Zur Verbrennung in TL-TW (allgem.)

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3362
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 126
x 372
Kontaktdaten:

Re: Zur Verbrennung in TL-TW (allgem.)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 17. Jun 2020, 20:12

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:...
Vor kurzem hat mir ein Meteorologe erzählt, daß wir zur Zeit noch nicht in der Lage sind, die Entstehung von Wolken exakt zu erklären. Die physikalischen Vorstellungsmodelle erklärten die Wolkenbildung nur unvollständig. Kondensstreifen sind ja auch Wolken. Da ist also noch einiges unklar in unserer Atmosphäre.

Gestern Nacht, 16. zum 17. Juni , hatten wir eine wunderbare Wolkenerscheinung : "Leuchtende Nachtwolken" , wie die Meteorologin erklärte - in der atmosphärischen Höhe von > 85 Km, in dieser Höhe sehr lange angestrahlt von der untergehenden Sonne

Nachtwolken.png
Es sah aus, wie dichtes Spinnengewebe in Edgar Wallaces Schlössern
Seltenes Ereignis
R.

(https://www.rbb-online.de/zibb/archiv/2 ... etter.html )
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „TL-Triebwerk D-30“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast