Inbetriebnahme Hummel M462 RF Motor

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Inbetriebnahme Hummel M462 RF Motor

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Fr 25. Jul 2008, 15:02

Interessant ist auch, das das Fahrzeug bei WSK Mielec in Lizenz gebaut wurde.
0 x

Deutsche-Werke
x 2

Re: Inbetriebnahme Hummel M462 RF Motor

Ungelesener Beitragvon Deutsche-Werke » Mi 20. Aug 2008, 12:36

Hallo.
Betreffend der Propellerverstellung:
Weiß jemand wie sich der Öldruck zur Propellerverstellung
bei Ruhestellung des Reglers verhält?
Öldruck in Ruhestellung (federbelastete Nullstellung des Verstellhebels) hoch oder niedrig?
Danke für die Auskunft.
MfG Uwe Wulf
0 x

IF-DRS
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 318
Registriert: So 5. Jun 2005, 20:38
Country: Germany
Wohnort: EDDC
Kontaktdaten:

Re: Inbetriebnahme Hummel M462 RF Motor

Ungelesener Beitragvon IF-DRS » Fr 22. Aug 2008, 21:49

Deutsche-Werke hat geschrieben:Öldruck in Ruhestellung (federbelastete Nullstellung des Verstellhebels) hoch oder niedrig?


Niedrig

Tino B.
0 x
IF-DRS

Es ist gut wenn man Dinge selbst weis, über die Andere glauben reden zu müssen!

DM-SMD
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 771
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:53
Country: Germany
Wohnort: Mecklenburg
Kontaktdaten:

Inbetriebnahme Hummel M462 RF Motor

Ungelesener Beitragvon DM-SMD » Fr 28. Nov 2008, 22:00

Wir hatten vor Kurzem bei der Umschulung das Thema Kolbenmotoren. Da ich fand, daß es etwas flüchtig und die Sternmotoren fast garnicht (AIR BERLIN betreibt keine Sternmotor Flugzeuge) abgehandelt wurden, habe ich einige Sachen aus dem INet zu dem Thema rausgesucht, das Video dazugepackt und das Ganze gestern, als noch etwas Zeit war, vorgeführt.
Das Video war natürlich der Hammer, und ich wurde sofort mit Fragen bombardiert.

Hallo Uwe, bitte hilf. Wie weit seid Ihr? Wie soll das Auto angetrieben werden? Propeller oder Getriebe? Wie lange halten das die Ohren aus? uuu.

Ich habe nicht erwähnt daß Du aus der Lübecker Gegend kommst, sonst hätte die "Meute" unseren Ausbilder noch zu einer Exkursion überredet.
0 x

Deutsche-Werke
x 2

Re: Inbetriebnahme Hummel M462 RF Motor

Ungelesener Beitragvon Deutsche-Werke » Mo 1. Dez 2008, 01:01

Hallo.
Ich ziehe das Projekt alleine durch und kriege das Auto auch
innerhalb 12 Monaten fahrbereit für die ersten Tests auf die
Straße. 11 Monate sind jetzt rum. Jetzt ist noch das Schaltgetriebe
zu bauen. 1 Gang vorwärts, 1 Gang rückwarts. Da wo der Propeller
normalerweise sitzt, habe ich eine 380mm-Turbokupplung verbaut.
Von da gehts mit Stirnrädern nach unten zum Differentialgetriebe.

Übrigens: Der M14P hat 360PS und der M462-RF nur 315PS.
Der M462-RF hat ein länger übersetztes Getriebe und eine
höhere Laderdrehzahl und der Motor erreicht auch nicht die
Drehzahl wie der M14P.
Daraus kann man ja die Schlußfolgerung ziehen, daß, wenn man
nicht den Propellerbetrieb hat - so wie ich -, dann gibt der M462-RF
bei gleicher Drehzahl mehr Leistung ab wie der M14P, eben wegen der
höheren Aufladung.
Kann es sein, daß der M462-RF durch eine etwas zu lange Übersetzung
der Propellerwelle auf Langlebigkeit getrimmt wurde? Oder gibt es da
noch andere Verschiedenheiten zwischen den Motoren?
Durch die Aufladung dürfte der Motor ohne Last wohl drehzahlmäßig
durchgehen und sich zerstören, wenn ich das Gaspedal durchtrete.
Bei welcher Drehzahl wird es kritisch?
Gruß Uwe Wulf
0 x

DM-SMD
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 771
Registriert: So 12. Feb 2006, 16:53
Country: Germany
Wohnort: Mecklenburg
Kontaktdaten:

Inbetriebnahme Hummel M462 RF Motor

Ungelesener Beitragvon DM-SMD » Fr 12. Dez 2008, 23:53

Deutsche-Werke hat geschrieben: ...Kann es sein, daß der M462-RF durch eine ...
Oder gibt es da ... ?
Durch die Aufladung dürfte der Motor ... sich zerstören,
Bei welcher Drehzahl wird es kritisch?
Gruß Uwe Wulf


Viele Fragen für die Du hier leider im Moment noch keine Antwort findest.

Deutsche-Werke hat geschrieben:Hallo.
Ich ziehe das Projekt alleine durch und kriege das Auto auch
innerhalb 12 Monaten fahrbereit für die ersten Tests auf die
Straße. 11 Monate sind jetzt rum. ...


Ich weiß, Winterzeit ist Bastelzeit, aber bitte keine unkontrollierten Experimente die den Motor zerstören, oder gar Deine Gesundheit in Gefahr bringen. Dann warte lieber noch einige Monate bis Du irgendwo qualifizierte Antworten findest und uns wieder mit einem Erfolgsvideo überraschen kannst.
0 x

Deutsche-Werke
x 2

Re: Inbetriebnahme Hummel M462 RF Motor

Ungelesener Beitragvon Deutsche-Werke » Fr 26. Dez 2008, 22:52

Hallo.
Hier gibt es sogar ein Forum, was sich mit diesem Sternmotor beschäftigt.
http://forums.matronics.com/viewforum.p ... a819448567
Habe da auch mal gleich was gepostet. Klappern gehört zum Handwerk.
Gruß Uwe
0 x

Hansgeorg
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 88
Registriert: Di 26. Jun 2007, 10:17
Postcode: 26939
Country: Germany
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Inbetriebnahme Hummel M462 RF Motor

Ungelesener Beitragvon Hansgeorg » Sa 27. Dez 2008, 19:43

Hallo Uwe / Deutsche Werke
Möchte mich auch mal wieder melden
Zu den Drehzahlen des M 462 Motors laut Technisches Handbuch Z 37
Untersetzung der Luftschraube 0,787
Startleistung 315 PS bei 2450 U min max Drehzahl 2250 bis 2450 Umin max 5 min
Höchstzulässige Drehzahl 2700 U min max 2 sec
Maximale Zylinderkopftemperatur 120° C Max Schmierstofftemperatur 125 °C
Drehzahl Kurbelwelle 2450 Drehzahl Lader 21200 = 1,19 ata
Drehzahl Kurbelwelle 2200 Drehzahl Lader 19050 = 1,16 ata
Drehzahl Kurbelwelle 2000 Drehzahl Lader 17300 = 1,05 ata
Zum M 14 P Motor kann ich nichts Sagen habe keine Unterlagen darüber

Gruß Hans-Georg
0 x

Deutsche-Werke
x 2

Re: Inbetriebnahme Hummel M462 RF Motor

Ungelesener Beitragvon Deutsche-Werke » Di 13. Jan 2009, 10:30

Hallo, habe was entdeckt:
Hier gibt es eine neue Webseite, die im Prinzip alle Informationen
über diese Sternmotoren und deren Varianten online bietet.
Ich bin echt froh, diesen Motortyp für mein Projekt ausgewählt zu
haben, denn Ersatzteile und sogar neue Motoren gibt es reichlich.
Sogar neue Zündkerzen werden von Champion hergestellt.
http://motorstarna.com/
Gruß Uwe
0 x

DDR-TKB
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 1923
Registriert: So 27. Apr 2008, 10:12
Postcode: 28816
Country: Germany
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Inbetriebnahme Hummel M462 RF Motor

Ungelesener Beitragvon DDR-TKB » Di 13. Jan 2009, 17:58

Meines Wissens ist das Problem der meisten Z-37, das die Triebwerke fast keine Restlaufzeit mehr haben und die Motoren nicht mehr gebaut werden. Sind die M14 nicht kompatibel mit einer Hummel?
0 x


Zurück zu „Sternmotor AI-14 (M-462)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast