Zur Verbrennung in TL-TW (allgem.)

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Zur Verbrennung in TL-TW (allgem.)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 17. Jun 2020, 20:12

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:...
Vor kurzem hat mir ein Meteorologe erzählt, daß wir zur Zeit noch nicht in der Lage sind, die Entstehung von Wolken exakt zu erklären. Die physikalischen Vorstellungsmodelle erklärten die Wolkenbildung nur unvollständig. Kondensstreifen sind ja auch Wolken. Da ist also noch einiges unklar in unserer Atmosphäre.

Gestern Nacht, 16. zum 17. Juni , hatten wir eine wunderbare Wolkenerscheinung : "Leuchtende Nachtwolken" , wie die Meteorologin erklärte - in der atmosphärischen Höhe von > 85 Km, in dieser Höhe sehr lange angestrahlt von der untergehenden Sonne

Nachtwolken.png
Es sah aus, wie dichtes Spinnengewebe in Edgar Wallaces Schlössern
Seltenes Ereignis
R.

(https://www.rbb-online.de/zibb/archiv/2 ... etter.html )
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Zur Verbrennung in TL-TW (allgem.)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Di 28. Jul 2020, 15:05

Um es nicht zu vergessen - heute Vormittag gab es wieder ein Trail-Bild bei uns in echt, wie hier schon mal als Beispiel viewtopic.php?f=245&t=2507&hilit=zur+Verbrennung+in
genannt.
1991-day-p47-2 (1).png
1991-day-p47-2 (1).png (273.52 KiB) 57 mal betrachtet
Der Verlauf heute von West nach Ost bei gleichartiger Strömungskomponente. Der der Sonne zugewandte (linke) Steifen harmonisch voll ausgebildet und der der Sonne abgewandte Streifen zerpflückt, genau wie oben.
(Für die Kamera zu spät, da Wolken drüber zogen)
Somit könnte ein photo-chemischer Primärprozess ursächlich oder beeinflussend für die ungleichmäßige Auflösung des Trails sein - bei angenommener identischer Triebwerksfunktion. Oder?
###
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5809
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 453
x 61
Kontaktdaten:

Re: Zur Verbrennung in TL-TW (allgem.)

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 28. Jul 2020, 18:34

Schon bei solch einem Bild ziehe ich flugs den Aluhut auf.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 3420
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 22:56
Postcode: 12
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 134
x 392
Kontaktdaten:

Re: Zur Verbrennung in TL-TW (allgem.)

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 29. Jul 2020, 12:36

EA-Henning hat geschrieben:... ziehe ich flugs den Aluhut auf.
Das stelle ich mir eben bildlich vor >grins< >grins< >grins<
Du, den hätte heiko voriges Jahr unter der "Altlas Air" gebraucht viewtopic.php?f=421&t=2739
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „TL-Triebwerk D-30“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast