Wiederbelebung der L 610

Moderator: Kilo Mike Sierra

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4404
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 187
x 228
Kontaktdaten:

Wiederbelebung der L 610

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 11. Jan 2020, 23:56

In einem russischen Forum https://aviaforum.ru habe ich gerade gelesen, daß es seit 2019 ein russisch-tschechisches Projekt gibt, eine modernisierte Variante der L-610 zu entwickeln, die ab ca. 2023 verfügbar sein soll. Das Flugzeug soll mit 40 Sitzplätzen die "Lücke" zwischen der L 410 UVP und der Il-114-300 ausfüllen und dabei die An-24 hinsichtlich ihres Einsatzprofils vollständig ersetzen. An der Herstellung soll auch Kasachstan beteiligt werden.
Polar Airlines hat dazu am 29. August 2019 einen Vertrag mit dem Ural Flugzeugwerk (UZGA) unterzeichnet und beabsichtigt, zehn Maschinen abzunehmen.

Zehn Exemplare werden nicht reichen, aber Russland ist groß, d.h., es sollte noch weitere potentielle Interessenten geben.
0 x
Thomas

Wieso stattet man Passagierflugzeuge mit Schwimmwesten anstatt Fallschirmen aus?
Da liegt offenbar eine kleine Verwechslung vor..

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3360
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 126
x 371
Kontaktdaten:

Re: Wiederbelebung der L 610

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 19. Feb 2020, 15:09

Um die Polemik nicht ganz sterben zu lassen, mal wenigstens ein -610er-Bild von russianplanes und das interessanterweise von SXF 1994 Eddy sei Dank, die seinerzeitige Werksnummer 5
029889.jpg
Q.: https://russianplanes.net/newstag/147
Es tauchte ein durchaus interessanter längerer Artikel auf zur Motorenentwicklung der Walter-Triebwerke 601 ... wenn ich ihn wiederfinde ...
Q.: https://bzns.media/media_view/ot_motots ... ey-625982/
mit den uns nicht unbekannten gesellschaftlichen Entwicklungen
- dem Zerfall des Warschauer Paktes und dann der UdSSR und der Tschechoslowakei selbst, wodurch die tschechischen Flugzeughersteller die meisten ihrer Aufträge verloren ... . Und auch Let Kunovice gezwungen war, die Serienproduktion seiner Neuheit Let L-610 auszusetzen, nachdem nur 8 Einheiten montiert wurden. Auch Motorlet-Motoren waren nicht mehr gefragt, und fast 20 Jahre lang stand das Unternehmen am Rande des Existenzminimums ...

Ich begleite den Gedanken noch kurz, da ich möglicherweise der Einzige bin aus dem Tal der Ahnungslosen

Zehn Jahre lang versuchte die Regierung erfolglos, einen Investor für das Werk zu finden, und um jemanden anzuziehen, wurde sogar der Name des Gründers - Walter (seit 2005 - Walter Engines) - zurückgegeben.
Als wahrscheinlichster Käufer wurde der amerikanische Motorenhersteller Pratt & Whitney angesehen, aber im letzten Moment scheiterte das Geschäft. (Man beachte, dass in der Produktliste von Pratt & Whitney ein PT6-Motor enthalten ist, der in seinen Eigenschaften dem Walter M601 sehr ähnlich ist).
Am Ende schließlich war der neue Eigentümer von Walter Engines 2007 ein Konkurrent von Pratt & Whitney, die amerikanischen Holding
GE Aviation. Mit der Umbenennung des tschechischen Unternehmens in GE Aviation Czech ergriffen die Amerikaner eine Reihe radikaler Maßnahmen zur Weiterentwicklung...
Wie es heißt, wurde inverstiert und als nächstes plant das amerikanische Unternehmen GE Aviation (als Teil der Holding General Electric) im Jahr 2021 die Zertifizierung eines neuen Turboprop-Triebwerkstyps GE Catalyst für Allzweckflugzeuge abzuschließen... Kunden seien auch schon gefunden

- Das Triebwerk steht kurz vor der Auslieferung an seine neuen Flugzeuge Cessna Denali und XTI TriFan 600 durch die US-Unternehmen Textron Aviation und XTI Aircraft Company. Das bedeutet, dass das Werk in Prag mit Arbeit versorgt wird....

Soweit ein Auszug aus der Abhandlung am Rande der 610-Problematik.
Etwas Weiterführendes ist aber gegenwärtig auch nicht zu finden. Entscheidungen zum kleinen Regionaljjet Ferner Osten lagen ~ im April an.

Zu LET auch ein Querverweis im Forum: viewtopic.php?f=226&t=1018&p=8619&hilit=L+610#p8619
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Let L-410“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast