Flugsicherungsanlagen am Flughafen Dresden-Klotzsche

Auch der Flugsicherungsdienst war unter dem Dach der INTERFLUG organisiert.

Moderator: Kilo Mike Sierra

RSP-10
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 51
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 06:19
Postcode: 971
Wohnort: DXB
x 5
x 27
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsanlagen am Flughafen Dresden-Klotzsche

Ungelesener Beitragvon RSP-10 » So 1. Dez 2019, 16:56

Das weiß ich nicht mehr. Ist über 30 Jahre her...
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5696
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 357
x 47
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsanlagen am Flughafen Dresden-Klotzsche

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 1. Dez 2019, 20:54

MELEX ist übrigens Made in Polen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4248
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 146
x 184
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsanlagen am Flughafen Dresden-Klotzsche

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 2. Dez 2019, 12:20

Ja, das ist ein 1971 etablierter Handelsname der WSK-Mielec, wo „auch“ die An-2 gebaut worden ist.
Melex ist klanglich von Mielec abgeleitet.

http://www.melex.com.pl
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4248
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 146
x 184
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsanlagen am Flughafen Dresden-Klotzsche

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 2. Dez 2019, 12:24

... und wir sind hier nicht vom Thema abgekommen. Dieses Elektromobil war im weitesten Sinne auch eine Flugsicherungsanlage am Flughafen Dresden-Klotzsche.
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?

RSP-10
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 51
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 06:19
Postcode: 971
Wohnort: DXB
x 5
x 27
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsanlagen am Flughafen Dresden-Klotzsche

Ungelesener Beitragvon RSP-10 » Mi 4. Dez 2019, 06:05

Vielleicht war der Golfcart auch aus Polen und nicht aus dem Westen, Reifen gab es trotzdem keine... >grins<
0 x

Radarmechaniker
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 19
Registriert: Fr 15. Jan 2010, 10:31
Postcode: 15827
Country: Germany
Wohnort: Dahlewitz
x 1
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsanlagen am Flughafen Dresden-Klotzsche

Ungelesener Beitragvon Radarmechaniker » So 29. Dez 2019, 16:54

Nochmal zu MELEX.
Als der Sprit für die Kraftfahrzeuge knapp war und eine Benzinzuteilung nach Dringlichkeit, direkt pro KFZ erfolgte, wurden die MELEX- Elektrofahrzeuge angeschafft. Die fuhren nicht nur in Dresden, wie schon beschrieben. In SXF fuhren sie im Betrieb Flughäfen bei der Elektrobodenwerkstatt. Auch speziell die Kollegen der Befeuerung und des Stahlbau verfügten über diese Autos. Damit Reparaturarbeiten wurden auf den SLB, Rollwegen, Elektroanlagen, Heizungsanlagen und derart Einrichtungen durchgeführt. Aber ich glaube, dass die Dinger zum Ende der DDR schon weg waren.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5696
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 357
x 47
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsanlagen am Flughafen Dresden-Klotzsche

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 29. Dez 2019, 17:03

Radarmechaniker hat geschrieben:Aber ich glaube, dass die Dinger zum Ende der DDR schon weg waren.
Glaube ich gerne. Fahrzeuge aus Polen hatten ein Fe2O3-Problem.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4248
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 146
x 184
Kontaktdaten:

Re: Flugsicherungsanlagen am Flughafen Dresden-Klotzsche

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » So 29. Dez 2019, 23:44

Zur Illustration hier ein Foto von einem Melex im September 1987 auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld (im Hintergrund die Il-18 DDR-STG, die gerade für einen Flug bereitgestellt wird). Am Steuer das könnte der Marshaller/Ramp-Dispatcher/"Kellenschwinger" Herbert sein.

Bild
DDR-STG by Alan Bushell, on Flickr
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Flugsicherung (FS)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast