Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappen

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Sa 19. Okt 2013, 15:03

EA-Henning hat geschrieben:Wobei neuere Flugzeugtypen, etwa A10 oder A340, das ganze Höhenleitwerk bewegen können.

Ja, das gibt es auch.

(Bei der IL-62 war die Flosse verstellbar - aber das hatte andere Gründe)
0 x
Anfang sky
Endeground

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 19. Okt 2013, 16:23

Stimmt, die IL-62 natürlich auch.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3936
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 126
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 21. Okt 2013, 14:21

KarlPaul hat geschrieben:...
An den am Rumpf festmontierten Tragflächen wird der Anstellwinkel mit den Klappen und/oder mit der Tragflächennase verändert.
...

Auch wenn es in manchen Texten (u.a Wikipedia) so zu lesen ist, die Klappen oder Vorflügel verändern nicht den Anstellwinkel der Tragflächen. Sie vergrößern beim Ausfahren die Wölbung des Flügelprofils, wodurch sich der Auftrieb erhöht.

Der Auftrieb hängt jedoch nicht nur von der (durch die Klappen veränderlichen) Profilform und dem Anstellwinkel des Tragflügels ab, sondern auch von der Fluggeschwindigkeit. Da man vereinfacht gesagt immer nur soviel Auftrieb braucht, wie das Flugzeug gerade wiegt, erlaubt eine Erhöhung des Auftriebes durch Ausfahren der Klappen eine Verringerung der Fluggeschwindigkeit und zwar soweit, bis sich Auftrieb und Gewicht wieder in der Waage halten. Das ist genau der Grund, warum man die Klappen für Start und Landung ausfährt.

Für den Start werden die Klappen nur teilweise ausgefahren, weil sonst ihr zusätzlicher Luftwiderstand zu groß wäre. Das ist für den Start unerwünscht. Mit voll ausgefahrenen Klappen könnte man auch abheben, sogar bei einer etwas geringeren Geschwindigkeit, aber das Flugzeug würde nur sehr schlecht steigen, d.h. der Steigwinkel wäre sehr flach.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.


Zurück zu „Technik (Geräte, Ausrüstung, Avionik)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast