Der polnische Konzern PZL

PZL-104 Wilga 35, PZL-106 Kruk, PZL M15, PZL M18 Dromader, ...
EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Der polnische Konzern PZL

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 15. Okt 2013, 09:12

Beim Sinnieren über PZL und warum manche Flugzeuge ein "M" in der Typenbezeichnung haben, wurde mir, natürlich, klar, dass das "M" offensichtlich für den Herstellungsort Mielec stehen muss. Nun ist ja PZL auch zu zeiten der VR Polen eine Art sozialistischer Konzern gewesen mit verschiedenen Fertigungstätten. Das die UdSSR bei großen Flugzeuzeugprojekten 2, manchmal auch 3 Hersteller beauftragte, ein Flugzeug zu entwickeln, ist bekannt. Und auch im Vergleich zur kapitalistischen Welt nachvollziehbar.
Bei PZK gab es aber im gleichen Haus Konnkurrenz. Von der M-18 gab es jeweils kleinere und größere Abwandlungen der Maschine. Die PZL-106 gibts aber auch mit Continental-Boxer Motor, mit dem bekannten PZL-3S (Alias verbesserter ASch-21, alias "halber Ur-Asch-82), mit tschechischer Turbine oder sogar mit ASch-62ir.

Ist das nicht seltsam oder sehe ich das nur falsch, und PZL ist kein Firmengefüge, sondern nur eine Art Einkaufs-und/oder-Vertriebsgesellschaft, etwa wie RFT in der DDR?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Der polnische Konzern PZL

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Di 15. Okt 2013, 12:53

EA-Henning hat geschrieben:Ist das nicht seltsam oder sehe ich das nur falsch, und PZL ist kein Firmengefüge, sondern nur eine Art Einkaufs-und/oder-Vertriebsgesellschaft, etwa wie RFT in der DDR?


Bezieht sich deine Frage auf die Gegenwart oder die Vergangenheit?
Auf den ersten Blick sieht die Geschichte mit der M18 vs. KRUK wie direkte Konkurenz aus. Meiner Meinung nach gibt es diese 2 Entwicklungen deswegen, weil die PZL106 keine Zulassung im westlichen Ausland hatte/hat. Die M18 ist ja bekanntlich aus diesem Grunde zusammen mit Rockwell entwickelt worden. Warum das eine Flugzeug in Warschau und das andere in Mielec entwickelt und gebaut wurde/wird kann ich nicht sagen. Ich könnte aber ne gewagte Vermutung anstellen >hell<
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Der polnische Konzern PZL

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 15. Okt 2013, 13:05

Natürlich meinte ich eher die Vergangenheit.
Aber, äussere nur mal Deine Vermutung.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Der polnische Konzern PZL

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Mi 16. Okt 2013, 21:26

Die Operatoren waren von den ersten Versionen der KRUK (A,AR) nicht sehr überzeugt. Ich könnte mir vorstellen, dass man sich aus Mielec etwas Besseres erhofft hat.
0 x


Zurück zu „PZL“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast