LMS-901 "Baikal"

Moderator: Kilo Mike Sierra

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4680
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 254
x 947
Kontaktdaten:

LMS-901 "Baikal"

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 1. Feb 2022, 00:03

Die LMS-901 "Baikal" - die künftige Kukuruzniki ?

Wie schon angeklungen - viewtopic.php?f=148&t=2394&p=36936&hilit=Baikal#p36936
fand tatsächlich der angekündigte Erstflug der ""Baikal" Anfang d.J. ´22 - am 30. Januar in Jekatarinenburg statt
( Baikal-Engineering, Tochter JSC "Ural Civil Aviation Plant" (UZGA))

https://expert.ru/2022/01/30/preyemnik- ... viy-polet/
https://www.aviaport.ru/digest/2022/01/20/706325.html

Baikal 2.png
Q.: s.o. edit.
Testhöhe 500 m , 25 Min - Testpilot 1. Klasse V. Lawrentjev führte Manöver durch, um die Stabilität und Steuerbarkeit des Flugzeugs zu überprüfen, und nach der Landung erklärte er, dass die Flugaufgabe vollständig abgeschlossen sei, alle Systeme funktionierten normal.

Dieser Erstflug wurde von Gromov auch gründlich vorbereitet, die -112er Katastrophe bleibt sicher gegenwärtig.
- "Baikal" soll in der RF die Flotte der veralteten "Kukuruzniki" An-2 ersetzen, von denen es um die dreihundert im ganzen Land mit dem Prädikat der Lufttüchtigkeit noch geben soll.
(- Eine andere Entwicklung von SibNIA -das Projekt TVS-2DTS, -noch fliegendes Labor genannt- erwies sich als schlechter als die Baikal: Anderes Gewicht, andere Klasse, anderen Materialien ... vielleicht Zukunftsmusik)

Insofern ein guter Jahresbeginn
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6672
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1238
x 186
Kontaktdaten:

Re: LMS-901 "Baikal"

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 1. Feb 2022, 10:47

Ich bin gespannt, ob sicher dieser designierte Nachfolger der Antonow/PZL AN-2 durchsetzt. Bekanntlich gab's da schon mehrere Anläufe.

Die AN-14 schaffte es nicht.
Die GRACH T-101 schaffte es nicht.
In meinem Archiv habe ich noch mehr "Leichen". Müsste ich mal suchen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 4680
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 254
x 947
Kontaktdaten:

Re: LMS-901 "Baikal"

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 1. Feb 2022, 13:04

Gewiß - inzwischen ist es aber gefühlt auch schon knapp vor Zwölfe, oder?
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6672
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1238
x 186
Kontaktdaten:

Re: LMS-901 "Baikal"

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 1. Feb 2022, 15:56

Mindestens.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6672
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1238
x 186
Kontaktdaten:

Re: LMS-901 "Baikal"

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 2. Feb 2022, 12:06

So richtig neu ist die Idee ja nicht.
Roks-Aero stellte vor einigen Jahren seine T-101 "GRACH" vor. Dieses Flugzeug basiert auf Antonow Projekten aus den 1970er Jahren. Man erkennt deutlich die Verwandtschaft zur AN-2

FLA-RF-01466_ROKS-Aero-T-101-Grach_Zhukovsky-21081999_F-Dorow_02_O.jpg
FLA-RF-01466_ROKS-Aero-T-101-Grach_Zhukovsky-21081999_F-Dorow_02_O.jpg
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6672
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1238
x 186
Kontaktdaten:

Re: LMS-901 "Baikal"

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 2. Feb 2022, 12:09

Die T-208 war ein weiteres Projekt von Roks-Aero. Eine 2-mot-Turboprop-AN-2.
RA-99208_T-208_Zhukovsy-21081999_F-Dorow_01_W.jpg
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6672
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1238
x 186
Kontaktdaten:

Re: LMS-901 "Baikal"

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 2. Feb 2022, 12:11

Ein Ekranoplan AN-2E. Laut Anbieter kann "das Ding" fliegen.
EA-00078_AN-2E-(2003)_Zhukowsky-02082006_F-Dorow_01_W.jpg
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 6672
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 1238
x 186
Kontaktdaten:

Re: LMS-901 "Baikal"

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mi 2. Feb 2022, 12:12

Nicht zu vergessen: Die AN-3T aus den 1970er Jahren. Auch kein grosser Erfolg.
319_AN-3T_Polyot_Zhukovsky-22082003_F-Dorow_01_W.jpg
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4852
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 321
x 467
Kontaktdaten:

Re: LMS-901 "Baikal"

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 5. Feb 2022, 18:12

Zuerst eine Wiederholung dessen, was ich an anderer Stelle über die LMS-901 geschrieben habe.
Das wird niemals ein Ersatz für die An-2. Das Flugzeug ist zu einseitig auf Passagier- und Frachttransport ausgelegt - eine L 410 für Arme bzw. für noch kürzere Pisten.
Es könnte aber ein sehr gutes Flugzeug für den angegebenen Zweck werden. Der Motor ist fast vom gleichen Typ wie der der L 410 NG: General Electric (Walter) H80-200.
Mich irritieren jedoch die erheblich differierenden technischen Angaben, die in den Weiten des russischen Internets dazu zu finden sind. Soll die LMS-901 "Baikal" nun 9 oder 12 Passagiere befördern? Soll die Reisegeschwindigkeit 160 km/h wie bei der An-2 oder 240 km/h betragen?

Inzwischen wird die Reisegeschwindigkeit sogar mit 300 km/h angegeben.
Da die Flugerprobung nun im Gang ist, werden bald genauere Leistungsdaten bekannt. Damit ließe sich dann ein besserer Vergleich mit der An-2 anstellen, vor allem was Nutzlast, Reichweite und Start- und Landestrecken betrifft.
Es wird sich zeigen, ob das Flugzeug weitere nützliche Eigenschaften der An-2 vererbt bekommt. Mir fällt da beispielsweise die bordeigene Druckluftversorgung, die eingebaute Wartungsleiter und -plattform sowie der manuelle Anlasser für Notfälle ein (theoretisch sogar während des Fluges zu gebrauchen).

Natürlich würde ich einen An-2 Nachfolger anders bauen. Die Doppeldecker-Auslegung würde ich auf jeden Fall beibehalten. Größtenteils dadurch (und durch das effektive Klappensystem) sind die Flugleistungen der An-2 möglich geworden. Mit heutigen Werkstoffen könnte man den Widerstand deutlich verringern. Auch könnte auf die Verspannung und vielleicht auch auf die Flügelstiele verzichtet werden. Die Nutzlast und/oder Reichweite ließe sich deutlich steigern und die Reisegeschwindigkeit würde in der Nähe der LMS-901 liegen.
Die Doppeldecker-Anordnung würde auch den großen Sicherheitsgewinn bringen, daß "mein" Flugzeug wie die An-2 praktisch nicht überzogen werden kann. Das wäre dann wieder ein Alleinstellungsmerkmal.


Jetzt sind wir aber erst einmal gespannt, wie sich die LMS-901 in der Praxis macht und ob sie den Markt erobern kann.
Eine etwas handlichere Typenbezeichnung wäre auch nicht schlecht.
1 x
Thomas

Freiheit war das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
(frei nach George Orwell)

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4852
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 321
x 467
Kontaktdaten:

Re: LMS-901 "Baikal"

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 6. Feb 2022, 14:18

Anders als die An-2 darf die LMS-901 nur maximal 9 Passagiere befördern. Das liegt an der neuen russischen Luftfahrtgesetzgebung, die es nicht erlaubt, mehr als 9 Passagiere mit einmotorigen Flugzeugen kommerziell zu befördern. Das ist auch einer der wesentlichen Gründe, warum die remotorisierte An-2 (TWS-2MS) und der neue Doppeldecker (TWS-2DTS) von SibNIA aufgegeben wurden. Letztere liegt zudem mit seiner maximalen Startmasse von 7400 kg (12 Passagiere, Zuladung maximal 2500 kg) über dem 5700-kg-Limit, wodurch sie von Piloten mit PPL- und CPL-Lizenz nicht geflogen werden kann. Dazu kommen auch nach wie vor zu viele Import-Komponenten, während Russland zur Zeit einen Schwerpunkt auf Importsubstitutionen setzt.
Und so wurde das bessere Flugzeug zugunsten eines kleineren, der LMS-901, aufgegeben. Schade um das Geld und die intellektuelle Leistung der Entwicklungsingenieure.

Die LMS-901 enthält jedoch auch noch einiges an importierten Komponenten: Triebwerk General Electric H80-200, Luftschraube von Hartzell, ...
Der Motor soll irgendwann im Laufe der Serienfertigung durch das einheimische Triebwerk WK-800S mit 800 PS ersetzt werden. Selbst eine zweimotorige Version der LMS-901 wird konzipiert (aber wohl nie realisiert werden).

Was würde Oleg K. Antonow dazu sagen?
Was würde er aus den heute verfügbaren Werkstoffen und Motoren machen?
1 x
Thomas

Freiheit war das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.
(frei nach George Orwell)


Zurück zu „- andere Hersteller -“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast