"Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Barth, Berlin-Schönefeld, Dresden, Erfurt, Heringsdorf, Karl-Marx-Stadt, Leipzig-Mockau, Leipzig-Schkeuditz

Moderator: Kilo Mike Sierra

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5619
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 307
x 37
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 5. Nov 2011, 12:40

Ich sehe das allerdings ebenso, wie KMS. Flughäfen, wie auch Autobahnen und anderes wiederspieglen den "Fortschritt", das Wachstum und die Expansion. Das wusste jeder. Hinzu kommt die besondere Form der Demokratie in unseren Breiten, doch dazu später mehr.

Das Wissen um etwas, was man dann doch gewissermaßen gewollt uebersieht.

2 Beispiele aus unserer Welt.
Eisenach.
Es war wenige Jahre nach dem Ende der DDR fest geplant, das die Autobahn (BAB 4) verlegt wird. Dazu gab es extra auch die Vorstellung der Projekte mit HIlfe von Modellen und Projektplänen, natürlich auch in Zeitungen. Bekanntlich war die Vielfalt der Zeitungen damals sehr viel Höher, als heute. Nirgends gabs es irgendwelche Einsprüche. Einige, wenige Jahre später entstanden neue Siedlungen am Stadtrand bzw. Ortsrand. Reihenhäuser, kleinere Mietskasernen und vor allem Eigenheime. Natürlich, es war am Orstrand der damals noch nicht eingmeindeten Orte, die heute zu Eisenach gehören. Die Einwohner der Mietwohnungen kann ich noch verstehen, aber die anderen? Ich informiere mich doch vorher, wo ich hinwill. Und will ich bauen, schaue ich in den Bebauungsplan.
P.S. Ich bin Anwohner der alten Autobahn, die derzeit saniert wird und anschliessend Bundestrasse wird. Ich, und nunmehr viele weitere Bürger empfanden den Dauerlärm nicht annähernd so störend, wie die Situation jetzt: es ist lange Ruhig, und dann kommt plötzlich ein "sportliches" Auto mit lauten (und deshalb unötigen) Auspuff vorbei.
Interessant dabei ist immer die Tatsache, das die "Anführer" der Proteste meist redegewandte Leute sind, die dann seltsamerweise auch Vermieter sind......
Pikant: Die Autobahn wurde aus nur einem Grunde verlegt: ein Nationalpark entsteht, wo Luchse, Wildkatze und Wölfe ihr Zuhause finden sollen. Bis auf die Wildkatze wurde kein Raubtier gesehen. Aber Hauptsache, die Tierschützer haben ihren demokratischen Willen für viel Geld durchgesetzt.

Eisenach-Kindel versus Erfurt-Bindersleben.
Nach der politischen Wende war der Flugverkehr in Erfurt bedeutungslos geworden, eigentlich war er das ab Erfurt schon immer. Das liegt daran, das sowohl in der DDR und auch der BRD die Wege zu anderen Ballungsräumen auch ohne Luftverkehr sehr kostengünstig erreicht werden konnten. Trotzdem werden seitdem mit viel Geld Fluglinien subventioniert. Besser wäre es, man spezialisrte sich ausschliesslich auf Charterflüge. Aber das soll nicht mein Problem sein.
Nach der Wende stand der Flughafen Erfurt und auch der Flughafen Eisenach relativ günstig zur Auswahl. Erfurt hatte und hat das Problem, das An-und Abflüge meist über die Stadt führen. Einen Bahnanschluss gibt es auch nicht mehr. Die Fahrt mit der Strassenbahn dauert 40 Minuten.

Eisenach hatte das Problem, das die Rollbahnen zunächst ausreichend waren, aber keine Infrastruktur vorhanden war. Allerdings gabs einen funktionierenden Bahnhof. Allerdings war das Gleis bis dahin sanierungsbedürftig. Vor zwei jahren wurden dann auch hier alle Schienen entfernt. Eine Weiche war noch so gut, das sie im Güterbahnhof Eisenach eingesetzt wurde. Die Fahrt von Erfurt nach Eisenach wäre sicher schneller gewesen mit der "richtigen Eisenbahn".

Eisenach hat einen entscheidenden Vorteil: Fast unbewohntes Gebiet im Einflugbereich. Für die wenigen betroffenen Leute hätte man Möglichkeiten gefunden.
Der zweite Vorteil wäre gewesen, das Osthessen mit im Einzugsbereich gelegen hätte - die bauen heute einen komplett neuen Airport.

Es war aber politisch gewollt, das der Flughhafen in Erfurt entsteht.

Es sind also immer die demokratischen Forderungen der Bürger, was geschieht. Ob das Naturschützer, Bürgerinitiativen, Politiker oder die "normalen" Menschen selbst mit ihren Konsumverhalten (Die Fotos muessen eben in 24 Stunden entwickelt sein, das Notebook am nächten Tag geliefert werden und Gaststätten muessen rund um die Uhr Öffnen und dabei aber extrem billig sein...), es sind wirklich selten die Erfordernisse einer Sache selbst. Ich koennte hier lange weiterschreiben, beispielsweise um geplante Schulschliessungen bei uns, aber ich lasse das mal so stehen.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4122
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 74
x 172
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 5. Nov 2011, 23:27

Mit meiner Bemerkung über wahrhafte oder weniger wahrhafte Opfer des Fluglärms meinte ich eine leider viel zu große Gruppe von Zeitgenossen, die ich noch zu meinen Berliner Zeiten kennenlernen durfte. Das waren Leute, die auf billigem Grund Häuschen gebaut oder in Wohnanlagen investiert haben, woran es natürlich erst einmal überhaupt nichts auszusetzen gibt.
Am Tage der Fertigstellung schienen sie dann aber zu entdecken, daß sich in der Nähe ein Flughafen befand, der sogar von Flugzeugen benutzt wurde. Da begannen sie plötzlich kommunalpolitisch überaus aktiv zu werden. Was sie verlangten, war die Beseitigung einer ihnen nicht genehmen milliardenschweren öffentlichen Verkehrsinfrastruktur und deren mindestens ebenso teuren Neuerrichtung an einem anderen Standort.
Dieses Verhalten finde ich sehr unredlich, um es etwas gelinde auszudrücken.

Daneben gibt es natürlich Menschen, die gegen neuen Fluglärm protestieren, der vorher nicht über ihren Köpfen war (wie von Romeo Victor geschildert). Deren Verärgerung ist natürlich wahrhaftig und sollte daher auch ernst genommen werden.
Wenn mit mir jemand über Fluglärm diskutieren will, frage ich immer erst einmal nach, seit wann er denn in der "Einflugschneise"wohnt.

Der Gerechtigkeit halber möchte ich noch anmerken, daß es aufgrund der Wohnungsnot in der DDR nicht so einfach war, sich seine Wohnung auszusuchen, schon gar nicht nach Lärmkriterien. Danach waren aber 20 Jahre Zeit, um sich ein ruhigeres Plätzchen zu suchen, was viele auch getan haben.


Ich habe beruflich öfters in Montreal zu tun. Dort wurden flughafenplanerische Fehler gemacht, die niemand nachmachen sollte, auch nicht Berlin.
Der ähnlich wie Berlin-Tegel sehr stadtnah gelegene Flughafen Dorval (jetzt Pierre-Elliot Trudeau genannt) sollte langfristig geschlossen werden. Anstatt einen periphären Flughafenstandort zu wählen (z.B. vergleichbar mit Berlin-Schönefeld), plante man einen gigantisch großen Flughafen ca. 42 km nordwestlich der Stadt (zufällig die gleiche Entfernung wie von Berlin nach Sperenberg). Daraus wurde der Flughafen Montreal-Mirabel. Über seine erste Ausbaustufe kam er nicht hinaus. Von den beiden geplanten Autobahn-Anschlüssen und der Eisenbahnverbindung wurde nur ein Autobahn-Anschluß verwirklicht.
Obwohl der Flughafen baulich sehr gelungen war (in meinen Augen eine der besten Flughafenanlagen der Welt), sträubten sich die Fluggesellschaften mit Händen und Füßen, diesen nutzlosen Flughafen im Nichts anzufliegen, sondern bestanden auf Dorval. Per Dekret wurden dann alle nicht-amerikanischen und nicht-kanadischen Fluggesellschaften zur Landung in Mirabel verdonnert - denn nur mit denen konnte man so verfahren.
Vor einigen Jahren war dann aber Schluß. Der gesamte Linienverkehr wurde zurück nach Dorval verlegt und Mirabel verweiste. Bald wurde auch die erste der beiden Landebahnen stillgelegt und die Befeuerungs- und Navigationsanlagen demontiert.
Schließlich sollte auf dem Gelände des Flughafens ein riesiger Aqua-Park errichtet werden, woraus aber auch nichts wurde.
Dann erbarmte sich irgendwann Bombardier und verlegte einen Teil seiner Flugzeugproduktion nach Mirabel.
Obwohl Mirabel heute immerhin von Frachtflugzeugen genutzt wird, betrachten die Kanadier dieses Projekt als den größten nationalen Friedhof für Steuergelder.
Es ist ein Jammer...


...und deshalb finde ich, daß der Ausbau von Berlin-Schönefeld grundsätzlich eine erstaunlich vernünftige Entscheidung der lokalen Politik war. Die An- und Abflugrichtung verläuft tangential zum Stadtgebiet (besser geht es nun wirklich nicht) und der Flughafen ist verkehrstechnisch umfassend angeschlossen.
Daher sollte die Erleichterung überwiegen, daß es nicht zur Errichtung eines Flughafens "Berlin-Mirabel" in Sperenberg oder auf halbem Wege nach Hamburg gekommen ist.
Die Sache mit den sehr zeitig abknickenden Flugrouten (zwecks Einhaltung der lateralen Staffelungsminima) hätte allerdings nicht passieren sollen. Da ist die neue Landebahn wohl doch mit zu geringem seitlichen Abstand von der bestehenden gebaut worden.
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Mi 14. Dez 2011, 19:12

Es soll im Juni werden ...
Der neue Hauptstadtflughafen geht am 3. Juni offiziell in Betrieb und löst Schönefeld-Alt und Tegel ab.
Zwei Maschinen der Air Berlin und der Lufthansa sollen zum Auftakt gegen 6.00 Uhr von den beiden Startbahnen abheben.
Die erste Landung am 3. Juni soll Easyjet vorbehalten sein.

Stand: 14.12.2011 - 2:07 PM Uhr

Quelle: dpa

http://www.airliners.de/rahmenbedingung ... nung/25943
0 x
Anfang sky
Endeground

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 6
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Sa 17. Dez 2011, 11:44

Einblick in das Terminal des neuen Flughafens BER vom 07.11.2011
Dateianhänge
BER_1 07.11.2011.jpg
BER 07.11.2011.jpg
BER und neuer TWR.jpg
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4122
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 74
x 172
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Sa 17. Dez 2011, 19:38

Bei der Ansicht des Towers fühle ich mich irgendwie an den neuen Tower von Leipzig erinnert. Irgendwo habe ich gelesen, daß er als einer der häßlichsten Kontrolltürme der Welt gilt (was natürlich nichts über seine Funktionalität aussagt).

Hätte man nicht wenigstens für den hauptstädtischen Flughafen einen architektonischen Neuversuch wagen können?

Die außenliegende Treppe und der "aufgebockte Container" dürften in der Tat nur wenige Ästheten erfreuen.
Für mich ist so ein Flughafen-Tower sowohl ein Symbol als auch eine Ikone des Luftverkehrs. Dieses Bauwerk werde ich daher nur als Interims-Tower betrachten - so wie alle Schönefelder Türme zuvor leider nur Provisorien waren.
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Sa 17. Dez 2011, 20:01

Kilo Mike Sierra hat geschrieben:Bei der Ansicht des Towers fühle ich mich irgendwie an den neuen Tower von Leipzig erinnert. Irgendwo habe ich gelesen, daß er als einer der häßlichsten Kontrolltürme der Welt gilt (was natürlich nichts über seine Funktionalität aussagt).

Hätte man nicht wenigstens für den hauptstädtischen Flughafen einen architektonischen Neuversuch wagen können?

Stimmt - einfach häßlich
aber vielleicht hat der "Architekt" einfach gute Beziehungen Bild
0 x
Anfang sky
Endeground

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 6
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » So 18. Dez 2011, 00:16

..komme gerade von einem Flugsimulator B737 und habe da 2 Stunden mein Unwesen getrieben und muss nun den Kommentar über den BER Tower lesen.:) Eigentlich hatte ich gedacht, dass es einen Kommentar zum Innenleben des Terminals gibt. Ich kann mir schwer vorstellen, dass ab 3.6.12 der Flugbetrieb losgehen soll.
Zum Tower, schön ist er nicht, aber funktional. Rund 100qm Fläche in der Kanzel. Im Container ist halt die Technik. In Leipzig und Frankfurt stehen die Selben. Unterschiede gibt es schon. In BER wird die Aproncontrol von der DFS im TWR gehändelt.
0 x

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 4122
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Deutschland
x 74
x 172
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 19. Dez 2011, 11:55

Es ist noch zu früh, um über die Ästhetik des Terminals zu schwärmen oder zu maulen. Die Baustelle vermittelt da überhaupt noch keinen Eindruck - was die Größe angeht aber schon.
Die Zeiten, in denen architektonisch aufregende Flughafen-Empfangsgebäude gebaut worden sind, die sind leider schon sehr lange vorbei. Es wäre aber schön, wenn man in Berlin-Schönefeld mit dem neuen Hauptbahnhof mithalten könnte. Der gefällt mir in fast jeder Hinsicht sehr gut.
0 x
Thomas

Heute schon für irgend etwas sensibilisiert worden?

Romeo Victor
ex-Interflieger (FS)
ex-Interflieger (FS)
Beiträge: 352
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 00:04
Postcode: 12524
Country: Germany
Skype-Name: etbsrv
Wohnort: Berlin
x 6
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Romeo Victor » Mo 19. Dez 2011, 12:41

Die Ästhetik eines Flughafens ist mir ehrlich gesagt egal. Ich will da im Normalfall nicht viel Zeit verbringen,funktional soll er sein, einfach einchecken und los. Aber in meinen Bildern ging es auch nicht um Ästhetik, sondern um den Bauvortschritt. Da fällt es mir schwer, an einen pünktlichen Start am 3.6.12 zu denken. Der DFS Tower wird im März schon seinen Betrieb aufnehmen.
0 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 4
Kontaktdaten:

Re: "Zentralflughafen Schönefeld" wird BBI

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Fr 3. Feb 2012, 12:13

The photo shows the new Berlin Brandenburg Airport.

http://www.flugzeugbilder.de/show.php?id=1112299


Lufthansa will Berlins neuen Airport dominieren

http://www.morgenpost.de/berlin/article ... ieren.html

Nu gugge, de Lufthansa Bild


Wer den Start des neuen Hauptstadtflughafen Willy Brandt (BER) am 3. Juni nicht verschlafen will,
der wird am Sonntag früh aufstehen müssen. Bereits um 5.30 Uhr und nicht erst 6 Uhr
wie bisher avisiert sollen in Schönefeld die ersten Maschinen abheben.

http://mobil.morgenpost.de/berlin/artic ... d=&emvcc=0

Ich bin aber schon um 4:20 Uhr los - nach Moskau Bild
0 x
Anfang sky
Endeground


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Flughäfen (FH)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast