L-410 Produktion in Russland?

Moderator: Kilo Mike Sierra

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 23. Mär 2017, 15:27

Beim Herumstöbern im Netz fand ich Hinweise darüber, dass die L-410NG in Jekaterinenburg gebaut wird.

Hat jemand dazu nähere Informationen?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 23. Mär 2017, 18:34

Es gibt diese Absichtserklärungen im russischen "Titanium Valley" bei Jekaterinenburg. Die russische Firma Уральская горно-металлургическая компания (UGMK) hält 51 Prozent der Anteile von Let - Aircraft Industries (vormals Let Kunovice). Man geht in Russland von einer möglichen Bestellung von 80 Flugzeugen aus. Ob das reicht? Die Tschechen hatten ursprünglich eine Serienproduktion von bis zu 30 Flugzeugen im Monat für Kunovice vorgesehen.

http://www.i-mash.ru/news/nov_otrasl/80 ... ovojj.html
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 23. Mär 2017, 20:10

Bei möglichen 80 Flugzeugen insgesamt eine Produktion zu verlagern erscheint mir recht sinnfrei.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3756
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 38
x 104
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 23. Mär 2017, 20:23

Die Tschechen hatten eine maximale Produktionskapazität von 30 Exemplaren pro Monat anvisiert.
In Russland rechnet man mit 80 möglichen Bestellungen (ohne irgend eine Zeitangabe). Diese Zahl bezieht sich somit nicht auf eine monatliche Produktionsrate.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Do 23. Mär 2017, 20:38

Die Finger schrieben etwas anderes, als von oben befohlen......
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 24. Mär 2017, 00:46

EA-Henning hat geschrieben:Die Finger schrieben etwas anderes, als von oben befohlen......

Nee, nee - weil (zumindest mir) nicht ganz klar ist, worin denn nun des Pudels Kern eigentlich liegt.

Hat Titanium Valley dank klugen Nachdenkens einen möglichen Bedarf herauskristallisiert als Planungsgröße Kunovice, oder signalisiert UGMK aufgrund der Mehrheitsverhältnisse eine mögliche zweite Produktionsline in Jekatarinenburg / Екатеринбу́рг, äh, dem ehem. Swerdlowsk, wenn ich richtig liege.
Und dann wäre der Einwurf von Henning nicht ganz aus der Luft gegriffen.
Ich hatte es nicht verfolgt, aber bischen forsch wäre eine solche Überlegung schon, vorerst. (Unsere IL-14P hatte doch auch eine solche Seriengrößenordnung ~ 80, in Dresden; die Tschechen lagen weit drüber. War nur kurzer Gedankensplitter). >grins<
Der verlinkte Artikel oben bezog sich ja auf voriges Jahr mit einer (möglichen) Bezuschussung von 530 Mio Rub. - werde da noch reinsehen.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 24. Mär 2017, 23:15

Gut, die Frage ist zurückgezogen.

Die (Weiter)Entwicklung der Sonderwirtschaftszone "Titantal" geht schon auf 2015 zurück - http://www.i-mash.ru/news/nov_otrasl/71 ... jat-v.html
und wenn ich es richtig verstanden habe, will man hier mit der Realisierung eines Investitionsvorhabens Luftfahrzeuge unter Einbeziehung des UKTUS FH und der Basis Aramil einen weiteren/zweiten Bereich ansiedeln. Für die Region Swerdlowsk sicher dringend nötig und eine Zweckmäßigkeit in Symbiose mit Titantal darf sicher nicht ausgeschlossen werden.
Aber Geld dürfte es schon kosten, erstens und zweitens macht jetzt die Frage nach dem Bedarf L-410 einen anderen Sinn zumal auch die IL-114 ins Kalkül mit rutscht.
Vermutlich geht aber wieder alles langsamer als gedacht, denn die Bilanzsummen sind wie in der Weltraumfahrt auch ins Straucheln gekommen. Rogosin kann ja nicht zaubern.
Man wünschte schon dem Investvorhaben "Gutes Gelingen". Sollte "unter Beobachtung" stehen.
R.

Unterdessen passieren dort auch paar andere Dinge, wie die Vorbereitung der Feier zum Jahrestag der Stadt am 18 August mit einer größeren Airshow. In Erwartung von 10 ... 15 Tausend Gästen erfolgt ein ordentlicher Parkflächenausbau (sollte eigentlich für ein Airportgelände nicht die große Herausforderung sein)
http://www.gosrf.ru/news/11112/
http://www.microsofttranslator.com/bv.a ... 2f11112%2f
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 29. Apr 2017, 18:10

Zum Wochenende: Flugzeug erkenne mich >grins<

Was sagt Henning, mit was wir es hier zu tun haben?
RA 67 032.png
RA 67 032.png (573.78 KiB) 450 mal betrachtet
Quelle:Tacc
Die Fluggesellschaft "Region Orenburg" startet im Mai zwei neue Flüge von Ekaterinburg / Magnitogorsk, Tscheljabinsk
Im 1. Quartal 2017 wurden > 18.000 Passagiere befördert ^= einem Anstieg um ~22% zum Vorjahr, beachtlich. Es werden 30 Destinationen bedient, regelmäßig >>> Orsk, Samara, Kazan, Ufa, Perm, Kirow, Izhefsk, Russland ...

Der Artikel dazu: Авиакомпания "Оренбуржье" запустит в мае два новых рейса из Екатеринбурга
Подробнее на ТАСС:
http://tass.ru/ural-news/4213173

Soll heißen - Väterchen, das Flugwesen - es entwickelt sich ...
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 29. Apr 2017, 20:15

Interessant!

RA-67032 ist eine 2013er L-410UVP-E20!
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: L-410 Produktion in Russland?

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 30. Nov 2017, 17:36

Das Projekt L-410 im Ural scheint Fahrt aufgenommen zu haben

L-410.png
L-410.png (525.33 KiB) 69 mal betrachtet
Quelle: http://tass.ru/ural-news/4756123

UZGA im Ural plant, 2018 ...2019 29 Maschinen der regionalen Turboprops L-410 herzustellen und diese sollen bereits fest vertraglich gebunden sein.
Dazu soll in der Sonderwirtschaftszone (s.o.) Titan-Valley eine zweite Produktionslinie fertiggestellt werden, denn der Ausstoß der gegenwärtigen Linie beträgt 6 Maschinen / Jahr.
Ferner wurde gesagt, das, nachdem die Maschine in der Arktis erprobt wurde, eine Version mit Ski-Fahrwerk erstellt wurde und eine weitere Version mit Schwimmer-Fahrwerk.
Das ergäbe ein künftiges Multi-Geo-Einsatzspektrum, die An-2 wäre dann nicht mehr alleine. Ob ihr damit das Wasser/Schnee/Wiese abgegraben werden würde?
Es wird erwartet, daß bis Ende des Jahres 5 Maschinen an den Betreiber übergeben werden können .
Das überrascht tatsächlich - positiv natürlich
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Let L-410“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast