Flugverbindungen von & nach Japan zu DDR-Zeiten

Barth, Berlin-Schönefeld, Dresden, Erfurt, Heringsdorf, Karl-Marx-Stadt, Leipzig-Mockau, Leipzig-Schkeuditz

Moderator: Kilo Mike Sierra

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Flugverbindungen von & nach Japan zu DDR-Zeiten

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 25. Jan 2013, 14:59

Hallo Tobias, herzlich Willkommen!

Ein schönes Bild der "Echo-Hotel", die leider ein recht unrümliches Ende in Erfurt fand.

War der Flug denn Nonstop?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Flugverbindungen von & nach Japan zu DDR-Zeiten

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 25. Jan 2013, 15:21

EA-Henning hat geschrieben:War der Flug denn Nonstop?

....doofe Frage, es hiess ja .."über Moskau"...
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

doppelfeld
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 14:26
Postcode: 18209
Country: Germany
Skype-Name: Pilotquacks
Kontaktdaten:

Re: Flugverbindungen von & nach Japan zu DDR-Zeiten

Ungelesener Beitragvon doppelfeld » Fr 25. Jan 2013, 15:29

Genau. In Moskau waren wir mitten in der Nacht für drei Stunden im Transitbereich in Moskau quasi eingesperrt. Ich glaub, Nonstop wär es nicht gegangen. Zumindest gab es auch beim Gewandhausorchester immer eine Zwischenlandung in Moskau.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Flugverbindungen von & nach Japan zu DDR-Zeiten

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Fr 25. Jan 2013, 19:17

War denn im Transitbereich wenigstens die Möglichkeit gegeben, etwas zu Essen?
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!

doppelfeld
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 14:26
Postcode: 18209
Country: Germany
Skype-Name: Pilotquacks
Kontaktdaten:

Re: Flugverbindungen von & nach Japan zu DDR-Zeiten

Ungelesener Beitragvon doppelfeld » Fr 25. Jan 2013, 20:01

Is schon lange her. Das war wie ein großer Raum, ringsherum verglast. Da kam keiner rein und keiner raus. Also auch nix Essen.

Klingt leicht paranoid, war aber damals wirklich ein sehr spezieller Eindruck von unserem Bruderland ;-) In Japan war das dann schon ganz anders. Da gabs gleich mal ein Empfangskommitee mit Willkommensplakat und ein Buffet dann im Hotel.

Leider hatte man zur Crew immer wenig Kontakt. Ich hätte gern mal ins Cockpit geschaut, aber irgendwie hat man sich nicht getraut zu fragen. Auch bei einem 12 Stunden Flug nicht.
0 x

Flieger Bernd
Administrator
Administrator
Beiträge: 3505
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:04
Postcode: 20095
Country: Germany
Wohnort: Himmel
x 3
Kontaktdaten:

Re: Flugverbindungen von & nach Japan zu DDR-Zeiten

Ungelesener Beitragvon Flieger Bernd » Fr 25. Jan 2013, 21:44

doppelfeld hat geschrieben:... Ich hätte gern mal ins Cockpit geschaut, ...

Hallo Tobias, schön, daß Du hergefunden hast.

Einmal ins Cockpit schauen - ein freundlicher Kpt. hätte das wohl erlaubt
aber er hätte auch mutig sein müssen - er hätte gegen einige Vorschriften verstoßen, es war einfach nicht erlaubt.
Wir waren auf einem Urlaubsflug, meine Frau wollte gern wenigstens einmal meinen Arbeitsplatz sehen - nix da !
0 x
Anfang sky
Endeground

doppelfeld
Benutzer (neu registriert)
Benutzer (neu registriert)
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 14:26
Postcode: 18209
Country: Germany
Skype-Name: Pilotquacks
Kontaktdaten:

Re: Flugverbindungen von & nach Japan zu DDR-Zeiten

Ungelesener Beitragvon doppelfeld » Fr 25. Jan 2013, 22:00

Ja, war echt Schade. Nach der Wende hat es dann ein paar mal geklappt. Aber da gabs ja dann die schönen alten Flieger nicht mehr. Mit meinem PPL hab ichs dann immerhin von der Z-42/43 über die Wilga bis zu gelegentlichen Absetzflügen auf dem rechten Sitz der AN-2 geschafft.
0 x

EA-Henning
Administrator
Administrator
Beiträge: 5561
Registriert: So 24. Okt 2004, 18:26
Postcode: 99817
Country: Germany
Skype-Name: EDGE-Henning
Wohnort: DE 99817 Eisenach
x 249
x 34
Kontaktdaten:

Re: Flugverbindungen von & nach Japan zu DDR-Zeiten

Ungelesener Beitragvon EA-Henning » Sa 26. Jan 2013, 11:45

doppelfeld hat geschrieben:Ja, war echt Schade. Nach der Wende hat es dann ein paar mal geklappt. Aber da gabs ja dann die schönen alten Flieger nicht mehr. Mit meinem PPL hab ichs dann immerhin von der Z-42/43 über die Wilga bis zu gelegentlichen Absetzflügen auf dem rechten Sitz der AN-2 geschafft.


Nunja, immerhin ein "Post-DDR-Luftafhrt-Feeling" :-)

Letztere Typen sehe ich ab-und an an meinem Heimat Flugplatz EDGE.
0 x
Flieger sterben nicht, sie fliegen nur höher!


Zurück zu „INTERFLUG - Betrieb Flughäfen (FH)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast