Antonow AN-22

In der DDR wurden die Typen AN-2, AN-24 und AN-26 betrieben. Allerdings kommen auch die anderen Typen des OKB-Antonow hier zur Sprache, das sie auch im Zusammenhang mit der östlichen-und auch westlichen Luftfahrt relevant sind.

Moderator: Kilo Mike Sierra

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2771
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 82
x 241
Kontaktdaten:

Antonow AN-22

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 1. Mär 2018, 00:53

Es ist die "Faszination" der Turboprops überhaupt - die Antonow An-22 (auch, wenn sie bei "Antonow" hier noch keinen Platz gefunden hat, bisher >grins< )

In diesem Jahr 2018, wenn auch kein rundes Jubiläum, ist die legendäre "Antej" als größtes Turboprop-Flugzeug
buchstäblich 53 Jahre in der Luft :-) .
An-22.png Antej.png
An-22.png Antej.png (362.53 KiB) 525 mal betrachtet

- 1965 in "Le Bourget" das erste Mal vorgestellt, erflog sie sich ein Jahr später, im Oktober 1966 bereits den ersten Rekord mit 88.103 Kg Nutzlast auf einer Höhe von 2.000 Meter am Aerodrome Podmoskovie.
Und 1969 stellt sie ebenfalls in "Le Bourget" bei einem 20 m Tiefflug mit stehenden beiden rechten Triebwerken ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten vor.
Das von dieser beeindruckenden Maschine nur 69 Stück gefertigt wurden, erstaunte mich schon. Mal abgesehen von der UR-09307 sollen heute noch zwei Maschinen in den RF Transportfliegerkräften (8. Tr-Fl-Reg. ?) fliegen:
An-22 History.png
An-22 History.png (786.97 KiB) 525 mal betrachtet
Quelle: http://www.airforce.ru/history/76gvtae/index.htm

UND eine hat es ja sogar dauerhaft nach Speyer geschafft, was für ein Glücksfall für alle Fans :-)
Als Buch ist sie im VDM Verlag immer noch zu haben (eben nachgesehen): https://www.vdmedien24.de/Antonov-22-Ku ... -J-Michels
(-nur ein zweckdienlicher, werbefreier Hinweis), als DVD vermutlich auch. Wer mal nach Speyer fahren kann, findet dort alles im Regal.

Der 60 Sekunden Spot (zu erstem Bild) von TV Swesda.ru ist eingebettet in: https://tvzvezda.ru/news/opk/content/20 ... 6-2yd4.htm

Das war ein Zufallsfund, mußte bei uns Erwähnung finden
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2771
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Wohnort: Berlin
x 82
x 241
Kontaktdaten:

Re: Antonow AN-22

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Do 18. Jul 2019, 23:13

Der 18. Juli als Gedenktag für die verunglückte 02-07 -siehe viewtopic.php?f=422&t=2757
- war mir eigentlich Anlaß, nochmal nach "AN-22" zu suchen.

Hier wäre die Statusliste der produzierten Maschinen bei russianplanes, https://russianplanes.net/planelist/Antonov/An-22#years
die allerdings sehr fragmentiert ist, eher ausradiert … mit z.T. übrig gebliebenen Archivaufnahmen, wie ich eben sehe.
Da zumindest auch die 01-03 = "Speyer-Maschine" noch gelistet ist, könnte sie dem tatsächlichen Stand nahekommen.

Nichts zu finden war bei der Unglücksmaschine 02-07 (CCCP-09303), aus der Baureihe steht die 02-09 noch drin und ein Bild ihrer Bord-Nummer-Nachbarin der CCCP-09304 wurde in dem heute veröffentlichten Artikel zum Gedenktag in https://7info.ru/world/krushenie-an-22- ... atlantike/ stellvertretend dem Artikel vorangestellt:
CCCP-09304.png
CCCP-09304.png (431.92 KiB) 26 mal betrachtet

Als einzig noch Flugfähige (so steht es zumindest dort) finden wir die 05-09, besser bekannt als UR-09307 mit einem Bild aus 01/2018 LEJ Leipzig (!) https://russianplanes.net/id224085
Erinnert sich da noch jemand von der Spottergemeinde? Seitdem meine ich, herrscht bedenkliche Stille auch um sie.

Wenn Zeit ist, könnte man sich noch mehr vertiefen, siehe auch die Linkverweise am Ende der Liste.
Man hat sich erdenklich Mühe gegeben, meine ich.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Antonow“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast