Struktur der DDR-Flugsicherung

Auch der Flugsicherungsdienst war unter dem Dach der INTERFLUG organisiert.

Moderator: Kilo Mike Sierra

Funkfeuer02
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 53
Registriert: Fr 3. Aug 2007, 20:39
Postcode: 3172
Country: Germany
Wohnort: in der Lausitz
Kontaktdaten:

Struktur der DDR-Flugsicherung

Ungelesener Beitragvon Funkfeuer02 » So 2. Sep 2007, 07:35

Hallo zusammen,

vielleicht mal interessant zu klären, wo genau die "DDR-Flugsicherung" in der allgemeinen Hirarchie des Staatsapparates angesiedelt war.

Oberste Instanz war ja wohl das "Ministerium für Verkehrswesen".
Für das Flugwesen war dann die "Hauptverwaltung der zivilen Luftfahrt" zuständig.

Stellt sich nun die Frage, war die "DDR-Flugsicherung" Teil der genannten Hauptverwaltung - oder war die Behörde gar Teil des Staatsbetriebes "INTERFLUG"?

Im Prinzip ist die Sache zwar relativ unwichtig - Luftraumpolitik machte zu DDR-Zeiten sowieso nur das Militär (GSSD und NVA).

Trotzdem würde mich das mal interessieren,
weiß einer mehr dazu...?

Gruß Funkfeuer02
0 x
Material über Funknavigationsanlagen? Leider nicht - die Technik war eben da und funktionierte!
(Aussage des Leiters eines Flugplatzmuseums)

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » So 2. Sep 2007, 10:55

Nach meinem Wissen war das eine Behörde, und gehörte,wie auch die SLI (LBA der DDR) nicht zur Interflug.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3934
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 39
x 126
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 14. Jan 2008, 17:05

Die Flugsicherung war einer der fünf Betriebe aus denen die Interflug bestand. Die Luftverkehrslenkung war nach wie vor eine hoheitliche Aufgabe und vom Staat somit an die Interflug delegiert. Das war auf den ersten Blick sicher ungewöhnlich, doch die Interflug war mehr als nur eine Fluggesellschaft*. Sie war die Dachorganistation, die alle kommerziellen Luftfahrtaktivitäten in der DDR umfasste, so auch die Flugsicherung.

*) Die eigentliche Fluggesellschaft war der Betrieb Verkehrsflug der Interflug.

Noch genauer stand es einmal in der Interflug-Zeitschrift (TIZL) und in dem Buch von Teuchert u.a. über Luftrecht, aber auch ich müsste nach diesen Quellen längere Zeit graben.

Heutzutage gibt es in vielen Ländern privatisierte Flugsicherungsorganisationen, die in ähnlicher Weise diese staatliche Aufgabe wahrnehmen. Ob das wirklich besser ist, darüber lässt sich vortrefflich streiten.
0 x
Thomas
Seitdem ich die Zeitung abbestellt habe und keine Nachrichten mehr einschalte, bin ich viel besser informiert.

schelle2011
Ex NVA
Ex NVA
Beiträge: 52
Registriert: Di 5. Apr 2011, 13:27
Postcode: 15331
Country: Germany
Wohnort: XXYY
Kontaktdaten:

Re: Struktur der DDR-Flugsicherung

Ungelesener Beitragvon schelle2011 » Mi 7. Sep 2016, 00:31

Etwas weiter auf der Zeitschiene:
Die zivile Flugsicherung hatte über der EX DDR ab Oktober 1990 nichts zu bestimmen.
Der gesamte Luftraum über der DDR war in Verantwortung der Militärs.
Ein Bericht im "Spiegel" berichtet über die Zustände: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13501863.html

Aus diesem Grund blieben ALK und Luko (VHZ-14) bis 1994 die beherrschenden Institutionen dieses Luftraumes. Plus ACC Nord Cölpin/Friedland und ACC Süd Cottbus zur Steuerung der Flüge in den Luftstrassen- hier besonders der A4.
Hinzu kam BARTCC für Berlin.

Entgegen üblichen Verfahren West saß dafür ein Stabsoffizier/Dezernatsleiter A6d in der 5. Luftwaffendivision in Strausberg mit Zuständigkeit militärische Flugsicherung.
0 x

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 6
Kontaktdaten:

Re: Struktur der DDR-Flugsicherung

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Mi 7. Sep 2016, 13:08

Am 3. Oktober 1990 endete in Berlin das alliierte Besatzungsstatut und die Lufthoheit wurde den deutschen Behörden übergeben.
Das Air Route Traffic Control Center übernahm die Bundesanstalt für Flugsicherung. Die Kontrollzentrale wurde als Regionalkontrollstelle Berlin
betrieben. Hier arbeiteten alliierte Fluglotsen gemeinsam mit ehemaligen Fluglotsen der DDR (Interflug Bereich FSBD).
0 x

mikealpha
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 15:00
Postcode: 53819
Country: Germany
Skype-Name: hund100
Wohnort: Kreis Siegburg
x 1
x 1
Kontaktdaten:

Re:

Ungelesener Beitragvon mikealpha » Do 20. Okt 2016, 15:15

EA-Henning hat geschrieben:Nach meinem Wissen war das eine Behörde, und gehörte,wie auch die SLI (LBA der DDR) nicht zur Interflug.


Aber auch direkt dem Verkehrsministerium unterstellt und daher nur begrenzt objektiv.
0 x

mikealpha
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 15:00
Postcode: 53819
Country: Germany
Skype-Name: hund100
Wohnort: Kreis Siegburg
x 1
x 1
Kontaktdaten:

Re: Struktur der DDR-Flugsicherung

Ungelesener Beitragvon mikealpha » Do 20. Okt 2016, 15:17

Genau die TPFS, welche 1972 direkt dem Direktor Flugsicherung unterstellt wurde.
0 x


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Flugsicherung (FS)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast