Räuberpistolen aus der Luftfahrt-Berichterstattung

Einfach mal quatschen

Moderatoren: Flieger Bernd, EA-Henning

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3639
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 34
x 90
Kontaktdaten:

Re: Räuberpistolen aus der Luftfahrt-Berichterstattung

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Mo 14. Aug 2017, 15:25

Allein in den letzten vier Wochen sind elf Vorfälle mit Verlust des Kabinendruckes bekannt geworden. Rechnet man das einmal ganz kühn auf ein ganzes Jahr hoch, so ergibt das ca.140 Vorfälle.

Unter den Vorfällen der letzen vier Wochen waren auch zwei sehr kuriose Fälle als bei einer Fluggesellschaft am gleichen Tag beim gleichen Flugzeugtyp (737-400) und nach dem Start vom gleichen Flughafen das Druckhaltesystem nicht funktionierte und daraufhin die Masken gefallen sind.
1 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.

Kilo Mike Sierra
Administrator
Administrator
Beiträge: 3639
Registriert: Do 20. Okt 2005, 18:36
Postcode: 1189
Wohnort: Absurdistan (West)
x 34
x 90
Kontaktdaten:

Re: Räuberpistolen aus der Luftfahrt-Berichterstattung

Ungelesener Beitragvon Kilo Mike Sierra » Do 17. Aug 2017, 16:22

Drucksache 12/6185 des deutschen Bundestages (12. Wahlperiode), Seite 4
[Die Unterstreichungen sind von mir.]

Eine Übernahme der Interflug durch die Lufthansa war aus
kartellrechtlichen Gründen nicht möglich. Auch Verhandlungen
mit anderen Interessenten führten zu keinem Ergebnis.
Im Rahmen der Liquidation der Interflug wurden die
Vermögenswerte zu 90 % an mittelständische Unternehmen
veräußert. Diese Unternehmen übernahmen nahezu alle Beschäftigten
der Interflug.

Haben demzufolge mittelständische Unternehmen die Flugzeugflotte und die großen Wartungshangars übernommen?
Daran kann ich mich nicht erinnern.
Bleiben wir einmal nur beim Betrieb Verkehrsflug der INTERFLUG. Dessen große Vermögenswerte gingen doch an Aeroflot, die Bundeswehr und an Lufthansa Technik (war da nicht etwas mit dem Kartellrecht?).

Und diese von der Bundesregierung genannten mittelständischen Unternehmen, die 90 % der Vermögenswerte übernommen haben sollen, die sollen dazu auch noch nahezu alle INTERFLUG-Mitarbeiter übernommen haben?
Daran kann ich mich auch nicht erinnern, schon gar nicht im Zusammenhang mit dem Betrieb Verkehrsflug.

Zu den ergebnislosen Verhandlungen mit "anderen Interessenten" sage ich lieber nichts.
1 x
Thomas
Reformation, Renaissance und Aufklärung - soll das alles umsonst gewesen sein? Offenbar ja.


Zurück zu „Briefing-Room“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste