Russische Transportfliegerkräfte

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

Russische Transportfliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 2. Jun 2017, 00:22

Die russischen Transportfliegerkräfte, am 01. Juni 1931 begründet, begingen somit (inzwischen) am gestrigen 01. Juni ihr 85 - jähriges Bestehen
das sei hier kurz angerissen.
An diesem Datum wurde die erste Staffel aus 12 Tupolew TB-1 Bombern um Leningrad zu Transportmaschinen umgewidmet.

Es gibt mehrere Beiträge zu diesem Anlaß, wie hier: http://tass.ru/armiya-i-opk/3327544
An-12.png
An-12.png (529.13 KiB) 775 mal betrachtet
Eine Fotostrecke dazu in diesem Tass-Beitrag mit den Kernmaschinen der Transportflotte -An-12; An-22;
An-26; IL-76; An-124 ...
mit der Aufgabe des Transportes von Truppen, militärischer Ausrüstung, Fracht und des Absetzens von Luft-Amphibien und anderer unkonventioneller Missionen wie Feuerlöschaufgaben ...
Ein informativer Beitrag dazu auch hier: http://tass.ru/armiya-i-opk/4300859 mit Links zu einer Auswahl an entspr. Videos und weitern Bildstrecken.
Auch deshalb der Erwähnung wert aus Archivsicht einmal und
natürlich aus den Leistungen der Besatzungen und ihres Materials vom Polarkreis bis Afrika, damals wie heute.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 60
x 165
Kontaktdaten:

Re: Russische Transportfliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 14. Jan 2018, 00:15

Nach einer Mitteilung in der Tass heute http://tass.ru/armiya-i-opk/4871559

beginnt das OKB ILJUSCHIN die Modernisierung der schweren Militärtransporter AN-124.
IL Chefdesigner Talikov: Diese Maschinen führen auch im Zusammenhang mit den Syrischen Ereignissen eine sehr verantwortungsvolle Arbeit durch, sodaß es sehr wichtig ist, ihren technischen Zustand zu unterstützen und zu modernisieren, da auch eine Reihe von Geräten nicht mehr sicher arbeitet.

Eine Zusammenarbeit mit den ukrainischen Kollegen gäbe es wohl mit der Volga-Dnepr-Gruppe, wenn ich das Übersetzungskauderwelsch richtig verstanden habe. Verweis auch: viewtopic.php?f=217&t=2403&p=26852&hilit=An+124#p26852

nicht aber bei der Umsetzung in den militärischen Versionen. Da aber hier bereits viele Baugruppen aus dem IL-76 Programm verbaut seien, fällt es dem OKB leichter, diese Arbeiten zu realisieren.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Russische Transportfliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Mo 15. Jan 2018, 23:38

Nun, in der westlichen Welt ist es durchaus üblich, dass Firmen auch Flugzeuge der Konnkurenz überarbeitet, vor allem im millitärischen Sektor. Entscheidend ist hier, wer eine Auschreibung gewinnt.

In diesem Fall ist es wohl der entgültige Bruch zwischen Russland und der Ukraine. Es sei denn, es handelt sich um militärisch zugelassenen AN-124, aber derzeit sind alle maschinen, auch die der russischen Luftwaffe, zivil zugelassen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „Militärische Flugzeuge - allgemeine Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast