Jak-40 bei General Air

Moderator: Kilo Mike Sierra

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3848
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 119
Kontaktdaten:

Jak-40 bei General Air

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 25. Feb 2013, 21:20

Vor einiger Zeit hatten wir einmal ein Thema zum Einsatz der Jak-40 in Deutschland (Westdeutschland), was leider durch einen Server-Crash vor dem ersten Backup verlorenging.
Hiermit versuche ich das Thema neu aufzubauen.

Die General Air betrieb von 1972 bis 1975 fünf Jak-40. Diese wurden auf folgenden Routen eingesetzt:

Bremen-Köln/Bonn
Lübeck-Borkum
Lübeck-Hamburg
Lübeck-Helgoland
Lübeck-Kassel
Lübeck-Wangerooge
Lübeck-Westerland/Sylt
Lübeck-Wyk auf Föhr (Graspiste)
Saarbrücken-Düsseldorf
Saarbrücken-Frankfurt/Main
Saarbrücken-Köln/Bonn
Saarbrücken-München

Interessant ist, daß die Linien ab Saarbrücken und Bremen im Auftrag der Lufthansa beflogen wurden.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 91
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 5
Kontaktdaten:

Re: Jak-40 bei General Air

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Mo 25. Feb 2013, 23:11

Die D-BOBC im März 1974 (© bei mir)
mein Bild.jpg
D-BOBC
mein Bild.jpg (40.45 KiB) 2208 mal betrachtet
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Jakowlew Jak-40FG Werknummer 9211420 D-COBA/D-BOBA

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 26. Feb 2013, 23:16

Basisdaten
Werknummer: 9211420
Seriennummer: 20-14
Aktuelles/letztes Kennzeichen: RA-78111 (Firma Aviakor, Russland)
Erstflug/Inbetriebnahme: 07.06.1972
Außerdienststellung: ?
Flugzeugtyp: JAK-40
Modellvariante bei Auslieferung: JAK-40FG
Modellvariante nach Umbau gemäß Herstellerkonzeption: -/-
Konstruktion: OKB Jakowlew Moskau, UdSSR
Hersteller: Staatliche Flugzeugfabrik Nr.292 Saratov (SAZ)
Status: Unbekannt
Letzte Sichtung: 1997 Werksflugplatz von Aviakor, Samara, Russland
Resourcen/Betriebszeit: Flugstunden: ? (?%),
Landungen: ? (?%),
Betriebsalter: ? Jahre (?%)
Kalendarisches Alter: ? Jahre,

Betreiberhistorie
Kennzeichen/Rufzeichen/Betreiber-Eigentümer/Beginn/Ende/Einsatzrolle
D-COBA/General Air GmbH & Co KG Hamburg, BRD/06.07.1972/20.02.1973/Verkehrsflugzeug
D-BOBA/General Air GmbH & Co KG Hamburg, BRD/20.02.1973/30.11.1975/Verkehrsflugzeug
CCCP-48111/Luftfahrt-Ministerium der UdSSR/30.11.1975/ 21.01.1981/Wahrscheinlich abgestellt
CCCP-48111/Staatliche Flugzeugfabrik Nr.18 Kubischew/21.01.1981/1993/Verkehrsflugzeug
RA-48111/ Aviakor Samara/1993 /1997/Verkehrsflugzeug
RA-48111/Aviakor Samara /1998/abgestellt/unbekannt

Hinweise, Bemerkungen
Nach der Rückführung des Flugzeugs in die UdSSR infolge der Insolvenz der Fluggesellschaft General Air wurde das Flugzeug an die Staatliche Flugzeugfabrik Nr.18 Kubischew (heute: Aviakor Samara) verkauft. Ob die Nutzung für einen Werksverkehr, als Geschäftsreiseflugzeug oder als Verkehrsflugzeug erfolgt, ist unbekannt.

Besonderheiten
Dieses Flugzeug wurde als Jak-40FG für den Markt der BRD gefertigt. Die Buchstaben FG in der Typenbezeichnung stehen wahrscheinlich für Federal Germany, weil die Maschinen vom Luftfahrt-Bundesamt der BRD zugelassen waren. Nachzulesen ist diese amtliche Bezeichnung im LBA Geräteblatt Nr. 2518.
Preis 1972: 3,6 Millionen U.S.$
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Jakowlew Jak-40FG Werknummer 9211520 D-COBB/D-BOBB

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 26. Feb 2013, 23:20

Basisdaten
Werknummer: 9211520
Seriennummer: 20-15
Aktuelles/letztes Kennzeichen: 48112 (Konstruktionsbüro MiG, Russland)
Erstflug/Inbetriebnahme: 15.06.1972
Außerdienststellung: ?
Flugzeugtyp: JAK-40
Modellvariante bei Auslieferung: JAK-40FG
Modellvariante nach Umbau gemäß Herstellerkonzeption: -/-
Konstruktion: OKB Jakowlew Moskau, UdSSR
Hersteller: Staatliche Flugzeugfabrik Nr.292 Saratow (SAZ)
Status: Aktiv
Letzte Sichtung: MAKS-2011
Resourcen/Betriebszeit: Flugstunden: ? (?%),
Landungen: ? (?%),
Betriebsalter: ? Jahre (?%)
Kalendarisches Alter: ? Jahre,

Betreiberhistorie
Kennzeichen/Betreiber-Eigentümer/Beginn/Ende/Einsatzrolle
D-COBB/General Air GmbH & Co KG Hamburg, BRD/06.07.1972/20.02.1973/Verkehrsflugzeug
D-BOBA/General Air GmbH & Co KG Hamburg, BRD/20.02.1973/30.11.1975/Verkehrsflugzeug
CCCP-48112/Ministerium für Luftfahrt der UdSSR/30.11.1975/?/ unbekannt
RA-48112/ Moskovia Airlines, Russland/?/?/Verkehrsflugzeug
RA-48112/ Zenit Air, Russland/?/1993/Verkehrsflugzeug
RA-48112/ Konstruktionsbüro MiG, Moskau, Russland/1993/2002/Verkehrsflugzeug
48112/Konstruktionsbüro MiG, Moskau, Russland/2002/2011/Experimentalflugzeug

Hinweise, Bemerkungen
Nach der Rückführung des Flugzeugs in die UdSSR infolge der Insolvenz der Fluggesellschaft General Air wurde das Flugzeug zunächst an verschiedene kleine Fluggesellschaften verkauft bzw. weiterverkauft. Zuletzt gelangte die Maschine in den Besitz des Konstruktionsbüros MiG. Zur MAKS-2011 war das Flugzeug fliegend zu erleben.

Besonderheiten
Dieses Flugzeug wurde als Jak-40FG für den Markt der BRD gefertigt. Die Buchstaben FG in der Typenbezeichnung stehen wahrscheinlich für Federal Germany, weil die Maschinen vom Luftfahrt-Bundesamt der BRD zugelassen waren. Nachzulesen ist diese amtliche Bezeichnung im LBA Geräteblatt Nr. 2518.
Preis 1972: 3,6 Millionen U.S.$
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Jakowlew Jak-40FG Werknummer 9230122 D-COBC/D-BOBC

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 26. Feb 2013, 23:28

Basisdaten
Werknummer: 9230122
Seriennummer: 22-01
Aktuelles Kennzeichen: D2-EAG (Regierung/Luftwaffe Angola)
Erstflug/Inbetriebnahme: 26.10.1972
Außerdienststellung: 2009
Flugzeugtyp: JAK-40
Modellvariante bei Auslieferung: JAK-40FG
Modellvariante nach Umbau gemäß Herstellerkonzeption: -/-
Konstruktion: OKB Jakowlew Moskau, UdSSR
Hersteller: Staatliche Flugzeugfabrik Nr.292 Saratov (SAZ)
Status: Unbekannt
Letzte Sichtung: 26.06.2000 Flughafen Athen, Griechenland.
Resourcen/Betriebszeit: Flugstunden: ? (?%),
Landungen: ? (?%),
Betriebsalter: ? Jahre (?%)
Kalendarisches Alter: 41 Jahre,

Betreiberhistorie
Kennzeichen/Rufzeichen/Betreiber-Eigentümer/Beginn/Ende/Einsatzrolle
D-COBC/General Air GmbH & Co KG Hamburg, BRD/26.10.1972/20.02.1973/Verkehrsflugzeug
D-BOBC/General Air GmbH & Co KG Hamburg, BRD/20.02.1973/30.12.1975/Verkehrsflugzeug
CCCP-87819/Luftfahrt-Ministerium der UdSSR/30.12.1975/ 03.12.1976/Wahrscheinlich abgestellt
D2-EAG/Luftwaffe-Regierung Angola/ 03.12.1976/1986/Verkehrsflugzeug
I-JAKO/Cadabo, Italien (Leasing von Luftwaffe Angola)/1986/1987/Verkehrsflugzeug
I-JAKO/Alinord, Italien (Leasing von Luftwaffe Angola)/1987/1993/Verkehrsflugzeug
D2-EAG/Luftwaffe-Regierung Angola/ 1994/2009/Salon/VIP-Flugzeug
D2-EAG/Luftwaffe-Regierung Angola/ 2009/Abgestellt /unbekannt

Hinweise, Bemerkungen
Nach der Rückführung des Flugzeugs in die UdSSR infolge der Insolvenz der Fluggesellschaft General Air wurde das Flugzeug an die Angolanische Regierung verkauft. Von dort wurde die Maschine zwischen 1986 und 1993 nach Italien verleast. Nach einer Überholung im Jahre 2000 wurde das Flugzeug wieder in Angola eingesetzt.
Der aktuelle Status ist unbekannt.

Besonderheiten
Dieses Flugzeug wurde als Jak-40FG für den Markt der BRD gefertigt. Die Buchstaben FG in der Typenbezeichnung stehen wahrscheinlich für Federal Germany, weil die Maschinen vom Luftfahrt-Bundesamt der BRD zugelassen waren. Nachzulesen ist diese amtliche Bezeichnung im LBA Geräteblatt Nr. 2518.
Preis 1972: 3,6 Millionen U.S.$
D-BOBC_Jak-40_General-Air_DUS-05-1974_D-Eggert_01_W.jpg
D-BOBC 1974 in Düsseldorf
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Jakowlew Jak-40FG Werknummer 9230323 D-COBD/D-BOBD

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 26. Feb 2013, 23:35

Basisdaten
Werknummer: 9230323
Seriennummer: 23-03
Aktuelles/letztes Kennzeichen: D-BOBD
Erstflug/Inbetriebnahme: 02.11.1972
Außerdienststellung: ?
Flugzeugtyp: JAK-40
Modellvariante bei Auslieferung: JAK-40FG
Modellvariante nach Umbau gemäß Herstellerkonzeption: -/-
Konstruktion: OKB Jakowlew Moskau, UdSSR
Hersteller: Staatliche Flugzeugfabrik Nr.292 Saratow (SAZ)
Status: Verschrottet nach Unfall
Letzte Sichtung: 1975
Resourcen/Betriebszeit: Flugstunden: ? (?%),
Landungen: ? (?%),
Betriebsalter: ? Jahre (?%)
Kalendarisches Alter: ? Jahre,

Betreiberhistorie
Kennzeichen/Betreiber-Eigentümer/Beginn/Ende/Einsatzrolle
D-COBD/General Air GmbH & Co KG Hamburg, BRD/06.07.1972/20.02.1973/Verkehrsflugzeug
D-BOBD/General Air GmbH & Co KG Hamburg, BRD/20.02.1973/19.02.1975/Verkehrsflugzeug

Hinweise, Bemerkungen
Am 19.02.1975 kam es zu einem Unfall mit der D-BOBD am Flughafen Saarbrücken. Das Flugzeug rutschte von der Landebahn, kollidierte dabei auch mit Bäumen und wurde stark beschädigt. Es gab keine toten oder verletze Personen.
Das Flugzeug wurde infolge des Unfalls abgeschrieben. Weiter verwertbare Teile wurden eingelagert, der Rest verschrottet.

Besonderheiten
Dieses Flugzeug wurde als Jak-40FG für den Markt der BRD gefertigt. Die Buchstaben FG in der Typenbezeichnung stehen wahrscheinlich für Federal Germany, weil die Maschinen vom Luftfahrt-Bundesamt der BRD zugelassen waren. Nachzulesen ist diese amtliche Bezeichnung im LBA Geräteblatt Nr. 2518.
Preis 1972: 3,6 Millionen U.S.$
D-BOBD_Jak-40FG_General-Air_DUS-1974_D-Eggert_01_W.jpg
D-BOBD 1974 in Düsseldorf
D-BOBD_JAK-40fg_General-Air_DUS-07-1974_D-Eggert_01_W.jpg
D-BOBD 1974 in Düsseldorf
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Jakowlew Jak-40FG Werknummer 9230623 D-COBE/D-

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 26. Feb 2013, 23:39

Basisdaten
Werknummer: 9230623
Seriennummer: 23-06
Aktuelles/letztes Kennzeichen: RA-48110
Erstflug/Inbetriebnahme: 03.11.1972/10.11.1972
Außerdienststellung: ?
Flugzeugtyp: JAK-40
Modellvariante bei Auslieferung: JAK-40FG
Modellvariante nach Umbau gemäß Herstellerkonzeption: -/-
Konstruktion: OKB Jakowlew Moskau, UdSSR
Hersteller: Staatliche Flugzeugfabrik Nr.292 Saratow (SAZ)
Status: Vorhanden Eingelagert (2011)
Letzte Sichtung: 2011
Resourcen/Betriebszeit: Flugstunden: ? (?%),
Landungen: ? (?%),
Betriebsalter: ? (? %)
Kalendarisches Alter: ?,

Betreiberhistorie
Kennzeichen/Betreiber-Eigentümer/Beginn/Ende/Einsatzrolle
D-COBE/General Air GmbH & Co KG Hamburg, BRD/10.11.1972/20.02.1973/Verkehrsflugzeug
D-BOBE/General Air GmbH & Co KG Hamburg, BRD/20.02.1973/30.12.1975/Verkehrsflugzeug
CCCP-48110/Staatliche Motor Fabrik Nr.27 Kazan (KMPO), Russland/30.12.1975/1993/Verkehrsflugzeug
RA-48110/Tulpar Air, Krasnojarsk Russland/1993/06.12.2000/Verkehrsflugzeug
RA-48110/Sukhoi Civil Aircraft (GHS), Russland/06.12.2000/06.12.2000/Verkehrsflugzeug
RA-48110/Kazan Motors (KMPO), Russland/06.12.2000/06.05.2005/Verkehrsflugzeug
RA-48110/Kazan Motors (KMPO), Russland/06.05.2005/12.05.2005/Abgestellt
RA-48110/Tulpar Air, Krasnojarsk Russland/12.05.2005/14.11.2005/Verkehrsflugzeug
RA-48110/Tulpar Air, Krasnojarsk Russland/14.11.2005/15.12.2005/Abgestellt
RA-48110 / / Tulpar Air, Krasnojarsk Russland 15.12.2005 18.09.2006 Verkehrsflugzeug
RA-48110 / / Tulpar Air, Krasnojarsk Russland 18.09.2006 06/2011 Abgestellt
RA-48110 / / Tulpar Air, Krasnojarsk Russland 06/2011 ? Unbekannt

Hinweise, Bemerkungen
Der aktuelle Verbleib der Maschine ist unklar.

Besonderheiten
Dieses Flugzeug wurde als Jak-40FG für den Markt der BRD gefertigt. Die Buchstaben FG in der Typenbezeichnung stehen wahrscheinlich für Federal Germany, weil die Maschinen vom Luftfahrt-Bundesamt der BRD zugelassen waren. Nachzulesen ist diese amtliche Bezeichnung im LBA Geräteblatt Nr. 2518.
Preis 1972: 3,6 Millionen U.S.$
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Jak-40 bei General Air

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 27. Feb 2013, 13:18

Dr.H.Koch, Generaldirektor der Fluggesellschaft "General Air" in einem Beitrag einer Jak-40 Werbebroschüre von Aviaexport aus dem Jahre 1974.
"Die JAK-40 ist für Kurzstrecken unersetzlich. Die Geschwindigkeit, der Komfort, die Sicherheit und die Start-und Landefähigkeit auf Flugplätzen mit kurzer Start-und Landerollbahn - eben das hat die Aurmerksamkeit unserer Firma auf sich gelenkt. Ich kann ruhig behaupten, dass es ein
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3848
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 119
Kontaktdaten:

Re: Jak-40 bei General Air

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 27. Feb 2013, 14:13

0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

Peter
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 201
Registriert: Mi 2. Nov 2005, 09:07
Postcode: 6122
Country: Germany
Wohnort: Halle (Saale)
x 3
Kontaktdaten:

Re: Jak-40 bei General Air

Ungelesener Beitragvon Peter » Mi 27. Feb 2013, 17:48

Henning und Thomas,
vielen Dank für die tolle Arbeit und prima Informationen.
Kann dazu nur mit einigen Bildern einen kleinen Beitrag leisten.


Die 48112 (ex D-BOBB) anläßlich der MAKS 2011

084927.jpg


und die RA-48110 (ex D-BOBE) in Kasan im Mai 2011, im August wurde sie dann endgültig verschrottet

044723.jpg



044722.jpg
Sie ist schon ausgehöhlt, jetzt warten nur noch die Hochöfen
0 x


Zurück zu „Jakowlew Jak-40“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast