Vorkommnisse milit. Fliegerkräfte

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Vorkommnisse milit. Fliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 16. Sep 2017, 18:45

Das Thema wollte ich ursprünglich nicht aufgreifen, doch gab es eine Wendung ...

Wenn eine Meldung kommt wie "Russische Suchoi SU-27 in Nevada abgestürzt", gibt es ein Erschrecken mit dem Index, daß man sich verlesen hat.
So kurios es klingt, ist es allerdings nicht wenn hervorgeht, daß es im Raum der "Area 51" - welche zur Edwards AB gehört, in dessen Nachbarschaft das Nevada Test and Training Range (NTTR) liegt.
Aviation Week hat am 11. eine Kurzmeldung drin http://aviationweek.com/afa-national-co ... craft-type

Nun ist nicht unbekannt, daß die Amerikaner mit osteuropäischen Waffenssytemen - maßgeblich russischen - operieren, die sie irgendwo erworben haben um die eigenen Fähigkeiten darauf auszurichten.
Bekannt ist, daß hier mit MiG-21, Schwenkflügler MiG-23, MiG-29 und SU-27 getestet und geübt wird. Die MiG-29 sollen aus Moldawien stammen und bei der SU-27 wäre es naheliegend aus der Ukraine (Vermutung)

Zunächst wurde von der Nellis Air Force Base in Nevada die Geheimhaltung darüber gestülpt und der Vorfall erst nach 3 Tagen überhaupt publik gemacht, ohne auf Details einzugehen, bis auf - "Fremde Maschine".
- siehe auch: http://tass.ru/proisshestviya/4566947

Der Totalverlust, einhergehend mit seinem Piloten, dem Testflieger Oberstltn. Eric Schultz, trat offensichtlich während einer Luftkampfübung oder eines Testfluges mit der Maschine auf.
Unbestritten ist, das auch Eric Schultz ein ausgezeichneter Flieger war, der u.a. auch den F-35 Jet als einer der Ersten getestet hat.

Die Wendung
Nach Tass vom 16. September http://tass.ru/proisshestviya/4567879
hatte der Ehrenpräsident der MAKS und Testpilot Magomed Tolbojew einen Monat zuvor seinen Kollegen Schultz eindringlich davor gewarnt, mit der Maschine die Figuren genauso zu fliegen, wie die russischen Flieger Asse.
Er sagte sinngemäß - wenn du das machst, wirst du sterben, das ist die Grenze.
-Es ist ein gebürtiges russisches Flugzeug und die russischen Piloten wissen, was zu tun sei. Der Unterschied ist - ein Grad ... genau ein Grad

Tolbojew betonte in dem Zusammenhang, dass Schultz "gut flog" und ein erfahrener Pilot war. "Ich habe sie nur gewarnt" sagte er. Amerikanische und englische Piloten seien gute Piloten.
Подробнее на ТАСС:
https://translate.googleusercontent.com ... 891f2Tseew
(Zum Hintergrund dieser Kommunikation ist nichts gesagt)
# # #
R.

Nachsatz: Die Area 51 http://www.popularmechanics.com/militar ... 1-history/
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 90
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 5
Kontaktdaten:

Re: Vorkommnisse milit. Fliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Sa 16. Sep 2017, 22:30

0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Vorkommnisse milit. Fliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 16. Sep 2017, 23:19

Ein Beitrag von der "Gegenseite" dazu
- Mysterious Crash near area 51
https://theaviationist.com/2017/09/12/n ... 1-emerges/

Zitat aus dem Artikel: ... Die -27P war ein Einsitzer, mit hoher Manövrierfähigkeit ausgestattet und zog alle Register, um in dem LK hinter die F-16 zu kommen ...
Interessant allemal, danach war es eine Su-27P - die "Flanker-A" - . Wer hatte die im Bestand?
Und mit einer F-16 im LK. Das das niemand wissen soll, ist schon vielsagend. Die obige Beobachteraussage bestätigt eigentlich, was zu der "Warnung" betreffs Manöverführung der Su-27 gesagt wurde.
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Vorkommnisse milit. Fliegerkräfte / YAK-130

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 17. Sep 2017, 00:34

Warum zu allem Übel gestern am 16. September auch noch eine YAK-130
während des Trainingsfluges in der Nähe des Flughafens Borisoglebsk (Voronezh Region) abstürzte, blieb bislang unklar.
Die Besatzung konnte sich katapultieren und die Maschine zuvor von Gebäuden weglenken, sodaß keine Schäden entstanden.

Das zwei Turbojets zusammen ausfallen, ist wenig wahrscheinlich, Elektronik hat dieser Vogel auch zur Genüge. Mal sehen, ob dazu noch etwas kommt.
Подробнее на ТАСС:
http://tass.ru/proisshestviya/4568031

EIn Artikel mit dem Dossier zur YAK-130: http://tass.ru/info/4568070
oder https://translate.google.com/translate? ... edit-text=

# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5509
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 214
x 26
Kontaktdaten:

Re: Vorkommnisse milit. Fliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 17. Sep 2017, 12:34

Laut Wikipedia hat man wohl insgesamt 4 SU-27, zwei SU-27P und zwei SU-27UB, aus der Ukraine beschaft.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Vorkommnisse milit. Fliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon bluemchen » So 17. Sep 2017, 22:33

EA-Henning hat geschrieben:Laut Wikipedia hat man wohl insgesamt 4 SU-27, zwei SU-27P und zwei SU-27UB, aus der Ukraine beschaft.

Das überrascht nicht wirklich, würde es als Versuch des Andienens einer NATO-Kandidatur verstehen, obwohl jeder weiß, das wird nix.

Das Konstrukt dazu ist wohl die Beschaffung über ein Privatunternehmen, welches die Maschinen zivil registrieren läßt und aus deren Bestand die USAF vertraglich die Nutzungsrechte erhält (oder so ähnlich). Wie sollte es sonst in den Haushalt eingestellt werden?
(Die vertragliche Lieferung russischer Luftabwehrkomplexe an den Nato-Partner Türkei ist eine ganz andere Liga).
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Vorkommnisse milit. Fliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mo 18. Sep 2017, 23:55

Nach dem Washington-Korrespondenten bestätigen heute die US Air Force den Absturz des Flugzeugs und den Tod des Piloten an der Basis in Nevada
Tass vom 18. Sept.: http://tass.ru/proisshestviya/4571683
Die Ursachen werden noch ermittelt.
Mithin wird damit der vorherige Veröffentlichung in der amerikanischen Ausgebe der Aviation Week - Link siehe oben - bestätigt.
- In dem Material wird gesagt, dass Schulz bei den Manövern ein fremdes Flugzeug führen könne. Der Pilot sei in der Einheit, die auf die Verwendung von Kampfflugzeugen der UdSSR rsp. Russland, einschließlich der Su-27 und MiG-29 spezialisiert ist, spezialisiert. Diese Einheit hat die Kampfqualitäten der sowjetischen und russischen Flugzeuge zu bewerten.
Die Publikation stellt fest, dass die Su-27 vor kurzem an der Stelle, wo die Katastrophe aufgetreten war, gesehen wurde.
# # #
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

старый мешок
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 90
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 20:21
Postcode: 11111
Wohnort: südlich vom Nordpol
x 1
x 5
Kontaktdaten:

Re: Vorkommnisse milit. Fliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon старый мешок » Di 19. Sep 2017, 18:56

0 x

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Vorkommnisse milit. Fliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 29. Sep 2017, 22:02

In Italien knallt ein Eurofighter bei einer Flugshow auf die Wasserfläche, kein Schleudersitz aktiviert.

Ein Video mit dem Ereignisvorlauf:

https://www.blick.ch/news/ausland/zusch ... 66150.html

und das erinnert eindrücklich leider an die An-2.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1820
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 47
x 149
Kontaktdaten:

Re: Vorkommnisse milit. Fliegerkräfte

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Fr 29. Sep 2017, 22:30

Aus Kiew gibt es heute die Meldung, das ein TL - Trainer L-39 (heißen die dort auch Albatros?) in der Ukraine - Region Khmelnytsky
abgestürzt sei ... vom Himmel sank...

http://tass.ru/proisshestviya/4603303

https://www.unian.net/incidents/2162606 ... oleta.html

- Es ist dabei die Rede von "Verletzung der Flugregeln" und es sei ein "Linienflug" gewesen, was etwas sehr eigenartig klingt (kann aber auch der Übersetzung geschuldet sein)
Beide Besatzungsmitglieder haben nicht überlebt.

Kann sich @ max0685 etwas darunter vorstellen als Kenner der Materie?
# # #
R.
> fällt mir eben ein: Es könnte sich hierbei um triviales "Streckenflug" Training gehandelt haben, das läge irgendwie auf der Hand.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „Militärische Flugzeuge - allgemeine Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast