"Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Barth, Berlin-Schönefeld, Dresden, Erfurt, Heringsdorf, Karl-Marx-Stadt, Leipzig-Mockau, Leipzig-Schkeuditz

Moderator: Kilo Mike Sierra

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3681
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 34
x 92
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 28. Jun 2017, 17:55

Vielleicht hast Du meinen Hang zur zerknirschten Satire (Sarkasmus) nicht bemerkt.
Dieser Artikel enthält Hinweise auf die langfristige Berliner Flughafenplanung.
Diese großen Pläne stehen irgendwie im starken Kontrast zum akuten Unvermögen, frühere langfristige Flughafenpläne umzusetzen.

TXL würde ich auch offenhalten. Berlin-Tegel ist ein sehr guter Flughafen, vor allem was die Anlage des Passagierterminals betrifft. Wie man solche mit Unmengen von Steuergeldern errichtete Infrastruktur wie einen Flughafen einfach guten Gewissens "wegwerfen" kann, verstehe ich auch nicht.

Noch eines. The big picture.
Wie man in der gegenwärtigen krisenhaften gesellschaftlichen Situation der EU-Länder irgendwelche seriösen Prognosen für das Berliner Flugpassagieraufkommen der nächsten sieben bis 23 Jahre machen kann, ist mir ein Rätsel.
Wenn Berlin und die Berliner Republik so weiter wirtschaften, wäre genauso gut auch ein Rückgang der Passagierzahlen möglich.
Mit Blick auf unser Nachbarland Frankreich muß man sich sogar fragen, wann kommt auch bei uns der Ausnahmezustand.
Ich sehe nicht, daß die Politik, die von ihr verursachten Probleme in den Griff bekommt. Dafür gibt es immer weniger Anzeichen und noch viel weniger Personal, das Hoffnung machen könnte (speziell in Deutschland).
Wir leben leider nicht mehr in einer Zeit wie noch vor fünf Jahren, als alles wesentliche sicher schien und seinen gewohnten Gang ging.
1 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1623
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 38
x 135
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 28. Jun 2017, 19:49

Aufgehellte Zerknirschtheit >grins<
So isses, JA
Veränderungen: NEIN
-zumindest nicht absehbar in der Berliner Ständerepublik mitten im merkelanischen Universum
(Tages)Spiegelleser wissen mehr - ich gehöre, eben "fadenlos", seltener dazu. Aber wir haben ja ein Forum
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3681
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 34
x 92
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Fr 30. Jun 2017, 10:45

Nachdem ich die Daten zum jährlichen Passagierkommen und die daraus resultierenden Emmissionswerte analysiert habe, schlage ich vor, den Flughafen Berlin-Willy-Brandtenburg-International-Airport (BER) als umweltfreundlichsten Flughafen der Welt auszuzeichen. Hier beweist Berlin einmal mehr sein überlegenes Alleinstellungsmerkmal bei der erfolgreichen Realisierung solcher Großprojekte. Selbst bei einer Verzehnfachung der Passagierzahlen würde der Flughafen unangefochten auf Platz Eins der Weltrangliste stehen.

Nicht weniger glamourös ist die Bilanz beim Fluglärm. Der Flugverkehr läuft Tag und Nacht geräuschlos ab - und das seit Jahren.
Lediglich der in der Nähe liegende Honecker-Flughafen Schönefeld (SXF) verursacht erheblichen Lärm und verpestet die Luft mit CO2 und abgelassenem Kerosin, aber was kann man schon von diesem Überbleibsel aus dem maroden Erbe der DDR erwarten.
Bewährt hat sich wohl die noch unter Ulbricht festgelegte Anordnung der Landebahnen 07L/25R und 07R/25L. Für den neuen Flughafen wurde exakt das gleiche Pisten-Layout gewählt.

Immerhin soll jetzt auch Schönefeld ausgebaut werden, da dort die Passagierzahlen steigen. Diese sinnvolle Investition entlastet zugleich BER, wo das neu zu errichtende Abfertigungsgebäude T1-E ein Jahr früher als geplant in Betrieb gehen soll.
So komplikationslos wie in Berlin läuft es anderswo in der Welt leider nicht.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1623
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 38
x 135
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Sa 8. Jul 2017, 18:05

Ja Thomas,

BER der umweltfreundlichste, grünste Flughafen der Welt - Bündnis90/die Grünen können stolz sein.

Aber nun mal aufgepasst:
In der deutschen Politik passiert manchmal ungewöhnliches - der Verkehrsminister denkt nach

>>> http://www.berliner-zeitung.de/berlin/v ... h-27929908

Dann wollen wir ihn bitte bitte bitte nicht stören >grins<

- bis zur Wahl ist es nicht mehr allzuweit - Es lebe OTTO LILIENTHAL !
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3681
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 34
x 92
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 10. Jul 2017, 17:48

Wenn den Berliner Flughafenexperten das Denken zu anstrengend ist, dann könnten sie auch einfach 'mal über den Tellerrand hinausschauen.

Paris
Wurden nach der Eröffnung des Großflughafens Roissy-Charles-de-Gaulle die Flughäfen Orly und Le Bourget geschlossen?
Nein. Sie wurden offengehalten.

London
Wurden nach der Eröffnung des Großflughafens Heathrow die Flughäfen Gatwick, Luton und Croydon geschlossen?
Nein. Sie wurden mit Ausnahme von Croydon offengehalten. Zusätzlich wurde der Flughafen London-City in Betrieb genommen.

Montreal
Wurden nach der Eröffnung des Großflughafens Mirabel der stadtnahe Flughafen Dorval und der Flughafen Saint-Hubert geschlossen?
Nein. Sie wurden offengehalten. Dorval hat inzwischen sogar seine frühere Führungsrolle zurückgewonnen.

New York
Wurden nach der Eröffnung des Großflughafens New York Idlewild (JFK) die Flughäfen La Guardia und Newark geschlossen?
Nein. Sie wurden offengehalten.


Soll ich mit Rom, Stockholm, Chicago, Moskau, Rio de Janeiro oder Tokio weitermachen?


Warum klappt es in Berlin nur noch bis zu Großprojekten vom Ausmaß einer Gendertoilette?
2 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3681
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 34
x 92
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mi 23. Aug 2017, 00:52

Warum tut sich immer noch nichts in Berlin?
(Wo die Welt doch schon so lange wartet.)

Könnte man das, was die Politik als den modernsten und größten und besten Berliner Großflughafen der Welt bezeichnet, nicht kurzerhand doch eröffnen?
Es kommt ja nicht vordergründig darauf an, Passagiere oder Flugzeuge abzufertigen. Es muß sich nur etwas tun, damit man eine wunderschöne Eröffnung und anschließend so etwas wie Flugbetrieb und Nutzung der baulichen Anlagen vorweisen kann.

Wie wäre es, wenn man einen Interims-Flugbetrieb aufzieht und das neue (fast fertige) Abfertigungsgebäude und die zugehörigen Abfertigungsvorfelder ortsansässigen Modellflugvereinen aus Berlin und Brandenburg bis auf weiteres zur Nutzung überläßt?
Da sollten 20 Flugbewegungen pro Tag locker drin sein - am Wochenende sogar deutlich mehr. Selbst prestigeträchtige A380- und 747-Landungen ließen sich dann medial feiern.

Auch das derzeit noch etwas leer wirkende Abfertigungsgebäude würde belebt, wobei ich da an den Betrieb von umweltfreundlichen gummimotor-betriebenen Saalflugmodellen denke (Wink mit dem Zaunpfahl an die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Weltrettung). Es wäre doch mehr als eine glückliche Fügung, wenn die Bundesländer Berlin und Brandenburg zum Innovationsmotor und Weltmeister auf dem Gebiet des Saalfluges aufsteigen würden - und es dem Freistaat Sachsen einmal so richtig zeigten.
Da die saaltypischen Flugmodelle nicht zu Bränden neigen, könnte man guten Gewissens auf gebäudefeste Brandschutz- und Rauchabzugsanlagen verzichten, die nicht nur teuer und in Planung und Ausführung komplizierter als das Saturn-Apollo-Programm sind, sondern die Luft unnötig verwirbeln würden.

Das Ganze ist wirklich eine Win-Win-Situation für alle lokalen Politiker.
Ich sehe die brandenburgisch-berlinerische Flughafenpolitik potentiell voll im im Aufwind.
Eröffnen! Feierlich Eröffnen! Große Flieger kann man irgendwann später immer noch einfliegen lassen.
0 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

bluemchen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1623
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 23:56
Postcode: 12685
Country: Germany
Skype-Name: ir.blum
Wohnort: Berlin
x 38
x 135
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon bluemchen » Mi 23. Aug 2017, 16:38

Ja, diesen Aufwind sehe ich auch - nämlich im Gelingen des Verrieselns von Euro-Milliarden im Märkischen Sand. Weitgehend ergebnislos, versteht sich.

Früher hatten wir die Rieselfelder in Ragow, es erinnert sich jeder, der die A13 kannte.
Heute scheint BBI diesen ökologischen Prozess - im Sinne von NULL Nx und CO2 Emmissionen - fortzuführen, vorbildlich für Brüssel. Das es trotzdem stinkt, liegt am Steuergeld.
6,6 Mrd im Märkischen Sand ergebnislos - weitere bis 2020 werden dazukommen- sind dann offenbar auch der Grund, warum 1 Mrd. für ein flutschendes Tegel astronomisch daherkommt und außerhalb jeder Machbarkeitsregel liegt, auch, weil vor 20 Jahren zudem Jura in Zement gegossen wurde und das muß gelten.

Das die Saalflugweltmeisterschaften nicht in die heiligen Hallen vom BBI kommen können, liegt natürlich auch daran, daß die Lokalpolitiker B/B voll mit dem Prozess beschäftigt sind, wie man Tegel endlich einstampft.
Nun, da bleibt es schon mal bei klemmenden Brandschutztüren und rückwärts laufender Entrauchung bei einfahrenden S-Bahn Zügen und so kann man eben keine Zweitakt-Modellflugzeug-Motoren im Saal laufen lassen, so traurig wie das auch ist, Thomas.
Ich sage nur TÜV
oder TÜV TÜV

Naja, und Air-Berlin braucht auch kein Drehkreuz des Nordens mehr - Katar / Kuweit / ... solltens richten, vielleicht
R.
0 x
*Träger der Roten Mainelke und des aberkannten Status GDR, gedient in Fremden Streitkräften*


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Flughäfen (FH)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast