L 410 UVP mit Schwimmern

Moderator: Kilo Mike Sierra

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4248
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 146
x 184
Kontaktdaten:

L 410 UVP mit Schwimmern

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 11. Jan 2020, 23:26

Es soll die L 410 UVP-E20-P als Schwimmerflugzeug geben.
Ist das Realität oder nur eine Projektidee?

Ich weiß, daß es sie auf Skiern gibt. Aber auf Schwimmern? Da würde sie ja fast in die Fußstapfen der Antonow An-2 passen.
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5696
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 357
x 47
Kontaktdaten:

Re: L 410 UVP mit Schwimmern

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 11. Jan 2020, 23:44

Na, da helfen wir doch gern.

Hier gibts ein Foto:
https://www.google.com/search?q=l-410+s ... U0bjVHM%3A
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4248
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 146
x 184
Kontaktdaten:

Re: L 410 UVP mit Schwimmern

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 12. Jan 2020, 13:13

Mächtig gewaltig! Endlich mal ein Flugzeug, das es wirklich gibt.

Da könnten wir doch gleich wieder ein paar Bäderfluglinien eröffnen. Zum Beispiel von Berlin Müggelsee, Wannsee oder Treptower Park nach Rostock mit Landung im Hafen (viel Platz) oder nach Zinowitz mit Landung im Achterwasser.
Da es inzwischen gute Autobahn-Anbindung nach Rostock und Stralsund gibt, lohnt sich das wahrscheinlich nicht mehr. Wie wäre es dann mit den "Südbezirken" Dresden, Chemnitz, Leipzig, Gera, Jena, Erfurt, Frankfurt am Main usw.? Es braucht nur ein geeignetes Gewässer, den Segen des Luftfahrt-Bundesamtes und wieder mal ganz viel Geld ...

Oder wäre es mit einer An-2 trotz doppelter Flugzeit und weniger Passagieren immer noch billiger?

Problem: Was macht eine solche Fluggesellschaft im Winterhalbjahr?
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5696
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 357
x 47
Kontaktdaten:

Re: L 410 UVP mit Schwimmern

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 12. Jan 2020, 13:38

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:
Problem: Was macht eine solche Fluggesellschaft im Winterhalbjahr?


Auch dieses Problem wäre händelbar, wie man in diesem Videoclip sehen kann:

https://m.youtube.com/watch?v=c56ysJqA4IE
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4248
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 146
x 184
Kontaktdaten:

Re: L 410 UVP mit Schwimmern

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 12. Jan 2020, 14:16

Diese Piloten brauchen bestimmt keinen Ski-Urlaub.

Die L 410 ist für die Weiten Russlands konzipiert worden - und für Kanada wäre sie mit all ihren Fahrwerksvarianten auch bestens geeignet. Doch wir leben in einer nicht schneesicheren Zone.
Wir könnten es mit der L 410 auf Schwimmern so machen wie mit den großen Charter-Yachten am Mittelmeer. Viele von denen werden im Winterhalbjahr in die Karibik verlegt, um dort weiter Geld zu verdienen. Da würden sich doch bestimmt Mitarbeiter finden ... (Symbolbild)
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3067
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 106
x 308
Kontaktdaten:

Re: L 410 UVP mit Schwimmern

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 12. Jan 2020, 14:32

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Problem: Was macht eine solche Fluggesellschaft im Winterhalbjahr?
N´ja, Antwort 1 "Schlittschuhkufen drunter".
Nur - da niemand auf Greta Thunberg hört, also so richtig, friert auch der Müggelsee z. B. nicht mehr zu, also so richtig.
Sonst könnte man eine Direkt-Wochenend-Verbindung "Müggelsee - Müritz" Bäder-und Heilstätten z.B. einrichten.

Eine technologische Frage bliebe allerdings auch noch, die hatten wir noch nicht behandelt: Wie bremst man so eine Mühle auf Kufen eigentlich ab?
>kratz<
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4248
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 146
x 184
Kontaktdaten:

Re: L 410 UVP mit Schwimmern

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 12. Jan 2020, 17:21

Abbremsen geht auf Kufen nur mit Umkehrschub. Auf Schwimmern ist die Propellerverstellung auch sehr hilfreich.

Ich denke, die Kufenversion ist nur etwas für Russland, Skandinavien und Kanada. Und für die Antarktis, wo die L 410 UVP auch schon eingesetzt worden ist.
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3067
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 106
x 308
Kontaktdaten:

Re: L 410 UVP mit Schwimmern

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 13. Jan 2020, 18:58

So sehe ich das natürlich auch, denn eine Müggelsee-Option >grins< stieße an ihre umweltpolitischen Grenzen für Anwohner nebst Tieren, selbst Überflüge sind dort obsolet. Wir bleiben beim Segeln und Paddeln.
Also Ansinnen gestrichen.

Was aber Henning mal nachsehen könnte - er hat immer so ein erstaunlich gutes Händchen - ist, wie es in Jekaterinburg voran- oder weitergeht mit der russischen Produktion der -410, hier im Thread viewtopic.php?f=226&t=2575&start=10

Das Jahr 2020 sollte so ein Schaltjahr werden.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4248
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 146
x 184
Kontaktdaten:

Re: L 410 UVP mit Schwimmern

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 15. Jan 2020, 01:04

Stimmt, das hätte keine Aussicht auf Erfolg. In Berlin gehen die Uhren halt besonders langsam. Es war ohnehin ein Wunder, daß dort einmal ein Wasserflugzeug betrieben werden durfte. Anderswo in Deutschland ist das weit weniger kompliziert, z.B. an der Mosel, die eine Großschiffahrtsstraße der Wasserstraßenklasse Vb ist.
Da plädiere ich doch dafür, den früher schon einmal luftamtlich genehmigten Wasserflugplatz Dresden-Johannstadt wieder in Betrieb zu nehmen. Von dort flog man damals mit Junkers F 13 nach Altona an die Nordsee.
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?


Zurück zu „Let L-410“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste