Sprechfunkverkehr welche Sprache?

Auch der Flugsicherungsdienst war unter dem Dach der INTERFLUG organisiert.

Moderator: Kilo Mike Sierra

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 3
Kontaktdaten:

Re: Sprechfunkverkehr welche Sprache?

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Sa 13. Aug 2011, 20:33

DDR-TKB hat geschrieben:Wo wir hier gerade so schön off-topic sind: Gab es denn kein Kartematerial vom großen Bruder? Womit sind die denn geflogen? Auch Jeppesen?

Ja, Romeo Victor, mit der kleinen Abweichung:

Die Jeppi-charts Richtung East hatten neben der Entfernungsangabe in NM auch noch km !
Im "Osten" (RGW) gab es die Höhenstaffelung in Metern
FL 330 = 10.050 m = (SU, Höhenwechsel vor der FIR-Grenze) 10.000 m ...
Luftdruck zur Landung QFE in mm Quecksilbersäule ... :roll:

Das QNH habe ich erst nach über 10 Jahren Ostfliegerei gebraucht :-|

Aircharts von der Aeroflot habe ich nie gesehen aber ich weiß,
daß die Karten z.T. handgezeichnet waren (für Inland SU)
In Samarkand (Ausweichlandung) bin ich mit meinen Jeppi zu
Briefing (штурманская) und wollte den Abflug besprechen - da
hat der Junge hinterm Tresen komisch geguckt.
(Russisch >) " ... das machen wir hier so: nach Taschkent ist klar, zum Start
die Bahn X, nach dem Start geradeaus 200 m geradeaus, Kurve links und Frequenzwechsel "круг" - Tschüß" :shock:

Nach dem Start in dieser Höhe Frequenzwechsel auch mit der IL-18 - das ist irre !!
20 Sekunden ? :roll:


magic_viewtopic.php?f=151&t=1007


appendix
QFE, QNH >>
http://de.wikipedia.org/wiki/Barometris ... _Luftfahrt

RGW >>
http://de.wikipedia.org/wiki/Rat_f%C3%B ... haftshilfe

NM - nautical miles, nautische Meilen (1 Seemeile = 1852 m)
SU - Sowjetunion ("Groß"Russland)


[edit]14.8.2011 07:39 UTC[/edit]
0 x
Anfang sky
Endeground

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3874
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 123
Kontaktdaten:

Re: Sprechfunkverkehr welche Sprache?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Di 16. Aug 2011, 11:27

Aerodynamiker hat geschrieben:Hallo, mich würde interessieren in welcher Sprache der Sprechfunkverkehr auf den Flughäfen abgewickelt wurde. In Deutsch, Englisch oder Russisch? Vielen Dank.

In Dresden und Leipzig wurde der Sprechfunkverkehr, zusätzlich zu Englisch, Deutsch und Russisch, auch noch in sächsischer Sprache durchgeführt.

"De Guh-Äff-Eh Leibzsch is Siebn Sächs Fimf Gommo Zweh."

...so in dieser Art. Na ja, vielleicht nicht ganz so deutlich. :-P

Übersetzung: Das QFE Leipzig ist 765,2 (Maßeinheit Torr - lang ist es her).
QFE bedeutet Luftdruck am Flughafen bezogen auf die Höhe des Flughafens.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Sprechfunkverkehr welche Sprache?

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Di 16. Aug 2011, 11:49

Zummindest haben da einige Funker in englischer Sprache immer Weihnachstbäume bestellt. "Ä Tänschen"
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Ullrich K.
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 21
Registriert: Di 26. Jun 2007, 22:39
Postcode: 17034
Country: Germany
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Re: Sprechfunkverkehr welche Sprache?

Ungelesener Beitragvon Ullrich K. » Fr 19. Aug 2011, 08:34

Bei uns in Friedland war Sprechverkehr in Englisch (International), Russisch (Russ.Militär), Deutsch (auf Anforderung). Das heisst der komplette Traffic der GSSD (da flogen ne Menge zwischen den GSSD-Plätzen hin und her) wurde auf Russisch abgewickelt. Der Linienverkehr in der A4 natürlich auf Englisch. Deutscher Sprechverkehr im kommerziellen Traffic war eher selten, wurde mehr auf Meßflügen ua. angewendet.
Kartenmaterial hatten wir von KLM (die Großen Gelben) und Jeppesen.
0 x
Uniform Kilo

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3874
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 38
x 123
Kontaktdaten:

Re: Sprechfunkverkehr welche Sprache?

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 19. Aug 2011, 10:49

Gab es bei Euch im Norden auch Klagen seitens der Piloten über die Kursstabilität des UKW-Drehfunkfeueres Fürstenwalde (FWE VOR/DME)?
Die Kursschwankungen sollen gelegentlich sogar zum Abschalten des Autopiloten geführt haben.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

Ullrich K.
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 21
Registriert: Di 26. Jun 2007, 22:39
Postcode: 17034
Country: Germany
Wohnort: Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Re: Sprechfunkverkehr welche Sprache?

Ungelesener Beitragvon Ullrich K. » Fr 19. Aug 2011, 12:02

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Gab es bei Euch im Norden auch Klagen seitens der Piloten über die Kursstabilität des UKW-Drehfunkfeueres Fürstenwalde (FWE VOR/DME)?
Die Kursschwankungen sollen gelegentlich sogar zum Abschalten des Autopiloten geführt haben.


Ohje, nach so langer Zeit, ich weiß es nicht mehr echt! Es kann sein, aber nach meiner bescheidenen Erinnerung gabs kaum Beschwerden über die VORs TRT FWE und FLD.
0 x
Uniform Kilo


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Flugsicherung (FS)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast