60 Jahre Baade 152

Moderator: Kilo Mike Sierra

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2673
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 78
x 223
Kontaktdaten:

Re: 60 Jahre Baade 152

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 4. Mär 2019, 19:20

Die Erinnerung ist aller Ehren wert, Danke @Heiko

Im Rückblick war es eine sehr große Aufregung und keiner verstand so recht, was wie vor sich gegangen war mit einer Unmenge ins Kraut schießenden Spekulationen.

Nach der "Sächsischen Zeitung" wurde 2010 ein Gedenkstein Initiiert.
Als Standort wurde die Ecke Geldropper Straße/Schutterwälder Straße in Ottendorf-Okrilla vorgesehen. Das liegt im/am heutigen Gewerbegebiet und ist ein Stück naturbelassene Erde.
Ich selbst war noch nicht dort, werde es mir aber vornehmen, wenn ich in der Königsbrücker Richtung / Dresdner Heide mal unterwegs bin.

Ich gehe aber davon aus, daß das nicht der eigentliche Unglücksort ist, sondern das es den Organisatoren eher auf einen zugangsmäßig günstigen Ort in der Hermsdorfer Richtung ankam.
Können unsere Dresdner Kollegen etwas genaueres dazu berichten; dito auch mit einem Bild ?

Viele Grüße
Rainer
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Rexrsph2011
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 73
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 12:50
Postcode: 1445
Country: Germany
x 21
Kontaktdaten:

Re: 60 Jahre Baade 152

Ungelesener Beitragvon Rexrsph2011 » Mo 4. Mär 2019, 22:45

Ja gerne, dazu läuft gerade im MDR eine Dokumentation im MDR Zeitreise Magazin. Ein Bild by Skybird.e.V. findet Ihr hier, auch mit der genauen Adresse des Gedenksteines.
Hier auch ein Beitrag dazu.
1 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2673
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 78
x 223
Kontaktdaten:

Re: 60 Jahre Baade 152

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 15. Mär 2019, 21:29

Ich verlinke mal einen Artikel "Warum stürzen Flugzeuge ab? So war es mit Baade 152, dem unerfüllten DDR-Traum" im Sputnik heute Abend
- https://sptnkne.ws/kW3q

recht interessant, wenngleich mit einer kritischen Nachsicht zu betrachten, wie der "Schwenkflügel" Intension der Autorin. Das ist aber nicht schlimm,
ein Augenmerk sollte auf das "Bildliche" gelegt sein, der Galerie in den Bögen der Bahnhochtrasse in Mitte / Könneritzstraße - eben auch mit der -152.
Das Dynamostadion -Steyerstadion- ist doch dort in der Nähe, wenn ich nicht irre. Ich kam darauf aus dem C des Bildes: / DynaMoToR / Bogen 38 .
Und noch mehr über die "Bahnbogenbilder" hier im Wiki https://commons.wikimedia.org/wiki/Cate ... uselang=de , wenn wir schon dabei sind (der Bogen 38 ist weiter unten in der Galerie)

Wieder ein Stück Kultur gelernt
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4098
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 70
x 168
Kontaktdaten:

Re: 60 Jahre Baade 152

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 15. Mär 2019, 21:52

Also ich finde den Sputnik-Artikel schlimm. Ich habe den Eindruck, er könnte von einem automatischen Übersetzungsprogramm dreimal hin und her übersetzt worden sein. Auch die völlig unsinnige Assoziation mit der gerade in den Schlagzeilen stehenden 737 MAX ist überaus deplaziert.

Wer heute etwas über die 152 berichten will, der sollte mindestens die Bücher von Holger Lorenz bei seiner Recherche berücksichtigt haben.

Die Bahnbogenbilder sind dagegen ein echter Beitrag, wie wir früher zu sagen pflegten. Sehr schön.
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?


Zurück zu „(Baade) 152“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast