Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappen

Texasstyle
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 118
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 16:47
Postcode: 7665
Skype-Name: original-Texasstyle
Wohnort: Sabóia-(LPBJ)Alentejo-Portugal
x 4
x 8
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon Texasstyle » Mo 14. Okt 2013, 11:59

Hallo auch von mir
Schau mal bei diesem PDF nach. Hier ist eine gute Beschreibung der Tragflächen und des auftriebs. Vielleicht ist das ja was für Dich.
http://www.haringkorn.at/Downloads/Otma ... rricht.pdf

gruss aus Portugal
0 x
http://www.youtube.com/user/Texasstyle67?feature=mhee aviation memories
ich bin dabei, du bist dabei, wir sind dabei

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3954
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 132
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 14. Okt 2013, 16:01

Danke für den Link.
Die Idee, den Unterricht durch die Beschäftigung mit der multidisziplinaren und zugleich interessanten Flugsimulation wesentlich interessanter zu gestalten, ist sehr gut. Heute würde ich solche Ansätze ebenfalls in die schulische Bildung einbringen - und natürlich nicht nur auf den Bereich Luftfahrt beschränken.

Das Manuskript ist eine große Fleißarbeit, aber leider strotzt es auch vor teilweise recht groben Fehlern. So schreibt er auf Seite 8: "Je nach Tragflächendesign (und Fluggeschwindigkeit) wird bei modernen Verkehrsflugzeugen die Schallgeschwindigkeit an der Flächenoberseite im Reiseflug kontinuierlich überschritten." - doch genau das wird nach Kräften vermieden. Die fundamental wichtige Auftriebsformel ist auch falsch (S. 10) und Bernoulli's Theorie wird seitenlang durch eine übertriebene Absenkung auf Kindergartenniveau misshandelt. Manche Fluginstrumente sind nicht verstanden worden und daher teilweise falsch beschrieben (z.B. Fahrtmesser, Künstlicher Horizont, Höhenmesser, Wendezeiger, Kursanzeiger).
Obwohl der Autor anfangs das Phänomen Strömungsabriss (Stall) weitgehend richtig erklärt, liefert er bei der Beschreibung des Ausleiten eines Strömungsabrisses (S. 35) leider die Fahrkarte zum Friedhof ("Höhenverlust darf ... maximal 500 ft betragen."). Das ist jedoch nicht seine Schuld, denn dieser und noch anderer gefährliche Unsinn steht bis heute in den Ausbildungsunterlagen bzw. Lehrbüchern für UL-, Segel- und Motorflug.

Wiederum ist dem Autor das Kapitel über die Auftriebshilfen am Tragflügel (S. 10 ff.) sehr gut gelungen - und darum geht es ja hier in diesem Thema.
Auch das Kapitel über Navigation (S. 40 ff.) ist ganz gut, auch wenn nicht sauber zwischen den Begriffen Steuerkurs, Kartenkurs und Kurs über Grund unterschieden wird. Bei Windstille ist das aber ok. ;-)


Sehr gute Handbücher (Lehrbücher) in englischer Sprache gibt es kostenlos bei der FAA.
Besonders zu empfehlen ist das "Pilot's Handbook of Aeronautical Knowledge". Das Thema Flügelklappen wird hier ab Seite 5-8 behandelt.
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mo 14. Okt 2013, 16:23

Danke für die differenzierte Betrachtung.

...liefert er bei der Beschreibung des Ausleiten eines Strömungsabrisses (S. 35) leider die Fahrkarte zum Friedhof...


Was genau ist deine Kritik an dem beschriebenen Verfahren?
0 x

Texasstyle
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 118
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 16:47
Postcode: 7665
Skype-Name: original-Texasstyle
Wohnort: Sabóia-(LPBJ)Alentejo-Portugal
x 4
x 8
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon Texasstyle » Mo 14. Okt 2013, 16:43

Hier ein schon älterer Beitrag aus dem Simulator der auch sehr anschaulich ist für laien
http://www.youtube.com/watch?v=_-Fuwtsf0MI

Das PDF ist teilweise für den Fachmann etwas ungenau, bin zwar kein Fachmann aber trotzdem hab ich schon einige Fehler gesehen, aber für den total unbewanderten ist das doch ein guter anfang finde ich. Wozu auch noch wenig dieser sachen in deutsch freu verfügbar sind. Dazu nun auch ein lustiges Video was ich bei Youtube gefunden habe das doe Flugphysik erklärt. So in etwa gehts dann auch in echt.
0 x
http://www.youtube.com/user/Texasstyle67?feature=mhee aviation memories
ich bin dabei, du bist dabei, wir sind dabei

KarlPaul
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 41
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 13:39
Postcode: 31582
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon KarlPaul » Mo 14. Okt 2013, 17:40

Texasstyle, vielen Dank für den Link und Dank auch an Kilo Mike Sierra für die Korrekturen. Jetzt muss ich das nur noch durchackern.
Als Laie habe ich nur immer gestaunt, dass z.B. die Landeklappen, die ja so scheinbar locker ausgefahren werden, bei den Auftriebskräften nicht nach oben wegreißen. Nun ist aber schon geklärt, dass sie an ihrer Unterfläche befestigt sind.
Es ist einfach nur beeindruckend, was für eine komplizierte Technik in den Tragflächen steckt, zumal diese sich auch noch in sich verbiegen.
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3954
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 132
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 14. Okt 2013, 18:18

DDR-TKB hat geschrieben:Danke für die differenzierte Betrachtung.

...liefert er bei der Beschreibung des Ausleiten eines Strömungsabrisses (S. 35) leider die Fahrkarte zum Friedhof...


Was genau ist deine Kritik an dem beschriebenen Verfahren?

Dazu müssten wir am besten ein neues Thema eröffnen, weil es hier nicht so richtig reinpaßt.
0 x
Thomas

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist jetzt überraschenderweise auch von der Politik aufgegriffen worden.
Glaubt man dort, damit den Mangel an menschlicher Intelligenz kompensieren zu können?

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mo 14. Okt 2013, 23:34

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Dazu müssten wir am besten ein neues Thema eröffnen, weil es hier nicht so richtig reinpaßt.


Los gehts:

Neues Thema: Notverfahren - emergency procedures
0 x

KarlPaul
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 41
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 13:39
Postcode: 31582
Country: Germany
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon KarlPaul » Sa 19. Okt 2013, 13:38

Nach dem Lesen des verlinkten Beitrages von Haringkorn noch eine Frage zum Anstellwinkel. An den am Rumpf festmontierten Tragflächen wird der Anstellwinkel mit den Klappen und/oder mit der Tragflächennase verändert. Sind an dem Höhenleitwerk neben dem Höhenruder ähnliche Vorrichtungen vorhanden oder ist es in seiner Gesamtfläche beweglich oder ist seine Funktion völlig unabhängig von den Tragflächen?
0 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Sa 19. Okt 2013, 14:32

Das Höhenruder arbeitet, bewegt sich eigenständig, unabhängig von anderen Einrichtungen (Landeklappen, Querruder, Seitenruder)
Mit dem Höhenruder wird der Anstellwinkel verändert (Bewegung um die Flugzeugquerachse)
Das Höhenruder ist geteilt in Flosse - fest und Ruder - beweglich

Anstellwinkel - Winkel zwischen anströmender Luft und Profilsehne (durch Höhenruder veränderlich - "rauf" oder "runter"))
Einstellwinkel - Anbauwinkel des Flügels an den Rumpf (bautechnisch festgelegt und fertig)

unser KMSThomas bringt das bestimmt noch besser ...
0 x
Anfang sky
Endeground

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5562
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 254
x 34
Kontaktdaten:

Re: Fragen eines Passagiers: Tragflächennase und Landeklappe

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 19. Okt 2013, 14:54

Wobei neuere Flugzeugtypen, etwa A10 oder A340, das ganze Höhenleitwerk bewegen können.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „Technik (Geräte, Ausrüstung, Avionik)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast