Zeit immer besseren Triebwerken.

Was die problematische Zulassung von sowjetischen Flugzeugtypen im Westen (vor allem durch die FAA) betrifft, so soll es primär deshalb so schwierig gewesen sein, weil die Sowjetunion keine FAA-Inspektoren in ihre Flugzeugwerke gelassen hat.
Das würde immerhin erklären, warum auch die Typen, die von Anfang an nach westlichen Zulassungskriterien entwickelt worden waren, nur selten den Segen der westlichen Behörden bekamen.
Ein anderer Aspekt ist natürlich auch, daß die FAA von Industrie-Lobbyisten dazu angehalten wurde, östliches (preiswertes) Fluggerät möglichst fernzuhalten.
2 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3574
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 152
x 453
Kontaktdaten:

Re: Jakowlew JAK-40

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 28. Sep 2020, 11:32

Den Ausführungen von Thomas folge ich auch, wollte aber gern meinen Gedanken eigentlich noch voranstellen (hatte es formuliert, aber nicht abgeschickt)

Der Gedanke 1963 - "Vertikalnij" für Flächenflugzeuge war sicher revolutionär und entsprach der Aufbruchstimmung zu der Zeit ungemein.
- In der Kombination 2 Marsch-TW + 8 Hub-TW (das Kontrollpaneel interessierte mich >grins< ) durften die 15 PAX außer Zahnbürste und Aktenkoffer nicht viel mehr mit sich führen, stellte ich mir vor.
Heute ist es gewiß ökonomischer, auch im entlegensten Winkel eine Bahn zu implemetieren für ein ordentliches Nutzlastverhältnis, oder wie Thomas ausführt, mit den ALternativen zu agieren

Ein sehr interessanter Einblick auf jeden Fall und man soll nicht außer acht lassen - mit der heutigen Sicht ist es nicht zu messen.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4501
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 227
x 281
Kontaktdaten:

Re: Jakowlew JAK-40

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 29. Sep 2020, 20:31

... und früher muß Flugzeugkonstrukteur ein noch viel interessanterer Ingenieursberuf gewesen sein als heute. Heutzutage sehen die Flugzeuge fast alle gleich aus. Keiner traut sich eine Neuentwicklung (siehe 737 MAX und A320 NEO) oder gar ein neues Grundkonzept anzugehen.
1 x
Thomas

Normalität ist ein hohes Gut.

historienquax
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 126
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 21:23
Postcode: 1
Country: Germany
x 50
x 17
Kontaktdaten:

Re: Jakowlew JAK-40

Ungelesener Beitragvon historienquax » Do 15. Okt 2020, 16:16

Eine oder die älteste existierende Jak-40 kommt in das Museum und wird dort restauriert bzw. erhält den originalen Aeroflot-Anstrich von damals. Es geht um die СССР-87683 die ein paar Meter umgezogen ist in das staatliche ukrainische Luftfahrtmuseum und somit der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen wird.
https://www.avianews.com/interestingavi ... cccp87683/
2 x

historienquax
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 126
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 21:23
Postcode: 1
Country: Germany
x 50
x 17
Kontaktdaten:

Re: Jakowlew JAK-40

Ungelesener Beitragvon historienquax » Di 20. Okt 2020, 20:21

Was Jak-40 in militärischen Diensten in der Sowjetunion betrifft gibt es offenbar nur wenig Informationen oder Aufnahmen.
Hier zwei Links zu Jak-40 mit Roten Stern und Bordnummer.
https://aviaforum.ams3.cdn.digitalocean ... 6c4641.jpg
https://rvsn.ruzhany.info/0_2017/images ... _17_03.jpg
Eigentlich müsste das Flugzeug mit der Bordnummer 05 einen roten Streifen am Leitwerk als Kennzeichnung haben.
Es sieht so aus als wenn die Jak-40 mehrheitlich oder zumeist nur von den Fliegerkräften der Grenztruppen des KGB benutzt wurden.
Die Tabelle Авиация Пограничных войск КГБ СССР zeigt die entsprechenden Staffeln oder Regimenter und deren Standorte
https://rvsn.ruzhany.info/0_2017/ak_2016_10_01.html

Hat mal jemand einen Blick in eine militärische Jak-40 (bzw. Regierung?) der Nutzerländer Polen, Bulgarien und CSSR werfen können?
0 x


Zurück zu „Jakowlew Jak-40“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast